Die Corona-Variante Omikron überrollt Europa. Darauf reagieren einige Länder mit harten Maßnahmen. Andere sehen die Ereignisse gelassener. Eine Reise ist vor allem für Geimpfte und Genesene weiterhin auch im Corona-Winter 2021/22 möglich, zum Beispiel für eine Sightseeing-Tour oder um sich in den Skigebieten auszupowern.

Doch dabei gilt es, einige Regeln bei einem Urlaub zu beachten. Auch bei der Rückreise muss beachtet werden, ob ein Land als Hochrisikogebiet eingestuft ist. Ist das der Fall, dann müssen nicht geimpfte und genesene Personen für mindestens fünf Tage in Quarantäne, bevor sie sich freitesten können. Für Kinder unter zwölf Jahren endet die Isolation automatisch. Außerdem ist online eine Einreiseanmeldung für alle Reisenden erforderlich.

Hier erfährst du, was derzeit in beliebten Reiseländern rund um Deutschland möglich ist.

Aktuelle Deals

Dänemark

  • Einreise: Auch Geimpfte benötigen einen negativen PCR-Test, der höchstens 72 Stunden sein darf, oder einen negativen Antigen-Test, der höchstens 48 Stunden alt sein darf. Genesene sind davon ausgenommen, wenn sie ein positives PCR-Testergebnis vorlegen, das zwischen 14 Tage und 180 Tage alt ist. Auch für Kinder unter 15 Jahren gilt keine Testpflicht.
  • Nachtclubs, Diskotheken, Kinos, Theater und Museen sind geschlossen
  • Bars und Restaurants müssen um 23 Uhr schließen, es gilt 3G.
  • Handel und Gastronomie haben geöffnet
  • Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis, auf Inlandsflügen, in Geschäften, in Einkaufszentren
  • Bei der dänischen Bahn gilt ebenfalls 3G
  • Status: Hochrisikogebiet

2022 gibt es spannende Highlights in Dänemark.

Österreich

  • Einreise: An der Grenze gilt 2G plus. Nur Geimpfte und Genesene dürfen mit einem negativen PCR-Test, der maximal 72 Stunden alt ist, einreisen. Die Testpflicht entfällt für Menschen mit einer Booster-Impfung. Nur Personen, die nachweislich nicht geimpft werden können, dürfen ebenfalls mit einem Corona-Test einreisen.
  • 2G gilt in Restaurants, Cafés, Hotels, Pensionen, Seilbahnen, Skigebieten, Kinos, im Theater und anderen kulturellen Einrichtungen mit Ausnahme von Museen. Ausgenommen von der 2G-Regel sind Kinder unter zwölf Jahren.
  • FFP2-Maskenpflicht gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften und in allen geschlossenen Räumen. Künftig auch im Freien, wenn kein Zwei-Meter-Abstand eingehalten werden kann, zum Beispiel in Fußgängerzonen und Warteschlangen.
  • Status: kein Risikogebiet

Hallstatt in Österreich ist ein bezauberndes Winterwunderland.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Schweiz

  • Einreise: Es gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Auch Geimpfte und Genesene brauchen für die Einreise einen negativen PCR- oder Antigen-Schnelltest. Ungeimpfte müssen zwischen dem vierten und siebten Tag nach der Einreise einen zweiten Test durchführen.
  • Wintersport teilweise ohne Corona-Nachweis möglich. Nur im Skigebiet Samnaun ist 2G vorgeschrieben, da es mit Ischgl in Österreich verbunden ist.
  • Hotels haben geöffnet
  • Gastronomie: In Hütten, Restaurants und bei Kulturveranstaltungen gilt 2G. Nur Geimpfte und Genesene haben Zutritt.
  • Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr und Innenräumen
  • Status: Hochrisikogebiet
  • Majestätisch thront das Matterhorn über Zermatt in den Schweizer Alpen.

Italien

  • Einreise: Auch für Geimpfte und Genesene eine Testpflicht. Ungeimpfte und nicht genesene Personen müssen trotz Corona-Test für mindestens fünf Tage in Quarantäne. Akzeptiert werden PCR-Tests (48 Stunden) und Schnelltests (24 Stunden)
  • Maskenpflicht gibt es im Freien. In öffentlichen Verkehrsmitteln ist eine FFP2-Maske notwendig. Essen und trinken ist dort untersagt. Seit 10. Januar gilt im Nah- und Fernverkehr 2G, somit haben nur Geimpfte und Genesene Zutritt.
  • In Kinos, Theatern, Fußballstadien, Museen und Ausstellungen gilt die 2G-Regel bereits. 
  • Für Hotels, Skilifte und Kongresszentren gilt ebenfalls seit dem 10. Januar 2G. Die Regelungen gelten bis zum Ende des Notstandes am 31. März. 
  • Bis zum 31. Januar 2022 sind Konzerte und Feste auch im Freien untersagt.
  • Ab dem 1. Februar gilt die 3G-Regel auch für Supermärkte, Post- und Bankschalter sowie für öffentliche Ämter. 
  • Diskotheken sind geschlossen
  • Status: Hochrisikogebiet

Wer in Italien Skifahren möchte, braucht in dieser Saison einen 3G-Nachweis und muss die Maskenpflicht beachten. Ab dem 10. Januar gilt 2G.

Spanien

  • Einreise: Es gilt 3G. Ungeimpfte und nicht Genesene benötigen PCR-Test (maximal 72 Stunden alt) oder Antigen-Schnelltest (maximal 48 Stunden alt). Ein digitales Einreiseformular ist notwendig.
  • 3G in Gaststätten und anderen Freizeiteinrichtungen
  • Maskenpflicht in öffentlichen Räumen und auch im Freien
  • Rauchverbot im Freien, wenn Abstand von zwei Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. Rauchen im Gehen vielerorts untersagt.
  • Hotels haben mit Sicherheits- und Hygienevorschriften geöffnet, ebenso Restaurants.
  • Status: Hochrisikogebiet

So schön sieht die Kathedrale von Castellon de la Plana bei Nacht aus.

Portugal

  • Einreise: Auch Geimpfte und Genesene müssen einen PCR-Test oder Antigen-Test vorlegen, der nicht mehr als 72 beziehungsweise 48 Stunden vor Abflug erstellt worden ist. Diese Pflicht gilt nicht für Kinder unter zwölf Jahren. Die Autonomen Regionen Madeira und die Azoren haben eigene Maßnahmen ergriffen.
  • Hotels haben geöffnet, es besteht eine Testpflicht
  • Es gilt 3G in Restaurants, Fitnesszentren und touristischen Einrichtungen
  • Diskotheken und Bars bleiben bis zum 9. Januar geschlossen
  • Status: Hochrisikogebiet

Der Praça do Giraldo ist das Herzstück der hübschen portugiesischen Stadt Évora.

Frankreich

  • Einreise: Es gilt 3G. Es wird entweder ein Corona-Nachweis über eine Impfung, Genesung oder ein negativer Corona-Test benötigt. Es muss ein PCR-Test oder Antigentest vorgewiesen werden, der nicht älter als 24 Stunden ist.
  • Für Reisende darf vom 15. Januar 2022 an die letzte Impfung nicht länger als sieben Monate zurückliegen. Danach verfällt ohne Booster der Impfstatus. Reisende ab 65 Jahren benötigen schon seit dem 15. Dezember 2021 den Nachweis einer dritten Impfung (Booster), sofern die letzte Impfung mehr als sechs Monate zurückliegt.
  • Hotels und Personen haben geöffnet
  • In Museen, Gaststätten, Restaurants, Skistationen, Flugzeugen, Zügen und Bussen gilt 3G. 
  • Eine Maskenpflicht gilt im Freien, bei Veranstaltungen und Menschenansammlungen, in öffentlich zugänglichen Räumen sowie Verkehrsmitteln für Personen ab sechs Jahren.
  • Status: Hochrisikogebiet

Touristin mit Gesichtsmaske vor dem Eiffelturm in Paris.

Niederlande

  • Einreise: Es gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Akzeptiert wird ein negativer PCR- (nicht älter als 48 Stunden) oder Antigen-Test (nicht älter als 24 Stunden).
  • Noch bis zum 14. Januar besteht ein Lockdown
  • Gastronomie, Kultur, Sport und der Einzelhandel sind geschlossen.
  • Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Campingplätze haben weiterhin geöffnet.
  • Maskenpflicht besteht in allen öffentlich zugänglichen Orten. Beispielsweise in Supermärkten, Geschäften, Bahnhöfen, Flughäfen, Flugzeugen oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Status: Hochrisikogebiet