In Deutschland ist Eisbaden noch ein neuer Trend, in Schweden dagegen hat das Bad in den kalten Fluten schon lange Tradition. Man geht davon aus, dass bereits die Wikinger vor über 1000 Jahren in Eiswasser gebadet haben. Seit dem 19. Jahrhundert gibt es in Schweden Kallbadhus – Kaltbadehäuser – mit Sauna, in denen sich Adrenalin-Fans wieder aufwärmen können.

Viele Menschen schwören auf die positive Wirkung von Eisbädern auf die Gesundheit, von besserer Durchblutung bis hin zu einem gestärkten Immunsystem. Die schwedischen Kaltbadehäuser haben in der Regel zwei getrennte Bereiche, einen für Damen und einen für Herren. Gebadet und sauniert wird textilfrei.

Und noch etwas macht Schwedens Kaltbadehäuser einzigartig: Sie alle bestechen durch eine besondere Architektur, ob orientalisch angehaucht oder mit klaren Formen aus Holz, die sich perfekt in die umliegende Natur einfügen. Die sieben schönsten Kaltbadehäuser stellen wir dir in diesem Artikel vor.

Übrigens: Die Kaltbadehäuser sind ganzjährig geöffnet. Alle, die es lieber wärmer mögen, können also ebenfalls eine kleine Wellness-Auszeit dort genießen.

1. Ribersborgs Kaltbadehaus in Malmö

„Kallis“ nennen die Einwohner und Einwohnerinnen Malmös liebevoll ihr Kaltbadehaus. Seit fast 125 Jahren steht es schon am Strand Ribersborg am Öresund und trotzt Wind und Wetter. Damit ist es eines der ältesten Kaltbadehäuser Schwedens! Das letzte Mal wurde „Kallis“ 2009 komplett renoviert und hat seitdem ein Sonnendeck und einen neuen Steg.

Aktuelle Deals

Sowohl im Damen- als auch im Herren-Bereich gibt es jeweils einen großen Außenpool, Whirlpools, die mit Holz beheizt werden, und zwei Saunen. Das Dampfbad ist gemischt. Verschiedene Aufgüsse runden das Wohlfühl-Angebot ab.

Am ersten Montag jedes Monats wird die Geschlechtertrennung während des „Queer Kallis“, dem LGBT-Tag, aufgehoben. Im hauseigenen Restaurant kannst du dich übrigens nach Saunagang und Bad mit Suppe, Burger, Kuchen und Snacks wieder stärken.

2. Kaltbadehaus Varberg

Wow! Das Kaltbadehaus im südschwedischen Varberg ist wohl das schönste im ganzen Land. Mit seinen verzierten Kuppeln, Bögen und Fliesen in maurischem Stil erinnert es an einen Märchenpalast aus „1001 Nacht“. Es steht auf Stelzen im Meer und ein langer Steg führt über die raue See in die orientalische Wellness-Oase.

Die Saunas haben große Panorama-Fenster, durch die du einen herrlichen Blick aufs Meer hast. Das Kaltbadehaus in Varberg besticht nicht nur durch die ungewöhnliche Architektur, sondern auch durch seine lange Tradition. Das erste Kaltbadehaus an dieser Stelle gab es schon vor über 200 Jahren! Die heutige Anlage wurde 1903 eröffnet und im Jahr 1996 komplett renoviert.

Das Kaltbadehaus in Varberg wurde 1903 eröffnet und 1996 komplett renoviert.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

3. Kaltbadehaus Ulricehamn

Gesundheit und Wohlbefinden haben in Ulricehamn eine lange Tradition. Das erste Kaltbadehaus gab es bereits 1871! Das Badehaus, das du heute in der südschwedischen Stadt besuchen kannst, wurde 2008 gebaut. Zuvor hatte die Stadt 60 Jahre lang ohne Badehaus auskommen müssen.

Heute erfreuen sich die Einheimischen daran, dass sie die alte Tradition wieder aufleben lassen können, und heißen Gästinnen und Gäste herzlich willkommen. Das Badehaus steht auf Pfählen im See Åsunden. Nach dem prickelnden Bad im kalten Wasser kannst du dich in der Sauna wieder aufwärmen oder bei einer Massage entspannen.

Im Kaltbadehaus gibt es auch ein Restaurant mit schwedischer Küche, von dem aus du einen herrlichen Blick auf die Stadt und den See hast.

4. Kaltbadehaus Karlshamn

Das Kaltbadehaus in Karlshamn an Schwedens Ostküste hat eine wirklich ungewöhnliche Architektur: Durch die klaren Linien und geometrischen Formen sieht es aus wie eine schwebende Untertasse. Es steht auf Stelzen in der Ostsee und ist typisch skandinavisch mit viel Holz gebaut worden.

Das Kaltbadeaus in Karlshamn ist eines der neueren, es wurde 2015 eröffnet. Der Entwurf stammt von dem Architekturbüro White Arkitekter. Auf der Meerseite sind ganze Wände aus Glas, sodass du einen herrlichen Blick auf die Inseln vor der Küste hast.

5. Arctic Bath Hotel in Harads

Hoch oben im Norden von Schweden, in Harads, liegt das Arctic Bath Hotel. Hier wird das Eisbaden zu einem ganz besonderen Erlebnis: Während du im eiskalten Wasser bist, glitzern über dir die Nordlichter. Doppeltes Gänsehaut-Feeling garantiert! Im Spa-Bereich des Hotels kommst du anschließend in der Sauna wieder ins Schwitzen.

Verschiedene Massagen und Anwendungen gibt es dort ebenfalls. Aber nicht nur das Eisbaden ist hier etwas Besonderes, auch das wunderschöne Designhotel ist absolut sehenswert. Die Zimmer sind stylishe Holzhütten, die auf dem Fluss Luleälven schwimmen und an den früher wichtigsten Industriezweig der Region erinnern: die Holzwirtschaft.

Im Arctic Bath Hotel badest du unter den strahlenden Nordlichtern.

6. Eisbaden-Hotspot Helsingborg

Helsingborg ist Schwedens Hotspot für kaltes Baden. Hier gibt es nicht nur ein Kaltbadehaus, sondern gleich drei: Das Kallbadhus Pålsjöbaden besteht aus mehreren individuellen Häuschen, die quietschgelb leuchten und auf Pfählen über dem Meer schweben.

Kallis hat großzügige Panoramascheiben, durch die du die Wellenbewegungen des Meeres beobachten kannst und bei guter Sicht sogar Dänemark siehst. Im Kaltbadehaus Råå kannst du mit Wellness in den Tag starten, da es schon um 6.30 Uhr öffnet.

Anfang Februar findet in Helsingborg traditionell die Kaltbadewoche statt. Dann kommen Eisbadende von nah und fern, um gemeinsam den Wellness-Kick zu zelebrieren.

7. Saltsjöbad-Kaltbadehaus bei Lund

Wenn sich die Studentinnen und Studenten der quirligen Stadt Lund zwischen den Examen erholen wollen, fahren sie ein kleines Stück raus aus der Stadt zum Saltsjöbad-Kaltbadehaus in Bjärred. Aber natürlich sind hier auch alle anderen Eisbade-Fans willkommen.

Ein fast 600 Meter langer Holzsteg führt zum Kaltbadehaus, das neben den Saunas auch ein eigenes Restaurant hat. Klare Linien, große Fenster und viel Holz bestimmen die Architektur des Badehauses. Die Aussicht von hier ist atemberaubend: Vor dem Kaltbadehaus liegt die Meerenge Öresund, und wenn es dunkel ist, siehst du die glitzernden Lichter von Malmö.