Vollständig geimpfte Personen konnten noch im Herbst ohne große Auflagen durch die EU reisen. Im Gegensatz zu nicht geimpften oder genesenen Reisenden brauchten sie keinen negativen Corona-Test. Doch im Winter verschärfen nun immer mehr Länder ihre Einreisebestimmungen aufgrund der Omikron-Variante auch für Geimpfte. 

Schweden, Italien, Griechenland, IrlandPortugal,Tschechien, Dänemark und Zypern haben bereits eine Testpflicht für Geimpfte eingeführt – allerdings zum Teil nur temporär. Österreich verweigert Ungeimpften komplett die Einreise. Für Geimpfte und Genesene ist die Einreise seit dem 20. Dezember nur mit negativem PCR-Test möglich, der nicht älter als 72 Stunden ist. Auch Bulgarien folgt nun diesem Beispiel.

Portugal und Irland führten zuerst Corona-Tests für Geimpfte ein

Portugal und Irland waren die ersten Länder, die von allen Reisenden einen Corona-Test verlangt haben. Seit dem 1. Dezember müssen daher auch Geimpfte und Genesene in Irland neben ihrem Corona-Nachweis einen negativen PCR-Test (maximal 72 Stunden alt) oder Antigen-Test (48 Stunden) bei der Einreise vorweisen. Wer weder geimpft noch genesen ist, kommt nur mit einem PCR-Test rein. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Alle müssen zudem ein digitales Einreiseformular ausfüllen.

Aktuelle Deals

In Portugal brauchen alle Reisenden ab zwölf Jahren, die einreisen wollen, einen negativen Corona-Test. Akzeptiert werden sowohl Antigen-Schnelltests als auch PCR-Tests. Beide dürfen nur maximal 48 Stunden vor Abflug gemacht worden sein. Die Maßnahme gilt derzeit allerdings nur bis zum 9. Januar 2022. Weiterhin muss vorab eine digitale Einreiseanmeldung ausgefüllt werden.

Gelbe Tram fährt durch Lissabon. Die Hauptstadt Portugals ist ein beliebtes Reiseziel.

Italien: Seit 16. Dezember benötigen auch Geimpfte einen Corona-Test

Auch in Italien gilt seit dem 16. Dezember eine allgemeine Testpflicht. Reisende müssen bei der Einreise entweder einen maximal 24 Stunden alten Antigen-Schnelltest oder einen höchstens 48 Stunden alten PCR-Test vorzeigen – auch Geimpfte und Genesene. Personen, die noch nicht genesen oder gegen Corona geimpft sind, müssen zusätzlich zu dem erforderlichen Test fünf Tage lang in Quarantäne. Die Testpflicht für alle Einreisenden soll bis zum 31. Januar bestehen bleiben. Weiterhin muss die Einreise online angemeldet werden.

Ein Roller steht in einer Gasse in Rom – die Stadt gehört zu den Top-Zielen Italiens.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Corona-Test für Geimpfte seit 19. Dezember in Griechenland

Griechenland verhängt seit dem 19. Dezember ebenfalls eine Testpflicht für Geimpfte bei der Einreise. Zunächst hieß es, es dürften grundsätzlich nur Personen mit einem PCR-Test einreisen – unabhängig vom Impfstatus. Doch nach Kritik beim EU-Gipfel, milderte das Land die Testpflicht ab. Somit müssen alle Reisenden entweder einen maximal 72 Stunden alten PCR-Test oder einen höchstens 24 Stunden alten Schnelltest vorlegen. Die Regel soll zunächst bis zum 10. Januar gelten. Mit den schärferen Regeln will die Regierung eine schnelle Verbreitung der Omikron-Variante verhindern. Eine elektronische Anmeldung am Tag vor der Ankunft ist weiterhin Pflicht.

Finnland verlangt Test von geimpften Reisende 

Finnland verschärft ebenfalls die Einreisebestimmungen. So müssen Reisende, die aus dem  EU/Schengen-Raum einreisen, zwischen dem 28. Dezember und dem 16. Januar einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist, auch wenn sie geimpft sind. Darüber informiert Visit Finland.

Außerdem ist zurzeit in der Regel auch die Einreise mit zwei negativen Tests möglich. Der erste Test muss vor der Einreise gemacht werden und darf nicht älter als 72 Stunden sein. Der zweite Test muss drei bis fünf Tage nach Einreise erfolgen, so das Auswärtige Amt. Es bestehe eine Quarantäneempfehlung.

Tschechien: PCR-Test auch für Geimpfte und Genesene

In Tschechien benötigen geimpfte oder genesene Erwachsene seit dem 27. Dezember vor dem Grenzübertritt einen negativen PCR-Test. Nur wer bereits eine Booster-Impfung bekommen hat, bleibt ebenso wie ungeimpfte Kinder unter zwölf Jahren von der Testpflicht befreit. Für Jugendlichen bis 18 Jahren genügt weiterhin die zweite Impfung.

Schweden verlangt PCR- oder Schnell-Test von allen Reisenden

Auch Schweden verschärft die Regeln: Seit dem 28. Dezember benötigen alle Reisenden, unabhänig vom Impfstatus, einen negativen PCR-Test, der maximal 48 Stunden alt sein darf, oder Antigenschnell-Test. Ausgenommen sind Kinder unter zwölf Jahren.

Dänemark verlangt von allen Reisenden Corona-Test

Seit dem 27. Dezember benötigen alle Reisende einen negativen PCR-Test (72 Stunden alt) oder negativen Antigen-Test (48 Stunden alt). Ausgenommen hiervon sind Genesene mit einem entsprechenden Corona-Nachweis.

Zypern verlangt gleich PCR-Tests von allen Reisenden

Seit dem 4. Janaur benötigen Geimpfte als auch Ungeimpfte zwei PCR-Tests für einen Urlaub. Der Test bei der Ankunft höchstens 48 Stunden alt sein. Es folgt ein weiterer dirket nach der Einreise. Wer zudem keine Drittimpfung hat, muss 72 Stunden nach der Ankunft noch einen Antigen-Schnelltest machen. Die Regeln gelten vorerst bis zum 15. Januar, Kinder unter zwölf Jahren sind davon ausgenommen. Die Corona-Tests müssen selbst bezahlt werden. 

Bulgarien: 2G plus für Deutsche bei der Einreise

Seit dem 7. Januar dürfen nur noch geimpfte und genesene Touristinnen und Touristen einreisen. Zudem benötigen sie zusätzlich einen negativen PCR-Test. Von der neue Test- und Nachweispflicht ausgenommen sind Reisende unter zwölf Jahren.

Bei welchen Fernreisezielen eine Testpflicht für Geimpfte gilt

Wesentlich mehr Länder außerhalb der EU verlangen unabhängig von der Omikron-Variante von geimpften Reisenden einen Corona-Test. Die genauen Einreiseregeln hat reisereporterin Miriam in dem Text „Urlaub trotz Corona: Diese Länder lassen nur Geimpfte einreisen“ zusammengetragen. Hier ein kurzer Überblick:

  • Anguilla
  • Antigua und Barbuda
  • Argentinien
  • Aserbaidschan
  • Chile
  • Dubai 
  • Ecuador
  • Fidschi
  • Ghana
  • Grenada
  • Grönland
  • Kaimaninseln
  • Kanada
  • Kolumbien
  • Kuba (ab 5. Januar)
  • Kuwait
  • Oman
  • Pakistan
  • Singapur
  • St. Kitts und Nevis
  • Trinidad und Tobago
  • Turks- und Caicosinseln
  • Uruguay
  • USA