Übernachten wie die Stars ist ja schon lange ein Trend. Übernachten, wo die Stars gedreht haben, ein relativ neuer. So machte zuletzt Airbnb von sich reden, als es das Anwesen aus „Kevin – Allein zu Haus“ unter seinen Mietobjekten aufführte. Allerdings bestand das Mietangebot nur temporär. Lediglich für eine Nacht konnte das berühmte Filmhaus angemietet werden, um sich ganz in Kevins Sinne darin auszutoben – Pizza bestellen und Fallen bauen inklusive.

Aber keine Sorge, wer beim obigen Anwesen kein Glück hatte, für den halten Anbieter noch andere Unterkünfte mit filmrelevantem Background bereit. Von Kult-Suiten aus den 90ern über historische Höfe bis zu romantischen Hotspots ist alles dabei.

1. Das Twilight Swan House

Hallo „Twilight“-Fans! Das ist das Haus, in dem Bella Swan (Kristen Stewart), Hauptfigur der Vampir-Saga von Stephenie Meyer, in der Verfilmung wohnte. Und nicht nur das. Es ist auch das Haus, in dem sich Bella und der Vampir Edward Cullen (Robert Pattinson) zum ersten Mal küssten. Eine Filmkulisse von Bedeutung für „Twilight“-Fans also. 

Im Swan House warten fünf Schlafzimmer, zwei Bäder, ein offener Kamin und ein Garten, die seit den Dreharbeiten so gut wie nicht verändert wurden. Wer es schafft, einen freien Termin im Swan House zu ergattern, kann auf den Spuren seiner Liebslingsdarsteller wandeln oder beim Essen am original Esstisch aus dem Filmset speisen. Wer der „Twilight“-Saga verfallen ist, wird diese Unterkunft lieben.

Aktuelle Deals

Hier schlagen mit Sicherheit einige Herzen höher: Das Swan House aus der „Twilight“-Saga können Fans mieten.

2. Murmeltiergefühl im Cherry Tree Inn B&B

Der Name des Bed and Breakfast in Woodstock in Illinois mag noch nicht so aussagekräftig sein. Aber wer an die 90er-Jahre und eine Zeitschleife denkt, dem dämmert es: Wenn jeden Morgen beim Aufwachen der Song „I Got You Babe“ von Sonny und Cher im Radio spielt, dann ist man gefangen im Leben von Bill Murray. Besser gesagt in der Filmkomödie „Und täglich grüßt das Murmeltier" (im Original: Groundhog Day), in der Murray einen arroganten Meteorologen spielt, der in einer Zeitschleife festsitzt. 

Wer sich betten möchte wie Murray und das Gefühl der 90er noch mal Revue passieren möchte, ist bei Lori und George genau richtig. Sie kauften die Pension im Jahr 2017 und bieten die restaurierten viktorianischen Zimmer seitdem bei Airbnb an. Es können einzelne Zimmer angemietet oder die komplette Unterkunft reserviert werden. 

Die Magnolia Suite: Aus dem Erker dieser Suite blickte bereits Bill Murray.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

3. Game of Thrones – Guten Morgen, Jon Snow

Winter is coming! „Game of Thrones“-Fans spitzen jetzt die Ohren. In Strangford in Nordirland kann im Castle Ward, das aus der Serie als Burg Winterfell bekannt ist, genächtigt werden. Na gut, ganz genau gesagt, handelt es sich um ein Nebengebäude – aber es bietet trotzdem eine gute Kulisse, um in die Welt und das Zuhause der Familie Stark aus der HBO-Serie „Game of Thrones“ einzutauchen.

Auf dem historischen Hof, zu dem das mietbare Steinhäuschen gehört, kann unter anderem die Nachbildung der winterfellschen Bogenschießanlage aus der Serie bestaunt werden. Um das Anwesen herum erstrecken sich 820 Hektar Wald. Leider ist Jon Snow für den Aufenthalt in dem gemütlich eingerichteten und hundefreundlichen Steinhaus nicht zusätzlich buchbar – aber wenn du die Augen schließt, kannst du ihn ja vielleicht herbeiträumen ...

Der historische Hof diente in der HBO-Serie „Game of Thrones“ als Kulisse für Winterfell, das Zuhause der Adelsfamilie Stark.

4. Schlafen wie James Bond

Wer auf den Spuren von James Bond alias Daniel Craig in „Casino Royale“ wandeln und nächtigen möchte, kann das tun. Während die Filmhandlung in Montenegro angesiedelt ist, wurde aber tatsächlich im Grandhotel Pupp in Karlsbad gedreht.

Wie man es von 007 erwartet, ist das Hotel agentengerecht luxuriös und pompös eingerichtet. Der obligatorische Martini, den man an der Hotelbar natürlich „geschüttelt, nicht gerührt“ bestellt, ist in diesem Ambiente gesetzt. Übrigens: Auch für die Filme „La Vie en Rose“ und „Shanghai Knights“ wurde im Pupp gedreht.

Im Grandhotel Pupp können James-Bond-Fans Agentenluft schnuppern.

5. De Vere House – Harry Potters Elternhaus

Die Verfilmung der Romanreihe „Harry Potter“ von Joanne K. Rowling begeisterte ein Millionenpublikum. In den letzten beiden Teilen „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ ist das einstige Zuhause von Harry und seinen Eltern zu sehen. Es liegt 60 Kilometer vom Flughafen London-Stansted entfernt im britischen Lavenham, das in den „Harry Potter“-Filmen als Kulisse für die fiktive Kleinstadt Godric’s Hollow diente. 

Im Elternhaus des Filmhelden Harry Potter beginnt die tragische Geschichte des Zauberlehrlings. Denn in diesem Haus tötete Lord Voldemort Harrys Eltern und verpasste ihm eine Narbe. Wagemutige Potter-Fans können das De Vere House mieten. Um die 500 Euro kosten zwei Übernachtungen für zwei Personen in dem bunt eingerichteten Haus im Vintage-Stil.

Ein schicksalhafter Ort: Fans der „Harry Potter“-Filme können im Elternhaus des Zauberschülers nächtigen.

6. Luke Skywalkers Heimatplanet und Elternhaus

Das Hotel Sidi Idriss in Tunesien lockt mit den Worten „Komm und erkunde den Planeten Matmata“ und ist voll und ganz auf „Star Wars“-Fans eingestellt. Im Höhlendorf Matmata in Tunesien liegt das Höhlenhotel Sidi Idriss, das in den „Star Wars“-Filmen das Elternhaus Luke Skywalkers auf dem Wüstenplaneten Tatooine darstellt. Der berühmte Drehort ist eine Pilgerstätte für Fans des Weltraum-Epos. Im Innenhof stehen noch Utensilien der Dreharbeiten und Gäste des Hotels sind ihren Helden ganz nah. Wer weiß, vielleicht hört man hier nachts sogar die Stimme Yodas „Schlafen du sollst“ flüstern. 

7. Dirty Dancing – Schlafen und tanzen wie einst Patrick Swayze

Wir schreiben das Jahr 1987 und die Mountain Lake Lodge im US-Bundesstaat Virginia ist der Ort, an dem der filmhistorische Satz „Mein Baby gehört zu mir" fiel. Im Film „Dirty Dancing“ begegnen sich Johnny (Patrick Swayze) und Baby (Jennifer Grey) und werden zum Tanz-Traumpaar.  

Teile des Kultfilms spielten in der Mountain Lake Lodge, die im Film als Kellerman’s Resort betitelt wird. Das Resort bietet neben Übernachtungsmöglichkeiten auch „Dirty Dancing“-Wochenenden an, bei denen Drehorte besucht, Tanzstunden genommen und Partys in Mary’s Barn gefeiert werden. Klingt danach, als könnten Fans des Tanz-Klassikers hier the time of their life haben.