Coole Städte wie Stockholm und Malmö, verträumtes Hinterland, klare Seen und die Schärengärten: Schweden ist nicht ohne Grund ein beliebtes Reiseziel der Deutschen. Der Urlaub in dem größten Land Skandinaviens ist auch während der Corona-Pandemie möglich.

„Freedom Day“ am 9. Februar 2022

Das Land hebt außerdem praktisch sämtliche Beschränkungen zum 9. Februar auf. Mit dem „Freedom Day“ entfallen auch die Einreiseregeln für Schweden – Menschen aus Deutschland und den restlichen EU-Ländern müssen dann nicht einmal mehr einen 3G-Nachweis bereithalten. 

Ein Überblick:

Aktuelle Deals

Wie ist die Corona-Lage in Schweden?

 In Schweden stiegen die Infektionszahlen seit Mitte November deutlich, doch das Land scheint den Scheitelpunkt der Omikron-Welle überwunden zu haben. Lag die Sieben-Tage-Inzidenz am 8. Februar noch bei 2139,0, so liegt sie aktuell wieder bei 1078,2 (14. Februar 2022). Im Land sind knapp 73 Prozent der Menschen vollständig gegen Corona geimpft. 1078,2

Das Land gilt seit dem 9. Januar 2022 aus deutscher Sicht wieder als Hochrisikogebiet, das Auswärtige Amt hat eine Reisewarnung ausgesprochen.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Welche Regeln gelten für die Einreise nach Schweden?

„Für die Einreise aus Deutschland (und alle weiteren Länder der EU und des EWR) gelten seit dem 9. Februar 2022 keine Covid-19-bedingten Einreisebeschränkungen mehr“, ist beim Auswärtigen Amt nachzulesen. Das heißt:

Es entfällt die bisherige Pflicht zu Vorlage eines 3G-Nachweises: vollständige Impfung (digitales Corona-Impfzertifikat), Genesung in den letzten sechs Monaten, maximal 72 Stunden alter Corona-Test.

Diese Corona-Regeln gelten in Schweden in Restaurants und Co.

 Mit Wirkung vom 9. Februar 2022 werden in Schweden nahezu alle Restriktionen aufgehoben. Bei Symptomen, die auf eine Covid-Infektion hinweisen, sollen die Menschen weiterhin zuhause bleiben. Erkrankte müssen zuhause bleiben und dürfen die Quarantäne frühestens nach fünf Tage beenden, wenn die letzten 48 Stunden fieberfrei waren. 

Das schwedische Gesundheitsamt („Folkhälsomyndigheten“) empfiehlt generell Folgendes:

  • Orte mit vielen Menschen meiden und Abstand zu anderen halten, insbesondere in Innenräumen.
  • Erwachsene sollten nach Möglichkeit überfüllte öffentliche Verkehrsmittel meiden.
  • Erwachsene sollten in öffentlichen Verkehrsmitteln Gesichtsmasken tragen, wenn ein Gedränge nicht vermieden werden kann.

Skifahren in Schweden: Diese Regeln gelten

Die Skigebiete in Schweden sind weiterhin geöffnet. Skifahrerinnen und Skifahrer sind dazu aufgefordert, Abstand zu halten und wenn möglich kontaktlos zu bezahlen. Eine Maskenpflicht gibt es nicht.

Das gilt bei der Rückreise nach Deutschland

In der folgenden Tabelle kannst du nachlesen, was derzeit für die Einreise aus Dänemark gilt. Da Schweden seit dem 9. Januar wieder als Hochrisikogebiet eingestuft ist, musst du dazu in der Zeile „Hochrisikogebiet“ nachschauen:

Quelle: Bundesgesundheitsministerium