Durch den Schnee gleiten und dabei den Alltag hinter dir lassen – das geht in einigen Skigebieten in ganz Europa hervorragend. Noch besser: Es gibt sogar noch welche, die nicht so überfüllte Pisten haben. Das weltweit größte Vergleichsportal für Ferienunterkünfte, hometogo, hat insgesamt 141 Skigebiete gefunden, die echte Geheimtipps sind und die wenigsten Suchanfragen auf ihrer Seite hatten.

Wenn die ersten Flocken fallen und dein wohlverdienter Urlaub ansteht, kannst du also einige ruhige Skigebiete finden, in denen du durch Traumlandschaften fährst und dabei auch noch auf deinen Geldbeutel achten kannst. Die Geheimtipps wurden nämlich nach ihrem Gesamtpreis, also für Skipass und Unterkunft, gelistet. Wir stellen dir unsere 10 Favoriten vor.

Bitte beachte bei deinen Planungen immer die tagesaktuellen Corona-Auflagen und informiere dich beim Auswärtigen Amt.

1. Borovets in Bulgarien

Der günstigste Ort für Wintersportfans ist in dem Ranking von hometogo Bulgarien. Hier, in der Oblast Sofia, befindet sich das Skigebiet Borovets. 58 Pisten warten hier auf Ski- und Snowboard-Begeisterte, die auf der Suche nach unberührten Landschaften sind. Von 1300 bis 2560 Meter Höhe düst du hinunter ins Tal. Keine Sorge – 13 Lifte sind dafür da, dir den Aufstieg zu erleichtern.

Mit einer Sechsergondelbahn oder einer modernen Viersesselbahn kannst du das gesamte Skigebiet, das aus den drei Skizentren Sitnyakovo, Yastrebetz und Markidjik besteht, erkunden. Hier findest du geeignete Abfahrten für alle Schwierigkeitsgrade, du bist also sowohl als Anfänger wie auch als Forgeschrittener richtig in Borovets.

Borovets in Bulgarien hat viele spannende Pisten für deinen Winterurlaub.

Aber nicht nur beim alpinen Skifahren kannst du hier die weiße Landschaft genießen – auch Snowboarden, Langlaufen, Biathlon, Skispringen oder eine Wanderung durch die schneebedeckten Hänge sind möglich. Am kältesten wird es übrigens im Januar – dann beträgt die durchschnittliche Temperatur 4,6 Grad Celsius.

Infos zum Skigebiet:

  • Skipass: 31,77 Euro
  • Unterkunft und Skipass: 145,37 Euro
  • Pistenlänge: 58 km

Aktuelle Deals

2. Valberg/​Beuil les Launes in Frankreich

90 abwechslungsreiche Pisten erwarten Schneefreundinnen und -freunde im Arrondissement Nizza in Frankreich, genauer gesagt im Skigebiet Valberg/​Beuil les Launes. Von Nizza aus erreichst du es in rund einer Stunde Fahrzeit mit dem Auto. Auf einer Höhe von 1412 bis 2020 Metern befördern dich 23 Lifte auf die Pisten.

Am Rande des Skigebiets ist der Nationalpark Mercantour einen Abstecher wert, nachdem du die zahlreichen Wintersportaktivitäten wie Schneewanderungen oder Langlauf ausprobiert hast. Besonders schön: Bei klarem Wetter kannst du von hier oben sogar das Mittelmeer sehen.

Infos zum Skigebiet:

  • Skipass: 33,20 Euro
  • Unterkunft und Skipass: 154,20 Euro
  • Pistenlänge: 90 km

3. Pra Loup/​Val D’Allos in Frankreich

Im Val d'Allos in Frankreich befindet sich auf einer Höhe von 1608 bis 2576 Metern Höhe das Skigebiet Espace Lumière – Pra Loup. Auf insgesamt 180 Kilometern warten abwechslungsreiche Pisten auf Skifahrerinnen und Skifahrer oder Snowboard-Begeisterte.

Eingebettet in lichte Wälder und hochalpine Regionen gehört das Skigebiet zu den größten der Südalpen. Auch langlaufen, eislaufen oder schneeschuhwandern kannst du in dem vielseitigen Wintersportgebiet und den umliegenden Orten.

Pra Loup in Frankreich hat wunderschöne Pisten, auf denen du dich austoben und deine Ruhe genießen kannst.

Infos zum Skigebiet:

  • Skipass: 41 Euro
  • Unterkunft und Skipass: 155,67 Euro
  • Pistenlänge: 180 km

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

4. Le Corbier in Frankreich

Les Sybelles zählt zu den größten Skiarealen Frankreichs, seit sich die sechs Gebiete Le Corbier, La Toussuire, Les Bottières, Saint Sorlin d’Arves, Saint Jean d’Arves und Saint Colomban des Villards zusammengeschlossen haben. Hometogo hat das Skigebiet Le Corbier auf Platz vier gewählt. 

In les Sybelles findest du 37 grün und 59 blau markierte Pisten, die nicht so hoch und somit auch bestens für Anfängerinnen und Anfänger oder Kinder geeignet sind. Übungslifte gibt es in allen sechs Skiorten. Insgesamt 310 Pistenkilometer warten darauf, von dir erkundet zu werden.

Le Corbier gehört zu den schönsten Skigebieten Frankreichs.

Les Sybelles ist besonders für Familien oder Anfängerinnen und Anfänger geeignet.

Infos zum Skigebiet:

  • Skipass: 47,50 Euro
  • Unterkunft und Skipass: 158,50 Euro
  • Pistenlänge: 310 km

5. Les Angles in Frankreich

Im französischen Okzitanien befindet sich auf einer Höhe von 1666 bis 2362 Metern das Skigebiet Les Angels. Es gilt als ein sehr schneereiches Gebiet mit 23 Aufstiegsanlagen und 45 Pisten, die Anfängerinnen und Anfänger ebenso glücklich machen wie Profis. In der Talstation gibt es das Übungsgelände einer Skischule, speziell für Kinder. In den Schulferien wird ein kostenloser Nachtskilauf angeboten. 

Im Sektor Pla del Mir warten grüne Pisten, auf denen du ungestört üben kannst. Wenn du deine Familie dabeihast, lohnt sich ein Abstecher nach Chevreuil – dort gibt es einen Spielpark zum Austoben. Im Teilskigebiet Balcère hingegen werden auch Profis und Forteschrittene fündig – hier bieten dir vier rote und zwei schwarze Pisten wunderbare Panoramaausblicke über die Landschaft, während du teilweise durch Waldgebiet nach unten saust. Wem das noch nicht reicht: Du kannst auch Schneeschuhwanderungen machen, auf einer Rodelbahn in die Tiefe rutschen oder eine Hundeschlittenfahrt unternehmen.

Auch Profis werden auf den Pisten in Les Angles glücklich.

Infos zum Skigebiet:

  • Skipass: 41,50 Euro
  • Unterkunft und Skipass: 181,17 Euro
  • Pistenlänge: 55 km

6. La Toussuire in Frankreich

Wie auch Le Corbier gehört La Toussuire zum Skiareal Les Syebelles in Fankreich. Hometogo hat die sechs Skigebiete allerdings einzeln in die Bewertung aufgenommen und La Toussuire landet auf dem sechsten Platz. 

La Toussuire ist eines der schönsten Skigebiete Frankreichs – und trotzdem wenig gefragt.

Infos zum Skigebiet: 

Skipass: 47,50 Euro 
Unterkunft und Skipass: 223,50 Euro 
Pistenlänge: 310 km 

7. La Massana (Vallnord) in Andorra

In Andorra kannst ebenfalls günstig Ski fahren. Hier befindet sich das Skigebiet Pal/​Arinsal – La Massana (Vallnord). 32 Lifte bringen dich auf Höhen von 1550 bis 2560 Meter, um die 63 Kilometer langen Pisten zu genießen. Das zweitgrößte Skigebiet in Andorra verbindet Pal und Arinsal miteinander. Die Abfahrten findest du teilweise unterhalb der Baumgrenze.

Anfängerinnen und Anfänger werden hier genauso viel Spaß haben wie Fortgeschrittene – Anfängerbereiche und Snowparks machen es möglich. In der Skischule lernen auch die Kleinsten schon, wie sie die Pisten richtig runterfahren. Außerdem kannst du hier hervorragend schneeschuhwandern, deinen Schlitten mitnehmen oder spezielle Hunde- oder Motorschlittenfahrten ausprobieren.

Auch im kleinen Andorra kann man wunderbar Ski fahren.

Infos zum Skigebiet:

  • Skipass: 42 Euro
  • Unterkunft und Skipass: 242,67 Euro
  • Pistenlänge: 63 km

8. Grandvalira in Andorra

Das größte Skigebiet in den Pyrenäen ist Grandvalira im Fürstentum Andorra. Auf einer Seehöhe von 1710 Metern finden sich 128 abwechslungsreiche Pisten, die sich über eine Gesamtlänge von 210 Kilometern erstrecken. Das Gebiet verbindet die Stationen Pas de la Casa-Grau Roig und Soldeu El Tarter miteinander.

Insgesamt umfasst das Skigebiet sechs einzelne Sektoren, die dir und deiner Familie einiges für den Skiurlaub bieten. Zum Beispiel gibt es vom Ort Encamp nach Funicamp eine sechs Kilometer lange Strecke mit Aussicht, die auch für Unerfahrene gut geeignet ist. In El Tarter können sich Extremsportlerinnen und -sportler beim Freeriden ausprobieren. Außerdem gibt es einen Snowpark und unweit einen Kinderspielplatz mit einigen Animationsangeboten. Am meisten Ruhe findest du in Grau Roig – hierher verirren die die wenigsten Touristinnen und Touristen.

In Grandvalira gibt es wundervolle Pisten für jeden Anspruch.

Infos zum Skigebiet:

  • Skipass: 52 Euro
  • Unterkunft und Skipass: 251,33 Euro
  • Pistenlänge: 210 km

9. Åre in Schweden

Auf einer Höhe von 384 bis 1274 Metern Höhe findest du eines der größten Skigebiete Skandinaviens – Åre in Schweden. Das Resort besteht aus den fünf Gebieten Duved, Tegefjäll, Rödkullen, Åre By und Åre Björnen. Verbunden sind sie mit einem Lift oder einem Skibus, der dich von A nach B fährt.

Die insgesamt 90 Pisten sind blau oder rot markiert – also auch bestens für Familien mit Kindern oder Einsteigerinnen und Einsteiger geeignet. Die roten Strecken eignen sich eher für Fortgeschrittene. Im Teilgebiet Åre By befindet sich außerdem die die Race-Arena. Snowboarderinnen, Snowboarder und Freestyler zeigen im Snowpark mit Halfpipe ihre Tricks.

Are in Schweden eignet sich bestens für Familien, aber auch für Fortgechrittene. Im Sessellift können alle gleichermaßen die schöne Aussicht genießen.

Infos zum Skigebiet:

  • Skipass: 57 Euro
  • Unterkunft und Skipass: 271 Euro
  • Pistenlänge: 91 km

10. Formigal in Spanien

Wintersportlerinnen und -sportler freuen sich im spanischen Skigebiet Formigal über Pisten mit einer Gesamtlänge von 137 Kilometern. 21 Lifte stehen bereit, mit denen verschiedene Abfahrten erreichbar sind. Das gesamte Gebiet befindet sich auf einer Höhe von 1501 bis 2251 Metern.

Direkt an der spanisch-französischen Grenze befindet sich das Skigebiet im westlichen Teil der Pyrenäen und erstreckt sich über die vier zusammenhängenden Täler Tres Hombres-Sextas, Izas-Sarrios, Anayet und Portalet. In dem ruhigen Gebiet kannst du dich über leichte bis sehr steile Abfahrten sowie spezielle Freeridegebiete freuen. Ski- und Snowboardfans werden sich hier ebenso wohlfühlen wie Schneewanderfans.

Formigal in Spanien hat einiges für Winterfreundinnen und -freunde zu bieten.

Infos zum Skigebiet:

  • Skipass: 49,50 Euro
  • Unterkunft und Skipass: 281,50 Euro
  • Pistenlänge: 137 km