Volle Fahrt voraus: Dein Urlaub auf Spiekeroog beginnt, sobald du einen Fuß auf die Fähre setzt. Vom Festland aus reist du so auf die Nordsee-Insel. Wir haben alle Infos zu deiner Anreise nach Spiekeroog, damit du so schnell wie möglich die schönen Strand-Abschnitte und Sehenswürdigkeiten vor Ort erkunden kannst.

Anreise zur Fähre nach Spiekeroog

Alle Wege nach Spiekeroog führen zuerst zum Fährhafen Neuharlingersiel. Den erreichst du mit dem Auto oder der Bahn. Für den ersten Überblick hilft diese Anreisekarte.

Aktuelle Deals

Mit dem Auto bis zum Fährhafen Neuharlingersiel: 

Mit dem Auto fährst du auf der A29 bis zum Wilhelmshavener Kreuz, dort solltest du abfahren und danach über Jever und Carolinensiel nach Neuharlingersiel reisen. Oder du nimmst die A31 bis Leer-Ost und fährst von dort über die B72 und die B210 von Hesel über Aurich und Esens bis nach Neuharlingersiel. Der Fähranleger der Spiekeroog-Fähren in Neuharlingersiel ist gut ausgeschildert.

Wichtig: Spiekeroog ist autofrei, deshalb muss man am Hafen Neuharlingersiel parken. Parkplätze gibt es in den Spiekeroog-Garagen am östlichen Ortseingang von Neuharlingersiel. Ein Stellplatz kostet pro angefangenem Tag 4,50 Euro. In der Hauptsaison ab Mitte Juni sollten man zur Sicherheit vorab reservieren. Von den Parkanlagen führt ein zehn- bis fünfzehnminütiger Fußweg zum Hafen. Wer will, nimmt den Shuttlebus-Service (1 Euro pro einfache Fahrt, 0,50 Euro pro Gepäckstück). Weitere Infos zum Parken gibt es hier.

Mit der Bahn bis zum Fährhafen Neuharlingersiel:

In der Regel fährt man über Esens oder Norden und danach weiter mit Bus oder Taxi zum Fährhafen Neuharlingersiel.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Mit dem Bus bis zum Fährhafen Neuharlingersiel:

Von Bremen bietet sich die Fahrt mit dem Ostfriesland-Express an. Dieser fährt von Bremen bis an den Anleger in Neuharlingersiel. Ab Oldenburg fährt der Inselbus ohne Zwischenhalt nach Esens und von dort aus direkt bis Neuharlingersiel.

Alle Wege nach Spiekeroog führen zuerst zum Fährhafen Neuharlingersiel.

Fähre nach Spiekeroog: Strecke und Fahrplan

Die Fahrt nach Spiekeroog startet im Fährhafen von Neuharlingersiel, einer Gemeinde in der Samtgemeinde Esens im Landkreis Wittmund im Nordwesten Niedersachsens. Die Überfahrt nach Spiekeroog ist rund sechs Kilometer lang und dauert etwa 45 Minuten.

Die Überfahrt ist tideabhängig. Die Fähren verkehren deshalb je nach Ebbe und Flut zu unterschiedlichen Zeiten mehrmals täglich zwischen der Insel und dem Festland. Genaue Zeiten findest du im Fahrplan 2022.

Fähre nach Spiekeroog: Tickets und Preise

Eine Hin- und Rückfahrkarte für Übernachtungsgästinnen und ‑gäste kostet für Personen ab 15 Jahren 37,40 Euro, Kinder zahlen 18,70 Euro. Der Transport von bis zu drei Gepäckstücken ist im Preis inkludiert, jedes weitere kostet 3,80 Euro. Fahrräder, Surfbretter und Co. kosten extra, genaue Infos gibt es in der Preisübersicht.

Frühbucherinnen und Frühbucher erhalten rund 15 Prozent Preisvorteil, wenn sie ihre Fahrkarten mindestens einen Tag vor dem Reisedatum buchen. Generell lohnt es sich, die Fährtickets online zu buchen.

Die Reise nach Spiekeroog startet im Fährhafen Neuharlingersiel.

Fähre nach Spiekeroog: Gepäck

Auf den Schiffen besteht eine Gepäckaufgabepflicht. Das hat den Vorteil, dass du deinen Koffer bereits am Hafen aufgibst und nichts schleppen musst. Hierfür musst du deinen Koffer in einem der Gepäckcontainer verstauen, die am Hafen bereitstehen. Merk dir die Nummer des Containers, damit du nach der Ankunft deinen Koffer schnell findest.

Du kannst auch dein Gepäck direkt zu deiner Unterkunft bringen lassen. Auf Spiekeroog steht der Gepäckservice der Firma Lüders Logistik dafür bereit. Willst du diesen Service nutzen, musst du deinen Koffer bereits am Fahrkartenschalter in Neuharlingersiel aufgeben. Dort wird er mit einer Banderole versehen, damit er in der richtigen Unterkunft ankommt. Der Tarif im Dorfbereich beträgt pro Gepäckstück 6 Euro, in weiter abgelegenen Regionen 24 Euro. Den Transport kannst du online buchen.