Der Fahrtwind weht dir um die Ohren und an den Autofenstern ziehen verschneite Berge, herbstliche Alleen, bunte Felder und urige Fachwerkdörfer vorbei. Bei einem Roadtrip auf Deutschlands schönsten Landstraßen wird der Weg zum Ziel – und das Gefühl von Freiheit dein stetiger Begleiter. Doch welche Strecken eignen sich am besten für ein Asphalt-Abenteuer mit Auto, Camper oder Motorrad? Hier findest du die besten Roadtrip-Routen.

1. Deutsche Vulkanstraße

Vulkanausbrüche und Lavaströme haben in 50 Millionen Jahren ein gigantisches Kunstwerk geformt: die Eifel. Die „Deutsche Vulkanstraße“ in Rheinland-Pfalz führt vorbei an idyllischen Seen, durch wilde Wälder und durch romantische Berglandschaften.

Dabei macht die ausgeschilderte Themenroute den Eifelvulkanismus an insgesamt 39 Geo-Highlights im Geopark Laacher See und dem „Unesco Global Geopark“ sichtbar. Darunter: versteinerte Lavaströme, Schlackenkegel, Calderen und sprudelnde Quellen.

Vulkanstraße am Kaiserstuhl

Wanderschuhe gehören auf dieser Route zwingend in den Kofferraum. Denn bei einem Zwischenstopp kannst du tief in die Landschaften eintauchen, Bergwerke besichtigen, interessante Museen wie den „Lava-Dome“ in Mendig besuchen und die mystische „Trasshöhle“ erkunden, die bei einem gewaltigen Vulkanausbruch vor 13.000 Jahren entstanden ist.

  • Route: Maria Lach bis Manderscheid
  • Länge: 280 Kilometer

2. Deutsche Fährstraße

Auf diesem Roadtrip spielt das Auto nur eine Nebenrolle. Denn auf der „Deutschen Fährstraße“ dreht sich alles um die Schifffahrt!

Die Themenroute führt von Kiel nach Bremervörde, immer entlang des Nord-Ostsee-Kanals, der Unterelbe und der Ostee. Der maritime Charme der Strecke zeigt sich an rund 50 Brücken, Sperrwerken und Schleusen. Und natürlich an Schiffen. Sehr vielen Schiffen! Auf dem Nord-Ostsee-Kanal sind jährlich etwa 32.000 Pötte unterwegs, darunter große Fracht- und sogar Kreuzfahrtschiffe: Weltrekord für eine künstliche Wasserstraße!

Brücke Eiserne Lady in Rendsburg

Aktuelle Deals

Als Highlight auf der ausgeschilderten Themenstraße gilt die „Eiserne Lady“ in Rendsburg (Schleswig-Holstein), unter der eine „Schiffsbegrüßungsanlage“ die Nationalhymnen für größere Schiffe spielt.

An der rund 40 Meter hohen und rund 100 Jahre alten Eisenbahn-Stahlbrücke hängt eine schwebende Gondel, die Autos und Fußgängerinnen und Fußgänger auf spektakuläre Weise über den Nord-Ostsee-Kanal transportiert. Leider wurde das weltweit einmalige Gefährt 2016 bei einer Kollision mit einem Frachter schwer beschädigt und muss ausgetauscht werden. Kosten: 13 Millionen Euro.

Anfang 2022 soll die neue Schwebefähre einsatzbereit sein. Bis zu 100 Fahrgäste und vier Autos können mitfahren.

Weitere lohnenswerte Zwischenstopps auf der „Deutschen Fährstraße“: Brunsbüttel, Glückstadt, Wischhafen, Neuhaus und Hemmoor.

  • Route: Kiel bis Bremervörde
  • Länge: 250 Kilometer

3. Deutsche Märchenstraße

Auf dieser Roadtrip-Route begibst du dich auf die Spuren von Max und Moritz, Rotkäppchen und Frau Holle.

Die „Deutsche Märchenstraße“ ist 600 Kilometer lang und führt über rund 60 „sagenhafte“ Städte und Gemeinden von Hanau (Hessen) nach Bremen. Die Thementour richtet sich nach den Lebensstationen berühmter Märchenautoren wie den Gebrüdern Grimm in Hanau und Wilhelm Busch in Hannover.

Rapunzelburg in Trendelburg an der Märchenstraße

Etliche Ausflugsziele führen außerdem zu den Märchenspielorten: In Hameln dreht sich beispielweise alles um den „Rattenfänger“, im Turm von Trendelburg um Rapunzel, in Bodenwerder um den „Lügenbaron von Münchhausen“ und in Bremen um die tierischen Stadtmusikanten. Einen besonderen Fokus auf die Märchenwelt legen der Geo-Naturpark „Frau-Holle-Land“ südöstlich von Kassel und das „Rotkäppchenland“ in Nordhessen.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Entlang der märchenhaften Strecke können Roadtrip-Fans außerdem zahllose Wanderrouten und mehr als 30 historische Burgen, Ruinen und Schlösser erkunden.

  • Route: Hanau bis Bremen
  • Länge: rund 600 Kilometer

4. Route der Rheinromantik

Das idyllische Rheintal zählt zu den schönsten Reisezielen in Deutschland. Entlang der „Route der Rheinromantik“ reihen sich die landschaftlichen Perlen zwischen Köln und Mainz wie an einer Kette aneinander.

Schönburg an der Route der Rheinromatik

Die Route, einst als „Rheinischer Sagenweg“ bekannt, wurde zwar 2016 umbenannt, hat aber nichts von ihrem sagenhaften Charme eingebüßt. Im Mittelpunkt der Streckenführung steht die Natur, insbeondere das Obere Rheintal mit dem berühmten Tal der Loreley, das zum Weltkulturerbe der Unesco zählt.

Auf Führungen und Ausflügen erfahren Reisende viel über die bewegte Geschichte mit ihren Protagonisten, ihrer Architektur sowie über die Kunst, Musik und Literatur der „Rheinromantiker“ wie Clemens Brentano, Richard Wagner und Heinrich Heine.

Marktturm in Bacharach an der Route der Rheinromatik

Aus der romantischen Landschaft erheben sich außerdem mehr als 60 Burgen und Schlösser – beste Aussichten für einen Roadtrip!

  • Route: Köln bis Mainz
  • Länge: 360 Kilometer

5. Deutsche Alpenstraße

Der Name verrät bereits das Wichtigste: Bei einem Roadtrip auf der „Deutschen Alpenstraße“ in Bayern verlierst du die malerischen Bergkulissen nie aus dem Blick.

Deutsche Alpenstraße bei Ramsau

Bereits 1858 soll Bayerns König Maximilian II. eine Reise unternommen haben, deren Verlauf größtenteils der heutigen Themenroute entspricht. Sie beginnt in der schönen Inselstadt Lindau im Bodensee und führt über Oberstaufen, Füssen, Garmisch-Partenkirchen und den Tegernsee bis nach Schönau.

Entlang der Strecke zeigen sich die bayerischen Landschaften mit glitzernden Seen, bunten Almwiesen, verschneiten Gipfeln und bewaldeten Tälern von ihren schönsten Seiten. Dazwischen liegen viele prächtige Städte, urige Bauerndörfer, Schloss Neuschwanstein, die Zugspitze und die Berchtesgadener Berge.

Besonders reizvoll für Motorradfahrer ist die Oberjoch-Passstraße mit mehr als 100 Kurven und die Sudelfeldstraße über einen 1123 Meter hohen Pass. Eine Schifffahrt auf dem Königssee in Schönau rundet deinen Roadtrip mit einem spektakulären Bergpanorama ab.

Entlang der Themenroute wird zurzeit ein dichtes Ladesäulen-Netz aufgebaut, um Roadtrips für Elektroautos zu erleichtern.

  • Route: Lindau am Bodensee bis Schönau am Königssee
  • Länge: 484 Kilometer

6. Schwarzwaldhochstraße

Bei einem Roadtrip auf der kurvigen Schwarzwaldhochstraße eröffnen sich auf Höhen zwischen 250 und 1000 Metern viele spektakuläre Ausblicke auf die bewaldeten Täler und Berge des Schwarzwaldes, des Rheintales, ins Elsaß und auf die Vogesen.

Ausblick von der Schwarzwaldhochstraße zwischen Hinterzarten und Thurner

Entlang der ältesten Panorama-Straße Deutschlands erstreckt sich der nördliche Teil des Nationalparks Schwarzwald in Baden-Württemberg. Reisende sollten sich daher Zeit für Ausflüge nehmen und zum Beispiel den Mummelsee, den Wildnispfad, die Schwarzenbachtalsperre und den Lotharpfad erkunden.

Ein besonderes Highlight verspricht ein Abstecher zur Höhle „Edelfrauengrab“, an der ein Wasserfall über mehrere Stufen rund 100 Meter in die Schluchten stürzt.

  • Route: Freudenstadt bis Baden-Baden
  • Länge: 60 Kilometer

7. Romantische Straße

Die „Romantische Straße“ verbindet die abwechslungsreichen Landschaften von Baden-Württemberg und Bayern. Die Route führt von Würzburg über das Frankenland und Schwaben bis ins Allgäu nach Füssen. Sein romantisches Ende findet der Roadtrip am Schloss Neuschwanstein.

Auf der Fahrt durch die idyllische Natur mit ursprünglichen Flusstälern, Wäldern und Bergen bieten sich viele Sehenswürdigkeiten für Zwischenstopps an. Schon vor dem Tourstart lohnt sich ein Besuch der „Würzburger Residenz“, eines prächtiges Barockschlosses aus dem 18. Jahrhundert. Beim Durchqueren des fränkischen Weinlandes, des Taubertals und insgesamt 29 urigen Dörfern und Städten wird der Roadtrip zur mittelalterlichen Zeitreise. Sehenswert sind vor allem Rothenburg ob der Tauber, Augsburg, Pfaffenwinkel, Donauwörth und natürlich die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau bei Füssen.

Rödergasse in Rothenburg ob der Tauber

Tiefe Einblicke in die Naturgeschichte ergeben sich bei einer Wanderung durch den Geopark Ries. Dort ist vor 14 Millionen Jahren ein Meteorit eingeschlagen. Der 25 Kilometer große Krater ist noch gut zu erkennen. Pure Allgäuidylle findest du auf der Drei-Schlösser-Wanderung (14,5 Kilometer) im Schwangau.

  • Route: Würzburg bis Füssen
  • Länge: 460 Kilometer

8. Nordische Unesco-Route

Auf der „Nordischen Unesco-Route“ begleiten dich die Brisen von Nord- und Ostsee. Die Route führt von Bremerhaven nach Sassnitz auf Rügen.

Vor dem Start in Bremerhaven empfiehlt sich natürlich eine Wattwanderung an der Nordseeküste. Der einzigartige Lebensraum ist Heimat von mehr als 10.000 Tier- und Pfanzenarten. Danach geht es mit dem Auto, Camper oder Motorrad zunächst in Richtung Süden in die Hansestadt Bremen.

Nordische Unesco Route an den Kreidefelsen von Rügen

Nach der Besichtigung des Bremer Rathauses, der Rolandstatue auf dem Marktplatz und des Denkmals der Stadtmusikanten führt dich die Unesco-Route weiter nach Lübeck mit dem berühmten Holstentor und der schönen Altstadt. Danach folgt ein Zwischenstopp in Wismar, bevor es durch die bäuerlich geprägten Ostseelandschaften mit urigen Dörfern, hohen Alleen und putzigen Kleinstädten weiter in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft geht.

Über die Rügenbrücke erreichst du schließlich den Zielort Sassnitz, der sich prima als Ausgangspunkt zur Erkundung der Ostsee-Insel mit ihrer spektakulären Kreideküste eignet.

  • Route: Bremerhaven bis Sassnitz
  • Länge: 557 Kilometer