Einmal mit dem Kreuzfahrtschiff rund um die Welt reisen – wer schon immer diesen Traum hatte, kann ihn sich im Jahr 2023 erfüllen. Denn die US-amerikanische Reederei Royal Caribbean International hat die längste Kreuzfahrt der Welt angekündigt: Von Miami aus soll die „Serenade of the Seas“ am 10. Dezember 2023 starten und dann in knapp neun Monaten alle sieben Kontinente bereisen.

In 274 Tagen werden auf der Rekordkreuzfahrt mehr als 150 Häfen in 65 Länder und elf „Weltwunder“ angesteuert, darunter Machu Picchu in Peru, die Iguazú-Wasserfälle in Argentinien und der Taj Mahal in Indien. Zu den Highlights zählen Casablanca in Marokko, Qaqortoq auf Grönland und die ehemalige Stadt Shimizu in Japan, die als das Tor zum Berg Fuji gilt aber nun zur Stadt Shizuoka gehört. Erst am 10. September 2024 soll die Kreuzfahrt mit dem Namen „Ultimate World Cruise“ in Miami enden.

Aktuelle Deals

Längste Kreuzfahrt der Welt: Günstigste Kabine kostet über 50.000 Euro

Wer nun unbedingt mitreisen will, sollte aber über genügend Geld für die längere Auszeit verfügen: Der günstigste Preis für eine Innenkabine auf der längsten Kreuzfahrt der Welt beginnt pro Person bei 60.999 US-Dollar – das sind umgerechnet etwa 52.525 Euro. Hinzu kommen Steuern, Gebühren und Hafenkosten in Höhe von 4667 US-Dollar pro Person. Außerdem ist die Mega-Kreuzfahrt nicht erstattungsfähig. Das heißt, wer gebucht hat und dann doch nicht teilnehmen kann, bleibt wahrscheinlich auf den Kosten sitzen. 

Amerika, Karibik, Asien, Europa: Teil-Kreuzfahrtrouten alternativ buchbar 

Wem das nun doch zu teuer ist oder die Reise zu lange dauert, kann alternativ an einer von vier Expeditions-Kreuzfahrten teilnehmen, in welche die längste Kreuzfahrt der Welt unterteilt ist. Auf der kürzesten Teil-Route steuert das Kreuzfahrtschiff innerhalb von zwei Monaten drei Kontinente, 36 Reiseziele und vier Naturwunder rund um Amerika und die Antarktis an. Dabei führt die Expedition unter anderem zu karibischen Reisezielen wie Aruba, Bonaire und Curaçao, bevor es in die Antarktis und rund um das Kap Hoorn geht.

Bunte Häuserfassaden auf Aruba: In der Inselhauptstadt Oranjestad ist viel Kolonialarchitektur zu sehen.

Die anderen drei Expeditions-Kreuzfahrten führen entweder durch Asien und den Pazifik, den Mittleren Osten oder durch zahlreiche Kulturhauptstädte in Europa und am Mittelmeer. Eine Übersicht hat Royal Caribbean International der Ankündigung der Weltrekordkreuzfahrt beigefügt.