Es müssen nicht Rom, Amsterdam oder Kopenhagen sein – auch andere europäische Städte haben einiges zu bieten und schonen dabei auch noch das Portemonnaie.

Auf Grundlage des Europe Backpacker Index präsentieren wir dir die zehn günstigsten Städte innerhalb Europas, die definitiv einen Trip wert sind. Der Backpacker Index bezieht sich bei seinem weltweiten Ranking auf die Kostenfaktoren Übernachtung, Transport, Sightseeing und Verpflegung.

Platz 10: Warschau in Polen

Die Haupstadt und zugleich größte Stadt Polens mit ihrer malerischen Altstadt hat sich zu einem lebendigen Mittelpunkt für junge Leute entwickelt.

Die Weichsel teilt Warschau in zwei Teile. Über die Flussbrücke gelangst du mit der Straßenbahn in den hippen Stadtteil Praga. Die geschichtsträchtigen Fassaden dienen auch immer wieder als Filmkulisse. 

Für eine Hostelübernachtung bezahlst du in Warschau unter 10 Euro, und auch der Nahverkehr ist außergewöhnlich günstig. 

Tages-Index (Kosten für Übernachtung, Transport, Essen, Getränke, Unterhaltung, Attraktionen): rund 30 Euro

Das Herz Warschaus: Die Altstadt bildet den lebendigen Mittelpunkt der Stadt.

Platz 9: Istanbul in der Türkei

Die Metropole in der Türkei verbindet Tradition mit Moderne: feilschen auf den farbenfrohen Märkten und Basaren, süße Delikatessen naschen und imposante Wahrzeichen wie die Hagia Sophia oder die Blaue Moschee besuchen.

Einen besonderen Ausblick über die Stadt hast du bei einer Seilbahnfahrt vom Goldenen Horn auf den Pierre-Loti-Hügel, auf dem du eine gute Auswahl an Restaurants und Cafés findest. 

Aktuelle Deals

Für rund 5 Euro am Tag kannst du dich satt essen, für Drinks legst du ebenfalls schlappe 5 Euro auf den Tisch.

Tages-Index (Kosten für Übernachtung, Transport, Essen, Getränke, Unterhaltung, Attraktionen): rund 31 Euro

Istanbul bietet zahlreiche Kulturhotspots und Sehenswürdigkeiten.

Platz 8: Vilnius in Litauen

In einer Hügellandschaft im Südosten des Landes liegt die Hauptstadt Litauens. Besonders Architekturfans kommen hier auf ihre Kosten. Bauten aus Gotik, Renaissance und Barock prägen das Stadtbild.

Die Altstadt mit ihren mittelalterlichen Gässchen und zahlreichen Kirchtürmen gehört seit 1994 zum Welterbe der Unesco. Vilnius ist außerdem dein perfektes Reiseziel, wenn du auf weitläufige Parks und gemütliche Cafés stehst.

Sightseeing ist in Vilnius unschlagbar günstig. Der Eintritt in bestimmte Museen ist sogar kostenfrei. 

Tages-Index (Kosten für Übernachtung, Transport, Essen, Getränke, Unterhaltung, Attraktionen): rund 32 Euro

Das „Tor der Morgenröte“.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Platz 7: Sarajevo in Bosnien-Herzegowina

Bosniens Hauptstadt wurde weltberühmt durch das Attentat auf Franz Ferdinand, den Thronfolger Österreich-Ungarns, im Jahr 1914. Heute erstrahlt die Balkan-Stadt in neuem Glanz.

Die Altstadt mit dem Marktplatz und dem Sebily-Brunnen versprüht osmanisches Flair. Wenn du dich für Geschichte interessierst, solltest du auf jeden Fall auch den Sarajevo-Tunnel besichtigen, der als Fluchttunnel während der Belagerung von Sarajevo diente. 

Eine Hostel-Übernachtung in Sarajevo schont deinen Geldbeutel, schon für 9 Euro pro Nacht findest du einen Schlafplatz.

Tages-Index (Kosten für Übernachtung, Transport, Essen, Getränke, Unterhaltung, Attraktionen): rund 33 Euro

Der Marktplatz in Sarajevo mit dem Sebily-Brunnen versprüht auch an kalten Wintertagen einen besonderen Flair.

Platz 6: Riga in Lettland

Die Perle des Baltikums wird die Hauptstadt Lettlands genannt. Vom Turm der St.-Petri-Kirche aus hast du einen atemberaubenden Blick auf die Altstadt, die Rigaer Meeresbucht und den Hafen.

Riga ist außerdem bekannt für ein aufregendes Nachtleben. Daher zieht es auch immer wieder zahlreiche Erasmus-Studentinnen und ‑Studenten in die Stadt in Lettland. Im schicken Viertel Berga Bazars findest du süße Boutiquen, hippe Cafés, ein Kino und jede Menge angesagte Events. 

Wenn du nicht laufen möchtest oder Zeit sparen willst, kannst du den günstigen Nahverkehr nutzen. Eine Fahrt bekommst du schon ab 2 Euro. 

Tages-Index (Kosten für Übernachtung, Transport, Essen, Getränke, Unterhaltung, Attraktionen): rund 32 Euro

Für einen Tag in Lettlands Hauptstadt bezahlst du etwa 32 Euro.

Platz 5: Krakau in Polen

Auch die zweitgrößte Stadt Polens hat einiges zu bieten. Neben einer charmanten mittelalterlichen Altstadt, die zu einem Schaufensterbummel einlädt, gibt es zahlreiche Museen und weitläufige Parks für lange Spaziergänge.

Krakau ist besonders für sein „jüdisches Viertel“ bekannt. Im Jahr 1494 ist es dort zu einer Massenaustreibung von Juden gekommen. Heute findest du in dem quirligen Viertel Restaurants und traditionelle Cafés, flankiert von alten Synagogen. 

Krakau bietet dir gute und günstige Angebote (ab 9 Euro)  in Restaurants. Auch Drinks und Unterhaltung (ab 5 Euro) sind alles andere als teuer. 

Tages-Index (Kosten für Übernachtung, Transport, Essen, Getränke, Unterhaltung, Attraktionen): rund 29 Euro

Pferdekutsche in Krakaus Altstadt.

Platz 4: Budapest in Ungarn

Außergewöhnliche historische Bauwerke und zahlreiche Sehenwürdigkeiten entlang der Donau machen die Hauptstadt Ungarns zu einem lohnenswerten Reiseziel für Kultur- und Kunstinteressierte.

In stilvollen Kaffeehäusern und Restaurants kannst du schlemmen und genießen. Budapest ist zudem die größte Kurstadt Europas. Das Thermalwasser der Budapester Bäder verspricht eine heilende Wirkung und verleiht deinem Kurztripp einem Hauch von Wellness. 

Für nur 9 Euro schläfst du eine Nacht im Hostel. Atrraktionen wie Kathedralen und Burgen kannst du für rund 5 Euro besichtigen.

Tages-Index (Kosten für Übernachtung, Transport, Essen, Getränke, Unterhaltung, Attraktionen): rund 29 Euro

Das Donauufer mit dem Parlamentsgebäude in Budapest, der ungarischen Hauptstadt, ist ein wirklich beeindruckender Anblick.

Platz 3: Sofia in Bulgarien

Die Hauptstadt Bulagriens ist eine Stadt der Gegensätze – hier findest du prunkvolle orthodoxe Kirchen neben klobigen sozialistischen Bauten und zerfallene Plattenbauten neben teuren Modeboutiquen.

Vor den Toren Sofias erhebt sich sogar ein Gebirge. Das Witoscha-Gebirge nutzen auch die Einheimischen gern als Aussichtspunkt für traumhafte Sonnenuntergänge. Im Winter wird der Berg sogar von Skifahrerinnen und ‑fahrern heimgesucht. 

In Sofia ist fast alles günstig: Eine Hostel-Übernachtung kostet dich um die 8 Euro und essen kannst du für unter 10 Euro.

Tages-Index (Kosten für Übernachtung, Transport, Essen, Getränke, Unterhaltung, Attraktionen): rund 27 Euro

Straßenbahn in den engen Gassen von Sofia.

Platz 2: Belgrad in Serbien

In der serbischen Hauptstadt an der Donau scheint die Zeit an manchen Ecken stehen geblieben zu sein: dunkle Kneipen, alte Fassaden, kuriose Flohmärkte.

Im Künstlerviertel Skadarlija findest du entlang einer wunderschönen Kopfsteinstraße viele Gasthäuser, sogenannte Kafanas, schicke kleine Cafés und Restaurants. Einen besonders schönen Ausblick auf die Stadt hast du vom grünen Kalemegdan-Park aus.

Für eine Übernachtung zahlst du rund 6 Euro, für den Nahverkehr unter 2 Euro. Bleibt also noch genug Geld, um lecker zu speisen: mit rund 9 Euro kommst du locker über die Runden.

Tages-Index (Kosten für Übernachtung, Transport, Essen, Getränke, Unterhaltung, Attraktionen): rund 24 Euro

Die Skadarlija-Straße ist die Heimat einiger der berühmtesten Kafanas, Hotels und Restaurants in Belgrad.

Platz 1: Bukarest in Rumänien

Die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten – so bezeichnen Rumäninnen und Rumänen ihre Hauptstadt. Tatsächlich hat sich viel getan in Bukarest: Das Stadtbild ist längst nicht mehr so von Verfall geprägt wie noch vor ein paar Jahren. Lässt du dich durch die Stadt treiben, stößt du auf imposante weiße Steinbauten vor gepflegten großen Parks.

Bukarest Altstadt

In der Altstadt erwartet dich ein bunter Architekturmix – renovierte Gebäude stehen neben alten Prachtbauten und halben Ruinen. Besonders viel los ist in der Lipscai-Straße, die sich zum Magneten für Touristinnen und Touristen entwickelt hat. Hier findest du Pubs, Fast-Food-Ketten und italienische Restaurants. 

In Bukarest kannst du ebenfalls unschlagbar günstig übernachten. Rund 7 Euro bezahlst du für eine Nacht im Hostel. Rund 9 Euro solltest du für Essen einplanen, noch günstiger bekommst du Drinks (rund 3 Euro).

Tages-Index (Kosten für Übernachtung, Transport, Essen, Getränke, Unterhaltung, Attraktionen): rund 23 Euro