Mediterranes Lebensgefühl gibt es nicht nur an den bekannten Hotspots wie Krk, Split und Cres. Vor der Küste Kroatiens versammeln sich sage und schreibe 1244 Inseln mit versteckten Stränden, verträumten Buchten und gemütlichen Lokalen in hübschen Hafenstädten. Das Meer ist azurblau und glasklar – das gefällt auch den Delfinen, die hier zu Hause sind.

Eine dieser Inseln ist Losinj in der Kvarner Bucht. Hier gibt es auf kleiner Fläche all das, was eine Urlaubsinsel zum Paradies macht. Und das, ohne überlaufen zu sein.

Blumeninsel mit guter Luft und hübschen Städtchen

Losinj scheint fast an ihrer großen Schwesterinsel Cres zu hängen. Man muss schon genauer hinschauen, um festzustellen, dass die beiden durch einen elf Meter breiten Kanal voneinander getrennt und nur durch eine Drehbrücke verbunden sind.

Aktuelle Deals

Das ist die Insel Losinj von oben – die kleine Insel gehört zu Kroatien.

Wer diese mit dem Auto überquert und auf Losinj ankommt, spürt schnell, dass die Uhren hier ein bisschen langsamer gehen. Die Atmosphäre ist entspannt, es duftet nach Kräutern und Blumen. Aber die Luft kann hier noch mehr: Die beiden Hauptorte der Insel, Veli und Mali Losinj, sind Heilkurorte, deren Luft entgiftende Wirkung haben soll.

Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab – wie dem Zusammenspiel der beiden Winde Bora und Jugo, der Verdunstung des salz- und mineralhaltigen Meerwassers und den vielen Kiefernwäldern, die viel Sauerstoff abgeben und Duftstoffe produzieren.

Die bunten Häuser von Mali, dem Hauptort der Insel Losinj.

Außerdem sind sowohl Veli als auch Mali bezaubernde Hafenstädtchen. Sie liegen mit ihren bunten Häusern malerisch an einer Bucht und begeisterten schon im 19. Jahrhundert ein mondänes Kurpublikum. Kein Wunder: Wer entspannt nicht gern unter Agaven und Oleander und beobachtet Fischerboote, die im Wasser schaukeln, oder macht einen romantischen Spaziergang an der von Palmen und Pinien gesäumten Uferpromenade?!

Viele vergleichen die beiden auch mit italienischen Städtchen wie Portofino. Der Unterschied: In Istrien ist alles nicht nur sehr viel beschaulicher, sondern auch günstiger.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Farbenvielfalt auf der Insel

Von Dunkelgrün bis leuchtend Türkis reicht die Farbpalette der Grüntöne auf Losinj. Palmen, Zypressen und bezaubernde Kiefernwäldchen sorgen auf der Insel für eine beruhigende Stimmung. Spaziergänge im Licht- und Schattenspiel der Bäume sorgen für sofortige Erholung. Zahlreiche Kräuter und Heilpflanzen wie Lavendel, Rosmarin oder Myrte gedeihen hier und verströmen ihren ätherischen Duft. 

Das Türkisblau des istrischen Meeres begeistert jeden Tag aufs Neue und erinnert vielmehr an die Malediven oder die Karibik als an europäische Gefilde. Und nach einem Tag am Strand sollten Reisende diesen erst verlassen, wenn am Abend die Sonne ins Meer geglitten ist und alles in ein tiefes Goldorange getaucht hat. Ein wunderbarer Platz hierfür ist zum Beispiel die hufeisenförmige Cikat-Bucht an der Westküste der Insel.

Sonnenuntergang in Istrien – schöner geht’s nicht.

Traumstrände und Buchten rund um die Insel

In Kroatien gibt es überwiegend Kieselstrände und spektakuläre Felsstrände. Sandstrände wie in der Cikat-Bucht auf Losinj gibt es nur wenige. Auf den Felsen findest du großartige Plattformen zum Sonnenbaden oder schattige und windgeschützte Stellen in den nahe gelegenen Waldstücken, die viele Strände begleiten. Auch rund um Veli Losinj findest du eine Vielzahl versteckter Buchten und traumhafter Strände. Viele von ihnen sind nur zu Fuß oder mit dem Boot zu erreichen, weshalb sie oft genug auch in der Hochsaison nicht überlaufen sind.

Mit ein bisschen Glück siehst du beim Sonnenbaden sogar einen Delfinschwarm im Meer spielen. Die Kvarner Bucht ist einer der besten Spots, um die freundlichen Tiere in freier Wildbahn zu erleben. Zahlreiche Tiere tummeln sich in den Gewässern rund um die Insel. Und wer ganz sichergehen will, bucht eine Delfin-Bootsfahrt aufs Meer hinaus.

Um die Insel herum gibt es besonders viele Delfine.

Frisch aus dem Meer auf den Tisch

Meeresfrüchte und frischer Fisch sind die Spezialitäten der Region. Zubereitet nach den alten traditionellen Rezepten sind sie eine echte Delikatesse. Eine Vielzahl an Restaurants, Tavernen und Bistros verwendet für die mediterrane Inselküche neben fangfrischem Fisch auch viele weitere Zutaten aus der Region wie einheimische Olivenöle, Kräuter und Gewürze. Eine besondere Spezialität sind Gerichte, die unter der „Peka“, einer Tonglocke, zubereitet werden. Auch Weine, Schnäpse und Liköre werden hier hergestellt, die du unbedingt probieren solltest.

Actionreiche Sport- und Freizeitaktivitäten

Genug am Strand gelegen? Dann gibt es in Losinj auch ein großes Angebot an Sport- und Freizeitaktivtäten. Ein echtes Highlight ist es, selbst mit einem Boot aufs Meer zu fahren. Eine große Marina, in der du Boote mieten kannst, befindet sich in Mali Losinj. Auch zum Tauchen eignet sich die Insel. Mehrere Tauchschulen bringen dir die Unterwasserwelt mit ihrer reichen Flora und Fauna näher.

In der Bucht von Cikat kannst du außerdem Wasserski fahren, windsurfen oder Fahrräder und Kanus leihen. Von Veli aus gibt es wunderschöne Wander- und Radwege über die ganze Insel. Einige von ihnen sind sogar ganz schön anspruchsvoll und bergig. Genug Argumente, sich die Insel mal anzuschauen, oder?!