FKK – die einen lieben es, die anderen eher nicht. Genauso ist es in vielen Ländern. Es gibt zahlreiche Länder weltweit, in denen es Hunderte FKK-Strände zum Nacktbaden gibt. Und es gibt einige Destinationen, in denen das Ausleben der Freikörperkultur verboten ist. 

Eine aktuelle Anaylse der Outdoor-Website „Outforia“ hat nun untersucht, welche Länder der Welt die besten zum Nacktbaden sind – und welche nicht. Wir stellen dir die besten drei näher vor, werfen einen Blick auf die besten Länder fürs Nacktbaden in Europa und zeigen die Top 31 weltweit. Außerdem kannst du auf einer Karte sehen, wo du am besten nicht nackig ins kühle Nass springen solltest.

So wurden die einzelnen Länder bewertet

Um zu bestimmen, welches Land das beste fürs Nacktbaden ist, wurden Punkte in vier Kategorien verteilt: Anzahl der FKK-Strände, Anzahl der FKK-Campingplätze, durchschnittliche Temperatur und durchschnittliche Wassertemperatur.

Da auch berücksichtigt wurde, wie warm es in einem Land und im Wasser ist, landet beispielsweise Thailand in diesem Ranking mit nur neun FKK-Stränden und zwölf FKK-Camping-Plätzen auf dem vierten Platz weltweit, während es Deutschland mit 14 FKK-Stränden und 53 FKK-Camping-Plätzen nur auf den 22. Platz schafft. 

Aktuelle Deals

Frankreich: Unzählige FKK-Strände und ‑Campingplätze

Mit fast 400 FKK-Stränden für Fans der Freikörperkultur nimmt Frankreich den ersten Platz in diesem Ranking ein. Kein Wunder: Das Land ist für seine Nackt- und Oben-ohne-Strände bekannt.

Außerdem gibt es 212 FKK-Campingplätze im ganzen Land – und sogar ein ganzes Dorf, in dem Kleidung völlig freiwillig ist. Das „Village Naturiste“ in Cap d’Age lockt Zehntausende von Touristinnen und Touristen an den zwei Kilometer langen Strand.

Anzahl FKK-Strände: 397
Anzahl FKK-Campingplätze: 212
Jahresdurchschnittstemperatur: 10,7 Grad
Durchschnittliche Wassertemperatur: 15,8 Grad

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Das Cap d Agde Nude Resort ist eine FKK-Ferienanlage in Cap d agde in Frankreich.

USA: Florida und Kalifornien sind Hotspots für FKK-Fans

Da es viele FKK-Strände und ‑Campingplätze in den USA gibt, landen die Vereinigten Staaten von Amerika auf dem zweiten Platz. Mit 253 FKK-Campingplätzen gibt es kein Land auf der Welt, das mehr Freizügigkeit in der freien Natur bietet.

Aber: Nicht in allen Staaten ist das Nacktbaden erlaubt. Um nicht wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verhaftet zu werden, sollten FKK-Fans am besten nach Florida oder Kalifornien reisen. Dort gibt es ganz besondere Hotspots für Naturisten. Zu den bekanntesten gehört der Haulover Beach in Miami.

Anzahl FKK-Strände: 299
Anzahl FKK-Campingplätze: 253
Jahresdurchschnittstemperatur: 8,6 Grad
Durchschnittliche Wassertemperatur: 16,9 Grad

Der Haulover Park Beach in Florida ist wahrscheinlich der bekannteste FKK-Spot in den USA.

Spanien

Spanien hat die meisten FKK-Strände weltweit: An 422 Stränden können sich Fans des Nacktbadens frei entfalten. Hinzu kommen noch mehrere Strände, wo du oben ohne baden kannst. In der spanischen Verfassung ist es sogar gesetzlich verankert, dass Nacktheit völlig legal ist. Viel Sonnenschein sorgt zudem für hohe Wassertemperaturen, wodurch der Badespaß gekrönt wird.

Anzahl FKK-Strände: 422
Anzahl FKK-Campingplätze: 95
Jahresdurchschnittstemperatur: 13,3 Grad
Durchschnittliche Wassertemperatur: 17,9 Grad

Der Platja del Raco ist ein FKK Strand an der Costa Brava in Spanien.

Das sind die besten Länder zum Nacktbaden in Europa

  • Frankreich: 397 FKK-Strände, 212 FKK-Campingplätze
  • Spanien: 422 FKK-Strände, 95 FKK-Campingplätze
  • Großbritannien: 51 FKK-Strände, 160 FKK-Campingplätze
  • Italien: 39 FKK-Strände, 36 FKK-Campingplätze
  • Griechenland: 13 FKK-Strände, 18 FKK-Campingplätze
  • Portugal: 15 FKK-Strände, 25 FKK-Campingplätze
  • Kroatien: 26 FKK-Strände, 19 FKK-Campingplätze
  • Dänemark: 178 FKK-Strände, 8 FKK-Campingplätze
  • Niederlande: 16 FKK-Strände, 63 FKK-Campingplätze
  • Slowenien: 8 FKK-Strände, 4 FKK-Campingplätze
  • Bulgarien: 20 FKK-Strände, 3 FKK-Campingplätze
  • Tschechien: 100 FKK-Strände, 7 FKK-Campingplätze
  • Deutschland: 14 FKK-Strände, 53 FKK-Campingplätze
  • Belgien: 8 FKK-Strände, 7 FKK-Campingplätze
  • Irland: 7 FKK-Strände, 3 FKK-Campingplätze
  • Ungarn: 10 FKK-Strände, 8 FKK-Campingplätze
  • Österreich: 7 FKK-Strände, 22 FKK-Campingplätze
  • Luxemburg: 2 FKK-Strände, 4 FKK-Campingplätze
  • Polen: 18 FKK-Strände, 1 FKK-Campingplatz
  • Norwegen: 8 FKK-Strände, 3 FKK-Campingplätze
  • Schweden: 8 FKK-Strände, 9 FKK-Campingplätze

Skinny Dipping Spots Infographic by Outforia

In diesen Ländern ist das Nacktbaden verboten

Doch nicht alle Länder sind aufgeschlossen, wenn es ums Nacktbaden geht. In einigen Destinationen ist es eigentlich illegal, wird aber oft geduldet, solange sich FKK-Fans respektvoll verhalten und sich an ausgewiesene Strände halten.

Es gibt aber auch Länder, wo Nachtbaden definitiv verboten ist. Wer sich dennoch auszieht, muss mit hohen Strafen rechnen. 

Karte zeigt, wo Nacktbaden verboten ist.

Unter anderem an einigen sehr beliebten Touristenzielen wird öffentliche Nacktheit absolut nicht tolleriert. Darunter: karibische Inseln wie die Bahamas, St. Lucia, Antigua und Barbuda sowie Reiseziele wie Malaysia, die Malediven, Indonesien und Brasilien.