Das Fernweh sowie der Wunsch nach Erholung, Abenteuer und Kultur werden nach bald eineinhalb Jahren Corona-Pandemie immer größer. Immer mehr Destinationen rund um die Welt öffnen sich wieder. Kanada möchte beispielsweise im September wieder für Urlaubende aus dem Ausland öffnen.

Um den Restart der Reisebranche zu feiern, hat das „Time“-Magazin auch in diesem Jahr die Liste der besten Orte weltweit herausgegeben. Die Liste der „Greatest Places“ sei eine „Hommage an den Einfallsreichtum und die Kreativität bei der Wiedereröffnung von Reisezielen auf der ganzen Welt“.

Berlin überzeugt mit BER, Gastronomie- und Kulturszene

Berlin hat es als einzige Stadt Deutschlands auf in die Liste geschafft. Zum einen, weil dort im Herbst 2020 der neue Hauptstadtflughafen BER eröffnet hat. „Time“ bewertet den Flughafen Berlin/Brandenburg als eines der bemerkenswertesten Infrastrukturprojekte der deutschen Hauptstadt – das nun endlich Reisende willkommen heiße. Zum anderen gebe es eine aufstrebende Gastronomieszene sowie frisch renovierte kulturelle Einrichtungen wie das Pergamonmuseum, worauf sich Touristinnen und Touristen freuen dürften.

Diese Orte bieten neue und aufregende Erfahrungen

Die Vorschläge für die besten Orte der Welt stammen von Korrespondenten und Autorinnen des Magazins auf der ganzen Welt. Sie sollten Orte vorschlagen, die neue und aufregende Erfahrungen bieten. Daher landeten in der Liste nicht nur Regionen oder Städte, sondern teilweise ganze Länder oder Kontinente.

Wir stellen die die Top 100 vor – unsere Favoriten nehmen wir etwas genauer unter die Lupe. Klick dich einfach zu dem Kontinent, der dich am meisten interessiert. 

Aktuelle Deals

Die besten Orte in Europa: Arouca in Portugal ist unser Favorit

In ganz Europa gibt es viele tolle Orte, da fällt schwer, die besten herauszufinden. Das „Time“-Magazin kürt unter anderem Orte in Dänemark, Großbritannien, Spanien und der Türkei. Unser Favorit befindet sich jedoch in Portugal: Die Stadt Arouca, eine Stunde südlich von Porto, ist für ihre weißen Kirchen und den gefliesten Stadtplatz bekannt. Auf die Liste schafft es Arouca aber wegen der spektakulären neuen Touristenattraktion, die im Mai eröffnet hat: die längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt.

Die aus Stahlseilen gefertigte Hängebrücke namens „516 Arouca“ im Geopark Arouca ist mehr als einen halben Kilometer lang und hängt etwa 175 Meter hoch über dem Paiva-Fluss, einem beliebten Ort fürs Rafting. Für die Überquerung benötigst du etwa zehn Minuten. Der Geopark verfügt außerdem über einen steilen, im Zickzack verlaufenden Wanderweg aus Holz, römische und mittelalterliche Ruinen und das Kloster von Arouca, eines der größten Granitgebäude des Landes. 

Die „516 Arouca“ ist die längste Fußgänger-Hängeseilbrücke der Welt – mit 516 Metern!

Die besten Orte in Europa laut „Time“-Magazin:

  • Dänemark: Odense
  • Deutschland: Berlin
  • England: Bath 
  • Estland: Tallinn
  • Finnland: Helsinki
  • Frankreich: Cannes, Paris, Loiretal
  • Färöer
  • Großbritannien: Londons Design District 
  • Griechenland: Athen
  • Grönland: Nuuk
  • Island: Reykjavik
  • Italien: Sizilien, Toskana, Venedig
  • Norwegen: Oslo
  • Portugal: Arouca, Coimbra
  • Rumänien: Südkarpaten
  • Schottland: Edinburgh
  • Schweden: Göteborg
  • Slowenien: Ljubljana
  • Spanien: Caceres, Madrid, Santiago de Compostela
  • Türkei: Bodrum

Die besten Orte in Asien: Dubai ist unser Favorit

Viele Länder in Asien sind noch für den internationalen Tourismus geschlossen. Nicht aber Dubai: Das Emirat ist Ausstellungsort der Expo 2020, die mit einem Jahr Verspätung am 1. Oktober 2021 beginnen soll. Bis März 2022 werden auf der sechsmonatigen Messe bis zu 25 Millionen Besucherinnen und Besucher erwartet. Immerhin präsentieren fast 200 Pavillons die neuesten Innovationen der Länder aus aller Welt. Italien wird beispielsweise eine 3-D-Nachbildung von Michelangelos David zeigen, und Singapur möchte mit hängenden Innengärten das Engagement des Landes für Nachhaltigkeit unterstreichen.

Für Nervenkitzel in Dubai sorgen unter anderem das höchste Riesenrad der Welt sowie die neue John-Wick-Achterbahn im Hollywood-inspirierten Themenpark Motiongate Dubai. Und wer nach einem langen Tag einfach nur am Wasser entspannen will, kann das Wasserspiel an der größten Wasserfontäne der Welt bewundern. Täglich finden 20 Shows statt.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Simulation des deutschen Pavillons bei der Expo 2020 in Dubai.

Hier die besten Orte in Asien laut „Time“-Magazin:

  • China: Peking, Lijiang
  • Vereinigte Arabische Emirate: Dubai
  • Indien: Jaipur, Nord-Goa
  • Israel: Negev-Wüste
  • Japan: Hokkaido, Osaka, Tokio 
  • Jordanien: Wadi Dana 
  • Kambodscha: Siem Reap
  • Malaysia: Desaru-Küste
  • Malediven
  • Mongolei: Khovsgol-See
  • Philippinen: Siargao
  • Singapur
  • Südkorea: Gyeongju 
  • Thailand: Bangkok, Khao-Yai-Nationalpark
  • Taiwan: Taipeh
  • Vietnam: Hanoi, Ho-Chi-Minh-Stadt, Phu Quoc

Die besten Orte in Afrika: Okavango-Delta ist unser Favorit

Im Okavango-Delta in Botswana gibt es neue, solarbetriebene Öko-Lodges der Extraklasse. Die Xigera Safari Lodge wurde gerade erst Anfang 2021 eröffnet. Zu finden ist das Hotel mit zwölf Suiten an einer der Wasserstraßen des Moremi Game Reserve.

Das auf Stelzen über einem Wasserkanal thronende Hotel ist mit Werken von fast 80 Designern und Kunsthandwerkern geschmückt. Besonders Naturverbunde können im Baobab-Baumhaus etwa einen Kilometer vom Camp entfernt nächtigen und dort die einzigartige Landschaft Botswanas genießen.

Im Okawangodelta in Botswana eröffnet im Frühjahr 2021 die Xigera Safari Lodge. Eine der Unterkünfte soll dieses coole Baumhaus in der Wildnis sein.

Hier die besten Orte in Afrika laut „Time“-Magazin:

  • Ägypten: Kairo
  • Ghana: Accra
  • Kapverden: São Vicente
  • Marokko: Marrakesch
  • Mosambik: Insel Benguerra und der Chimanimani-Nationalpark
  • Ruanda: der Kivu-See
  • Botswana: Okavango-Delta
  • Südafrika: KwaZulu-Natal und der Krüger-Nationalpark 

Die besten Orte in Nordamerika: New York City ist unser Favorit

Nordamerika zählt zu den Kontinenten, die für deutsche Reisende noch nicht wieder frei bereisbar sind. Dennoch können sie sich auf viele Neuerungen freuen, sobald die Einreise wieder möglich ist. In New York City beispielsweise wurde ein neuer Park eröffnet – und zwar im Hudson River.

Der neue Park „Little Island“ befindet sich auf einer künstlichen Insel, die auf Stelzen steht. Umgeben von viel Natur, sollen dort unter anderem Kulturveranstaltungen stattfinden. Außerdem bietet die Fläche einen tollen Ausblick auf Manhattan und die Skyline.

Blick auf „Little Island“ – der Park auf Stelzen im Hudson River in New York hat am 21. Mai eröffnet.

Hier die besten Orte in Nordamerika laut „Time“-Magazin:

  • USA: Big Sky in Montana, Denver in Houston, Hudson Valley, New York City, Indianapolis, Hawaii, Las Vegas, Los Angeles, Memphis, Napa Valley, New Orleans, West Virginias New River Gorge National Park and Preserve, Orlando, Philadelphia, Santa Fe, New Mexico, Savannah, Georgia, St. Louis, Talkeetna in Alaska
  • Kanada: Jasper in Alberta, Winnipeg in Manitoba
  • Mexiko: La Paz und Puerto Escondido

Die besten Orte in Südamerika: Patagonien-Nationalpark ist unser Favorit

Der chilenische Patagonien-Nationalpark ist seit Langem ein Ziel für Reisende aus aller Welt, die ein Abenteuer in der Natur oder einen luxuriösen Rückzugsort suchen. Nun ist der Park auch ein Sinnbild für saubere Energie. Seit September letzten Jahres wird er zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie versorgt.

Außerdem kündigte die Regionalregierung Anfang des Jahres an, mehr als 5 Millionen Dollar für die Verbesserung der Wanderwege, die Einrichtung eines modernen Besucherzentrums und den Ausbau der Infrastruktur (einschließlich der Straßen) bereitzustellen. Das Parksystem umfasst zehn Millionen Hektar Land, auf denen Kondore, Pumas und viele Hirscharten umherstreifen, die es zu schützen gilt.

Ein Mann am Fluss Pehoe im Torres Del Paine Nationalpark in Patagonien.

Die besten Orte in Südamerika laut „Time“-Magazin:

  • Argentinien: Mendoza
  • Bolivien: Salar Uyuni
  • Chile: Patagonien-Nationalpark
  • Ecuador: Quito
  • Uruguay: José Ignacio

Die besten Orte in Mittelamerika, in der Karibik und in Ozeanien

Unter den besten Orten in Mittelamerika, der Karibik und Ozeanien ist unser Favorit Costa Rica. Das Land in Mittelamerika bemüht sich nach jahrzehntelanger starker Abholzung nun sehr darum, den Naturschutz zu fördern. Die Bemühungen zahlen sich aus: Heute sind 53 Prozent der Landesfläche wieder mit Wäldern bedeckt. Außerdem stammt 98 Prozent der Energie aus erneuerbaren Quellen – immerhin will das Land bis 2050 eine der ersten kohlenstofffreien Nationen der Welt sein.

Zahlreiche Hotels ziehen mit: Das Nayara Tented Camp zum Beispiel hat in die Wiederaufforstung investiert und bietet  Glamping auf Klippen mit unvergleichlichem Blick auf den Vulkan Arenal an. 

Die besten Orte laut dem „Time“-Magazin:

  • Belize
  • Britische Jungferninseln: Grenada und Virgin Gorda
  • Costa Rica
  • Neuseeland: Christchurch und Northland 

Sonnenfinsternis macht Antarktis 2021 zu einem der besten Orte weltweit

Die Antarktis ist mit einer Fläche von etwa 14 Millionen Quadratkilometern der fünftgrößte der sieben Kontinente. In die Liste der besten Orte der Welt hat der nahezu vollständig mit Eis bedeckte Kontinent es geschafft, weil es dort Ende 2021 eine seltene totale Sonnenfinsternis geben wird. 

In der Antarktis findet in diesem Jahr eine totale Sonnenfinsternis statt.

In den frühen Morgenstunden des 4. Dezember 2021 wird die Sonnenfinsternis die Antarktische Halbinsel in vorübergehende Dunkelheit tauchen. Mehrere Antarktis-Kreuzfahrtgesellschaften bieten spezielle Expeditionen an, die mit dem Ereignis zusammenfallen, darunter Oceanwide Expeditions, Silversea und Abercrombie & Kent.

Da die Nachfrage nach Antarktis-Kreuzfahrten in den letzten Jahren vor der Pandemie zugenommen hat, sind die meisten Liegeplätze aber bereits ausgebucht. Am 15. Dezember 2039 steht eine weitere Antarktisfinsternis bevor.