Im Flugzeug sind die Sitze am Fenster wegen der tollen Aussicht beim Start- und beim Landeanflug sowie der hochklappbaren Armlehne besonders beliebt – die Plätze am Gang hingegen eher weniger. Denn Vielfliegerinnen und Vielflieger wissen: Die Armlehnen am Gang sind immer fest verankert. Sie lassen sich nicht ohne Weiteres hochklappen, sodass es schwer ist, eine bequeme Sitzposition zu finden, besonders auf Langstreckenflügen. Aber warum ist das eigentlich so?

„Aus sicherheitsrelevanten Aspekten lässt sich die Armlehne an Gangplätzen im Flugzeug nicht hochklappen“, erklärt eine Sprecherin der Airline Condor auf Anfrage des reisereporters. „In Ausnahmefällen können diese aber manuell von der Crew hochgeklappt werden, beispielsweise wenn Erste Hilfe geleistet werden muss.“

Aktuelle Deals

 

Passagiere nutzen Knopf für mehr Beinfreiheit beim Flug

Den Knopf, der dafür betätigt werden muss, haben einige pfiffige Fluggästinnen und -gäste bereits für sich entdeckt. Sie klappen die Lehne dann einfach hoch, um beispielsweise die Beine in den Gang ausstrecken zu können. Aber genau das ist nicht erwünscht, denn es stört den reibungslosen Ablauf des Bord-Service. Deshalb halten die Airlines den Knopf geheim.

Wie lässt sich die Armlehne am Gang hochklappen? 

Aber wo versteckt sich der geheime Knopf überhaupt? Bei einem Economy-Flug musst du lediglich mit dem Finger an der Unterseite der Armlehne entlangfahren, um ihn zu finden. Kurz bevor das Gelenk beginnt, kannst du in vier von fünf Fällen eine kleine Taste ertasten, verrät unter anderem der Vielreisende Scott Grimer auf der Website „MileValue“.

Armlehne am Gang darf nur von der Crew hochgeklappt werden

Einfach drücken und hochklappen solltest du die Armlehne aber nicht. Denn die Armlehne darf nur in Ausnahmefällen und von der Crew hochgeklappt werden, heißt es von Condor.