Italien ist das Land des Genusses. Bei einer Reise in die Toskana gehört das landestypische Essen deshalb einfach dazu. Landestypisch, das ist in dem Fall nicht nur Pizza und Pasta, sondern ein ganz eigener Kochstil, der auch über die Grenzen der Region hinaus beliebt ist. 

So essen die Einheimischen in der Toskana

Grundsätzlich setzen die Toskaner bei ihren Mahlzeiten auf frische Zutaten. Es kommt viel Gemüse, Fleisch und Fisch auf den Tisch, die Gerichte werden oft mit Schafskäse, Öl oder Brot abgerundet und mit einem regionalen Wein serviert. 

Aktuelle Deals

Bekannt sind die Toskaner außerdem für ihre vielen Bohnengerichte. Das liegt vor allem am lokalen Bohnenanbau vor Ort und der abwechslungsreichen Küche der Italiener. Außerdem werden natürlich auch selbst hergestellte Nudeln und Pizzen serviert – so, wie es sich für Italien eben gehört. 

Landestypische Speisen der italienischen Toskana

Um dir die Vielfalt der toskanischen Küche vor Augen zu führen, stellen wir landestypische Gerichte im Überblick einmal vor:

  1. Tortelli Maremmani: Teigtaschen, die mit Spinat, Ricotta, Feldkräutern und Muskatnuss gefüllt werden. Wird oft mit Wildschweinsoße oder geriebenem Käse serviert.
  2. Fettunta: Geröstetes Brot, das mit Knoblauch und Olivenöl gerieben wird.
  3. Toskanische Crostini: Croutons, die aus Toskanischem Brot und Hühnerleber-Soße hergestellt wird. 
  4. Panzanella: Brotsalat aus eingeweichtem Brot, das anschließend mit Gurken, Tomaten und Salat gemischt und kalt gegessen wird. 
  5. Florentiner Steak: Mindestens 800 Gramm Rinderfilet, das mit dem Knochen auf dem Grill gebraten wird. 
  6. Kichererbsenkuchen: Flacher Kuchen aus Kichererbsen, Öl, Wasser und Salz, der in Kupferpfannen zubereitet und gerne als Frühstück oder Abendessen gegessen wird. 
  7. Lampredotto Sandwich: Innereien aus dem Magen eines Wiederkäuers werden in einer Brühe gekocht und schließlich in ein Sandwich gefüllt.
  8. Cacciucco: Traditionelle Suppe mit verschiedenen Fischarten wird auf geröstetes Brot gelegt und mit Tomatensuppe serviert.
  9. Pappa al Pomodoro: dicke Suppe aus frischen Tomaten, Brot, Olivenöl, Knoblauch, Basilikum und weiteren frischen Zutaten.
  10. Castagnaccio: Kastanienmehl, Wasser, Olivenöl und Pinienkerne werden im Ofen zu einem breiigen Dessert gebacken. Serviert wird das Ganze gerne mit Früchten oder Nüssen.
  11. Ribollita: Eine winterliche Gemüsesuppe mit altem Brot und Bohnen.
  12. Cinghiale in umido: traditionelles Wildschweinragù

Was auf den Tisch kommt, weißt du nun – aber wo speisen Urlauberinnen und Urlauber in der Toskana wohl am besten? Wir haben dir acht beliebte Restaurants in der Toskana rausgesucht.

8 der beliebtesten Restaurants in der Toskana

  1. Ristorante il Paiolo, Florenz (toskanisch & europäisch)
  2. L'Ostellino de' I Porci Comodi, Pisa (mediterran & italienisch
  3. Osteria Da Pasquale, Lucca (italienisch & toskanisch)
  4. La Taverna di San Giuseppe, Siena (mediterran & italienisch)
  5. L' Angolino, Viareggio (italienisch / Meeresfrüchte)
  6. Ristorante La Gioia, Grosseto (italienisch & toskanisch)
  7. Torteria da Gagarin, Livorno (Fast Food & italienisch)
  8. Paca Ristorante, Prato (zeitgenössisch & italienisch)