Das französische Start-up „Midnight Trains“ hat einen Traum: Es will das Reise-Erlebnis im Nachtzug noch komfortabler machen. Ab 2024 plant das Unternehmen, mit einem neuen Netz aus Luxus-Nachtzügen an den Start zu gehen. Laut Website sollen die Züge mehr als zehn Ziele in Europa ansteuern, darunter Paris, Kopenhagen, Mailand, Rom, Barcelona, Madrid und Porto. In Deutschland sind Stopps in Hamburg und Berlin geplant.

Aktuelle Deals

Nachtzüge sollen wie ein Hotel auf Schienen sein

Dabei sollen sich die Touristen und Touristinnen unterwegs fühlen wie in einem Hotel auf Schienen. So soll es in den Zügen High-End-Privatsuiten mit eigenem Bad, eine Speisekarte mit Cocktails und Zimmerservice geben, schreibt das Magazin „Executive Traveller“.

Reisen im Nachtzug als umweltfreundliche Alternative zum Fliegen

„Midnight Trains“ selbst verspricht aber nicht nur die komfortable Ausstattung seiner Züge, sondern bewirbt das Reisen im Nachtzug auch als entspannte und umweltfreundliche Alternative zum Fliegen.

Zwar würden Fluggesellschaften mit einstündigen Flügen werben, doch von Tür zu Tür seien Reisende insgesamt vier Stunden unterwegs, heißt es auf der Unternehmens-Seite. Zudem verursache der Flugverkehr hohe CO2-Emissionen. Mit dem Ausbau von Nachtzügen soll eine nachhaltige Alternative zum Reisen mit dem Flugzeug geschaffen werden.