In immer mehr Bundesländern darf die Außengastronomie wieder öffnen – und das sommerliche Wetter am Wochenende lädt dazu ein, draußen bei einem Kaffee oder Bier die Sonne zu genießen. Die Auswahl in puncto Location ist dabei ziemlich groß: In Deutschland gibt es Tausende Biergärten – allein das Portal „Biergartenfreunde“ listet gut 2900 auf. Sie befinden sich mitten im Stadtpark, im Szeneviertel, auf Bergen oder direkt am Wasser.

Der erste Biergarten Deutschlands soll übrigens am 4. Januar 1812 in Bayern eröffnet worden sein. Im frühen 19. Jahrhundert wurde das Bier zum Kühlen in Kellern aufbewahrt, in den Sommermonaten haben die Bierbrauer dann ein paar Bänke und Tische in der Nähe aufgebaut. Diese Tradition hat mittlerweile Anhänger auf der ganzen Welt gefunden, und der größte Biergarten Deutschlands bietet Platz für 8000 Gäste. Es handelt sich dabei um die Hirschgarten in München. Wir zeigen dir in unserer Übersicht samt Karte unsere Favoriten in Deutschland. Wenn du noch Tipps hast, immer her damit an autoren@reisereporter.de.

Karte: Übersicht der schönsten Biergärten Deutschlands

1. Odonischer Biergarten in Köln

Bei einem Biergartenbesuch in Odonien, im Kölner Szeneviertel Ehrenfeld, gibt es einiges zu sehen: Der Stahlkünstler Odo Rumpf war hier am Werk und hat eine unverwechselbare Verbindung aus Werkstatt, Freiluftatelier und Kulturzentrum geschaffen.

Der odonische Biergarten inmitten Odoniens in Köln mit seinen ausgefallenen Metallkontruktionen.

Mitten in diesem Skulpturenpark befindet sich ein gemütlicher Biergarten. Zwischen imposanten Metallkontruktionen und Feuerinstallationen blühen Grünpflanzen und Blumen und laden zu einem außergewöhnlichen Biergenuss ein. Rund ums Jahr finden auch Live-Konzerte, Theateraufführungen, Trödelmärkte oder Festivals statt, während der Biergarten geöffnet ist.

2. Gut Kaltenbrunn am Tegernsee in Bayern

Bayerische Lebenskultur erlebst du zum Beispiel am wunderschönen Tegernsee. Hier befindet sich Gut Kaltenbrunn. Zahlreiche regionale Spezialitäten, wie zum Beispiel eine individuell zusammengestellte zünftige Brotzeit, lassen sich beim Blick über den See besonders gut genießen.

Aktuelle Deals

Gut Kaltenbrunn in Gmund am Tegernsee – ein toller Panoramaausblick wartet auf dich.

Rundherum ragen der Wallberg, der Setzberg und die Blauberge in die Höhe und laden dich zum Beispiel zum Wandern ein. Ausgelegt ist der charmante Biergarten grundsätzlich für 500 Gäste. Vielleicht entdeckst du darunter auch den einen oder anderen Promi.

Öffnungszeiten: Biergarten öffnet ab 30. Mai 2021 bei schönem Wetter; montags bis freitags ab 11 Uhr, samstags, sonntags und feiertags ab 10 Uhr

3. Stadtwaldhaus in Krefeld, NRW

Mitten in Krefeld in Nordrhein-Westfalen findest du den Stadtwald am Niederrrhein. Hier ist für die ganze Familie etwas dabei: Spielplätze für die Kleinen, herrliche Spazierwege durch die Natur, ein Tretbootverleih und eine Galopprennbahn und ein Golfplatz für Sportbegeisterte.

Das Stadtwaldhaus im schönen Stadtwald von Krefeld am Niederrhein freut sich wieder über Besucher.

Vor dem historischen Stadtwaldhaus kannst du dich anschließend stärken und ausruhen – der Biergarten inmitten des Stadtwaldes mit Blick aufs Wasser ist endlich wieder geöffnet und lädt dich zu einem Besuch ein.

Öffnungszeiten: Der Biergarten Stadtwaldhaus öffnet am 29. Mai 2021.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

4. Prater Biergarten in Berlin

Mitten im Prenzlauer Berg in Berlin soll schon seit dem Jahr 1837 an der Kastanienallee 7 Bier ausgeschenkt worden sein. Der Prater Biergarten ist somit der älteste der Hauptstadt. Angefangen haben soll ein gewisser Porath, schreibt das Unternehmen auf seiner Website. Gesichert sei die Überlieferung, dass die Familie Kalbo 1852 das Etablissement erwarb und ausbaute. Damit habe der Aufstieg vom Bier- und Kaffeegarten zur Freizeit- und Vergnügungsgaststätte begonnen.

In der Pratergeschichte von Thilo Zantke (1987) steht, der Biergarten habe so lange überlebt, weil er „Kneipe, Ausflugslokal, Varieté, Volkstheater, Ballsaal, Garten und Versammlungsort“ war.

Endlich wieder laue Sommerabende im Prater in der Kastanienallee – jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.

Heute lädt der Prater seine Gäste ein, mitten im Großstadtgetümmel unter den alten Kastanienbäumen entspannt und in Ruhe das Feierabendgetränk zu genießen. Platz ist für rund 600 Menschen, ausgeschenkt wird lokal gebrautes Bier.

5. Schillergarten in Dresden

Schon mehr als 200 Jahre ist es her, dass der berühmte Dichter Friedrich Schiller hier einkehrte: Der Schillergarten in Dresden erinnert noch heute an seinen berühmten Namensgeber. Du findest ihn mitten im Villenviertel Blasewitz neben der Elbbrücke „Blaues Wunder“ – etwa 1000 Sitzplätze gibt es im Biergarten. 

Der Schillergarten ist eine der ältesten Gastwirtschaften in Dresden-Blasewitz.

Außerdem führt der Elberadweg an der Gaststätte entlang, auf dem du prima die Stadt erkunden kannst. In der Umgebung befinden sich außerdem noch der Schillerplatz und die Loschwitzer Bergbahnen.

Neben einer hauseigenen Patisserie gibt es im Schillergarten übrigens seit 2005 eine eigene Eisproduktion – falls es neben dem frisch Gezapften auch mal was Süßes sein darf.

6. Gipfelalm auf der Zugspitze, Bayern

Willkommen in Deutschlands höchstgelegenem Biergarten: In luftiger Höhe schmeckt das Bier besonders gut. Die Gipfelalm befindet sich auf Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze. In 2962 Metern Höhe gibt es sogar im Sommer einen imposanten Fernblick auf verschneite Bergspitzen. 

Um nach der Maß Bier auch wieder heil unten anzukommen, bietet sich eine sichere Fahrt mit der Seilbahn an. Ansonsten lässt sich der Besuch natürlich auch prima mit einer Wanderung verbinden.

7. Dornröschen in Hannover

Einer der ältesten Biergärten in Niedersachsens Landeshauptstadt Hannover ist das urige Dornröschen. Schon im Jahr 1875 wurde der traditionelle Biergarten gegründet und nach einer dreijährigen Pause im Jahr 2018 neu eröffnet.

Das Dornröschen in Hannover bietet einen herrlichen Blick auf die Ihme.

Hier kannst du direkt am Fluss Ihme sitzen, Ruderbooten zugucken und im Anschluss vielleicht noch durch die Herrenhäuser Gärten, die sich gleich um die Ecke befinden, flanieren.

8. Hafenhalle in Konstanz, Baden-Württemberg

Eingebettet zwischen Bodenseeufer, historischer Altstadt und am Konstanzer Hafen befindet sich der idyllische Biergarten an der Hafenhalle – und er überzeugt außerdem mit sechs Sorten frisch gezapftem Bier. Dazu passen regionale Spezialitäten vom Bodensee.

Der Biergarten an der Hafenhalle in Konstanz lädt zum Verweilen ein.

Auf der gemütlichen Holzterrasse kannst du den Abend ausklingen lassen. Jeden Sonntag spielt eine Dixieland-Band zum Frühschoppen auf, im Sommer finden außerdem weitere Events statt.

9. Spezial-Keller in Bamberg

So richtig urig ist dieser „Keller mit Aussicht“ in Bamberg. In der Nähe der Altstadt überzeugt der traditionelle Biergarten mit einer einzigartigen Aussicht auf das Weltkulturerbe „Kaiserdom und Kloster Michaelsberg“. Im Spezial-Keller erwarten dich außerdem einige lokale Spezialitäten, wie das intensive Rauchbier oder das „Schäuferla“ – eine knusprig gebratene Schweineschulter.

Im Spezial-Keller in Bamberg warten einige Köstlichkeiten auf dich.

10. Alte Meierei in Potsdam

Wunderschön gelegen – am Jungfernsee in Potsdam – befindet sich die Alte Meierei. Das Gebäude im Neuen Garten in Potsdam hat schon einige Jahre auf dem Buckel; gebaut wurde es bereits im Jahr 1790 im Auftrag des Preußenkönigs Friedrich Wilhelm II., dort wurden Milchprodukte für die königliche Hofküche hergestellt.

Heute finden dort bis zu 200 Biergarten-Fans Platz. Das kühle Blonde ist selbst gebraut; je nach Jahreszeit wechseln die Sorten.

Die Meierei im Neuen Garten ist eine Gasthausbrauerei am Ufer des Jungfernsees an der nördlichsten Spitze des Neuen Gartens in Potsdam.

Öffnungszeiten: Der Biergarten öffnet ab dem 3. Juni 2021 immer donnerstags, freitags, samstags und sonntags

11. Waldwirtschaft: Jazzbiergarten in Pullach bei München

Der Biergarten am Chinesischen Turm im Englischen Garten ist der bekannteste in München – und DER Anziehungspunkt für Touristinnen und Touristen. Platz ist dort für 7500 Gäste. Du willst mal einen anderen Biergarten in Bayerns Hauptstadt ansteuern? Die Auswahl ist groß, es gibt rund 100 von ihnen.

Menschen sitzen im Jazzbiergarten in der Waldwirtschaft Pullach.

Viel Natur drum herum gibt es zum Beispiel in der Waldwirtschaft in Pullach in der Nähe von München. Sie wird auch Jazzgarten genannt, und das nicht ohne Grund: Gäste genießen Bier und Brotzeit bei sanfter Jazz-Musik.

12. Biergarten am Ammersee in Bayern

Wenn die Sonne untergeht, dann kommt am Ammersee romantische Stimmung auf. Da passt es perfekt, dass du den Abend im Biergarten des Seehofes Herrsching direkt am Ufer ausklingen lassen kannst. Platz gibt es hier für rund 500 Gäste.

Der Biergarten am Ammersee in Bayern.

Zum frisch Gezapften werden von der Gaststätte bayerische Spezialitäten, Fisch aus heimischen Gewässern und Steinofenpizza serviert. Gäste dürfen aber auch ihre eigene Brotzeit mitbringen.

Aktueller Hinweis: Bitte informiere dich vor dem Biergartenbesuch über eventuelle Corona-Beschränkungen und beachte die Bestimmungen der Betreiberinnen und Betreiber.