Nach einem langen Corona-Lockdown dürfen in Deutschland und Europa immer mehr Hotels wieder für Touristen öffnen. Allerdings nur unter strengen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen. Diese haben schon im vergangenen Jahr bestens gewirkt, denn Studien zeigen: Pauschlareisende gehören nicht zu den Pandemie-Treibern.

Dennoch kommt es gelegentlich vor, dass sich Urlauber mit Corona infizieren. Das beweisen sogenannte Quarantänehotels auf Mallorca und an anderen Urlaubszielen, in denen sich Reisende bis zu einem negativen Corona-Test isolieren müssen. Allerdings ist oft unklar, wo genau sich die Urlauber infiziert haben.

Sicher ist allerdings: Überall, wo viele Menschen zusammenkommen, können sich Infektionskrankheiten wie Corona, Magen-Darm-Grippe und Co. verbreiten. Wer für sich selbst zusätzliche Schutzvorkehrungen treffen will, kann mit diesen Tipps bei seinem Hotel-Aufenthalt auf Nummer sicher gehen.

Aktuelle Deals

Sicheres Hotel buchen: So kannst du dich schon vor der Reise schützen

Noch bevor deine Reise beginnt, kannst du das Risiko, dem Coronavirus ausgesetzt zu sein, reduzieren. Da Hotels weltweit ihre Sicherheitsvorkehrungen während der Pandemie erhöht haben, weisen viele auf ihrer Website explizit darauf hin. So kannst du in Erfahrung bringen, welche neuen Reinigungs- und Desinfektionsverfahren wann und wo zum Einsatz kommen, ob auch wirklich alle Mitarbeitenden eine Maske tragen oder ob die Belegschaft sogar komplett gegen Covid-19 geimpft ist.

Um Kontakte zwischen Gästen und Personal zu reduzieren, bieten viele Hotels ein kontaktloses Online-Ceck-in an, vergeben mobile Zimmerschlüssel und sorgen für Speisen und Getränke auf den Zimmern, statt ein Buffet anzubieten. Im besten Fall suchst du dir eine Unterkunft, die das alles bietet. Aber letztlich musst du entscheiden, womit du dich sicher fühlst.

Mit einem Anruf kannst du zudem Fragen zu dem Belüftungssystem des Hotels stellen. Immerhin ist eine Übertragung des Coronavirus durch Aerosole in bestimmten Situationen möglich. Gut zu wissen ist:

  • Verfügt das Hotel über ein ordnungsgemäß funktionierendes Belüftungssystem?
  • Sind darin spezielle Filtersysteme verbaut?
  • Können die Fenster zum Lüften geöffnet werden?
  • Wann waren zuletzt andere Gäste im Zimmer?
  • Wie oft betreten Reinigungskräfte die Räume?

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Ankunft im Hotel: So schützt du dich vor Corona-Viren und Bakterien

Während des Aufenthalts im Hotel kannst du durch Beschränkungen des Kontakts zu anderen Gästen und zum Hotelpersonal die Wahrscheinlichkeit einer möglichen Infektion mit dem Coronaviurs minimieren. Dafür solltest du Aufzüge, Bars, Ess- und Loungebereiche, Whirlpools und Erholungsräume mit vielen Menschen meiden. Auch das Tragen einer Maske in Innenräumen schützt dich zu einem gewissen Grad vor eine Ansteckung.

Im Freien ist das Infektionsrisiko etwas geringer. Dennoch ist es auch dort wichtig, sich an die Abstandsregeln zu halten. Zusätzlichen Schutz bieten Desinfektionstücher, um Gegenstände vor und nach dem Berühren zu reinigen.

Diese Flächen kannst du in einem Hotelzimmer zusätzlich desinfizieren

Im Hotelzimmer selbst können Viren und Bakterien lauern. Sie befinden sich meist auf Flächen, die oft genutzt werden. Laut dem Hersteller für Gesundheitsprodukte SOS befinden sich die meisten Keime:

  • im Waschbeckenbereich
  • am Föhn
  • auf der Toilette
  • auf den Lichtschaltern
  • auf der Fernbedienung
  • am Telefon
  • auf dem Schreibtisch

Diese Gegenstände solltest du daher beim Check-in mit einem Desinfektionsmittel und einem Einwegtuch zusätzlich reinigen.