Auf Reiter- oder Ponyhöfen geht Entspannung Hand in Hand mit aktiver Bewegung. Besser geht’s eigentlich nicht, zumal das Glück der Erde einem Sprichwort nach doch ohnehin auf dem Rücken der Pferde liegen soll. Und auf diesem wollen große und kleine Urlauber und Urlauberinnen der Hektik des Alltags entkommen.

Ob klassischer Reitbetrieb für Anfänger, Kurse im Westernreiten oder anspruchsvoller Unterricht im Spring- und Dressurreiten – für jeden Pferdenarren gibt es das perfekte Urlaubsziel. Einige Höfe bieten sogar Boxen für das eigene Pferd an, damit es mit in den Urlaub kann. Andere bieten die Möglichkeit, dass Kinder auch ohne Eltern reisen können. 

Auch, wenn es Anbieter für Reitsafaris in der Mongolei gibt oder Ranch-Urlaub in Texas: Der Trend geht zu gut erreichbaren Zielen in Deutschland. Vor allem im Münsterland und in Niedersachsen gibt es viele Pferdehöfe, doch auch andere Bundesländer, zum Beispiel Rheinland-Pfalz und Bayern, Mecklenburg-Vorpommern oder Brandenburg, haben längst nachgezogen. Und auch hier reicht das Angebot von gut und günstig bis exklusiv. Wir stellen einige der Höfe vor:

NRW: Gutshof Schulze Althoff und Ponyhof Georgenbruch

In Schöppingen bei Münster können große und kleine Gäste unvergessliche Urlaubstage in der münsterländischen Natur verbringen. Der Gutshof Schulze Althoff ist ein Bauernhof mit aktiver Landwirtschaft, der seit mehr als zehn Generationen von derselben Familie bewirtschaftet wird. Mitfahrten auf dem Trecker und Mithilfe auf dem Hof sind nach Absprache gerne möglich. Pferdefreunde dürfen montags, mittwochs und freitagmorgens die Ponys putzen und geführte Ausritte rund um den Hof unternehmen.

Aktuelle Deals

Im Herzen des Münsterlandes liegt auch der Ponyhof Georgenbruch. Hier lassen sich erholsamer Urlaub und qualifizierter Reitunterricht perfekt verbinden. 2018 enstanden im herrschaftlichen Gutshaus exklusive Ferienwohnungen im modern-ländlichen Stil. Ob reitbegeisterte Familien, Jugendliche, Reitanfänger oder Fortgeschrittene, ob im Sommer oder Winter – das Angebot auf dem Hof der Familie Schulze Zurmussen lässt keine Wünsche offen.

Niedersachsen: Traberhof im Wangerland & Ponyhof Witthof

Reiterferien an der Nordsee: In Sichtweite des Deiches liegt der Traberhof in Hooksiel, der eine lange Tradition als Trabrennhof hat. Familien finden hier gute Bedingungen, um gemeinsam eine erholsame (für die Eltern) und aufregende (für die Kinder) Zeit zu verbringen: Neben der Möglichkeit, täglich auf den drei Reitplätzen und in der Halle zu reiten, können alle zusammen auch einen Ausritt unternehmen. Danach warten Wellness auf die Erwachsenen und viel Platz zum Spielen für die Kleinen.

Auf dem Ponyhof Witthof, eine Stunde von Hamburg entfernt in der Lüneburger Heide gelegen, sind auch Kinder ohne Eltern willkommen – und das schon seit Jahren. Mit Herzblut, guter Laune und viel Kompetenz beschert das Team hier Kindern, aber auch Jugendlichen und Erwachsenen (mit und ohne eigenes Pferd) einen Reiturlaub: Reitkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, Ausritte und die Abnahme von Reitabzeichen sind hier möglich.

Idyllisch vor den Toren Hamburgs gelegen: der Ponyhof Witthof.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Bayern: Springerhof und Seehof am Waginger See

Ankommen und sich wohlfühlen gilt auch auf dem Springerhof in Schechen bei Rosenheim in Bayern. In herrlicher Alleinlage mit Blick auf die Berge lebt die Familie Rinser hier seit Jahrzehnten mit ihren Bayerischen Warmblütern. Für die Gäste gibt es neben essbaren Leckereien vom Hof natürlich Reitstunden und Kutschfahrten in die herrliche Umgebung. Gewohnt wird in hübschen, frisch renovierten Ferienwohnungen. 

Der Seehof der Familie Mayer liegt inmitten der Wiesen, Felder und Wälder des Chiemgau, nur wenige Schritte vom Waginger See entfernt. In den sieben komfortablen Ferienwohnungen fühlen sich Wander-, Rad- und eben auch Reiturlauber wohl. Zum Hof gehören nämlich auch eine eigene Reitschule mit Longierzirkel, eine Galoppstrecke, zwei Außenreitplätze und drei Reithallen. Weitere Höfe mit und ohne Reitbetrieb in Bayern finden sich auf dem Portal Blauer Gockel

Hier haben Ross und Reiter Spaß.

Rheinland-Pfalz: Hof Hardthöhe & Gestüt Fronhof

Der Hof Hardthöhe ist mehrfach zum Ferienhof des Jahres gekürt worden. Mit eigener Imkerei, einem Bauernhof und großem Spa-Bereich vermisst der Gast hier in Rheinland-Pfalz gar nichts. Auch reiten können große und kleine Gäste: Bei Opa Erich, dem Seniorchef des Hauses, der morgens der Erste im Stall und abends der Letzte ist, und einer zertifizierten Reitlehrerin. Auf dem Hof Hardthöhe kann man exklusiv urlauben, und das sogar CO2-neutral.

Mit oder ohne Eltern, Hauptsache, mit Pferden können Kinder und Jugendliche auf dem Gestüt Fronhof in Kell am See ihre Ferien verbringen. Qualifiziertes Personal und eine hervorragende und gepflegte Reitanlage direkt am See stehen zur Ausbildung zur Verfügung. Ohne Eltern erfolgt die Unterbringung in Mehrbettzimmern, für Familien gibt es das zugehörige Hotel oder den Landal-Ferienpark in unmittelbarer Nähe. 

Mecklenburg-Vorpommern: Bernsteinreiter & Gut Vorbeck

Ausritte durch die herrliche Naturlandschaft der Ostseeküste gibt es bei den Bernsteinreitern. An zwei Standorten in Mecklenburg-Vorpommern – in Barth und nahe Ribnitz-Damgarten – können Familien entspannte und zugleich erlebnisreiche Reiterferien verbringen. Reiten lernen, durch Wiesen und Wälder traben oder am Strand entlanggaloppieren: Der Reiterhof der Bernsteinreiter verspricht eine unvergessliche Zeit.

Ein Paradies für Pferd und Reiter ist das stilvolle Gut Vorbeck: Vor den Toren von Schwerin liegt das historische Gutshaus direkt an der Warnow und wartet mit Golf- und Reit-Arrangements auf aktive Urlaubsgäste. Der Reitstall bietet Kinderreiten und individuellen Reitunterricht (auch auf dem eigenen Pferd) sowie geführte Geländeritte auf feinsandigen Wegen, durch schattige Wälder, über saftig-grüne Wiesen, am Fluss entlang oder im Galopp über den Strand.

Brandenburg: Schäferhof & Ponyhof Neuholland

Im schönen Brandenburg empfängt der Schäferhof große und kleine Reitgäste in liebevoller Atmosphäre. Der denkmalgeschützte Vierseitenhof liegt in Bergholz-Rehbrücke und bietet jede Menge Aktivitäten. Neben Reitunterricht in den hauseigenen Reithallen, auf dem Longierplatz oder den Außenreitplätzen laden viele Waldwege zum Ausreiten ein. Für Kinder gibt es eine eigene Pension für betreute Reiterferien in den Berliner und Brandenburger Schulferien.

Nördlich von Berlin liegt der Ponyhof Neuholland im idyllischen Landschaftsschutzgebiet der „Schnellen Havel“. Umgeben von Blumenwiesen, Feldern und ganz viel Wasser tummeln sich hier 50 Ponys auf dem gepflegten Hofgelände mit Teich, Obstbäumen und natürlich den Reitplätzen. Neben dem Reiten und seinem positiven Einfluss auf Kinder steht hier der Umgang mit der Natur im Allgemeinen im Zentrum.