Das öffentliche Leben in Polen stand lange nahezu still. Der Lockdown war hart: Hotels, Restaurants und Einkaufszentren mussten schließen. Apotheken, Geschäfte und Drogerien waren zwischen 10 und 12 Uhr nur für Senioren geöffnet. Und für alle Touristen galt eine zehntägige Quarantänepflicht.

Doch nun scheint das Ende der schlimmsten Pandemie-Phase in Polen endlich in Sicht. Die Regierung will das Land angesichts steigender Impf- und sinkender Infektionszahlen schrittweise wieder öffnen, auch für Touristen.

Beim Wandern durch die Beskiden (Karpaten) eröffnen sich traumhafte Panorama-Aussichten.

Aktuelle Deals

Polen: Hotels empfangen wieder Urlauber

Einzelhandel, Shoppingzentren, Galerien und Museen sind bereits geöffnet. Als Nächstes können auch Hotels wieder Gäste empfangen: Seit dem 8. Mai dürfen sie die Hälfte ihrer Betten belegen.

Restaurants sind dagegen weiter geschlossen, dürfen seit dem 15. Mai aber immerhin ihre Außenbereiche öffnen. Und wenn die Infektionszahlen wie erwartet weiter sinken werden, können in den Gastro-Innenbereichen ab dem 29. Mai bis zu 50 Prozent der Plätze belegt werden – Gleiches ist für Kinos, Theater und Schwimmbäder geplant.

Urlaub in Polen: Diese Corona-Regeln gelten derzeit

Beim Urlaub in Polen müssen sich Touristen nach Angaben des Auswärtigen Amtes an folgende Regeln halten:

Bei der Einreise musst du einen negativen Corona-Test (PCR oder Antigen) vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist – andernfalls gilt eine zehntägige Quarantänepflicht.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Falls du gegen Corona geimpft bist, kannst du alternativ zu einem Test einfach deinen Impfpass vorlegen. Akzeptiert werden auch Nachweise für durchlaufene Covid-19-Infektionen, zum Beispiel bei einer angeordneten Isolierung oder einer Behandlung im Krankenhaus.

Die Hygiene-Vorgaben

Es gilt Maskenpflicht– auch im Freien. Tücher, Schals und Schutzvisiere sind als Alternative untersagt. Empfohlen werden medizinische Masken. Ausnahmen gelten nur für Kinder im Alter unter vier Jahren und für Personen, die aufgrund von gesundheitlichen Problemen keine Maske tragen können.

Mindestabstand zu anderen Personen: 1,5 Meter. In Geschäften, Banken und Tankstellen musst du Handschuhe tragen. Die werden dir vor Ort bereitgestellt.

Die Stadt Bydgoszcz (Bromberg) an der Weichsel ist als „Venedig Polens“ bekannt.

Polen gilt nicht mehr als Risikogebiet

Bisher galt Polen als Risikogebiet, aber ab Sonntag, 30. Mai, steht es laut dem Robert Koch-Institut (RKI) nicht mehr auf der Liste. Für die Rückreise nach Deutschland ist dann nur noch ein negativer Corona-Test verpflichtend, wenn die Urlaubenden mit dem Flugzeug reisen. Der Abstrich darf frühestens 48 Stunden vor Antritt der Rückreise erfolgen. Das negative Ergebnis musst du dem Beförderer (beispielsweise der Fluggesellschaft) und auch bei Kontrollen der Bundespolizei vorlegen. Wer mit dem Auto, dem Bus oder der Bahn nach Deutschland reist, kann frei einreisen und braucht keinen Test mehr.