Der Badeort Side gilt als Hochburg für Pauschalurlaub an der Türkischen Riviera. Tausende Urlauber reisen Jahr für Jahr dorthin und genießen die Gastfreundschaft, die abwechslungsreiche Küche des Landes und die traumhaften Strände.

Ganz egal, ob feine Sandstrände, gelbe Sandstreifen oder steinige Stadtstrände – in Side und Umgebung gibt es für jeden Strandtyp den richtigen Platz am Meer. Der reisereporter zeigt dir im Überblick die schönsten Strände. 

1. Cleopatra Beach

Der Cleopatra Beach in Alanya gehört zu den wohl bekanntesten Stränden in der ganzen Türkei, wenn es um einen Familienurlaub geht. Und der Name des Strandes ist kein Zufall: Der Legende nach soll die ägyptische Königin Kleopatra seinerzeit bereits an dem Strand gebadet haben.

So richtig königlich mutet der Sandstrand zwar heute nicht mehr an, aber der breite Sandstreifen bietet dafür viel Platz für Familienabenteuer. Die Wassersport-Angebote sind auf jedes Alter ausgelegt und versprechen für Erwachsene und Kinder einen Adrenalinick im Urlaub. Die umliegenden Hotels haben sich auch auf Familien spezialisiert und bieten dementsprechend ein Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein.

Der Kleopatra Beach in Alanya soll einst auch der Badeort der ägyptischen Königin gewesen sein.

Aktuelle Deals

Der Cleopatra Beach ist vor allem etwas für Familien mit kleinen und großen Kindern. Wer als Paar oder allein eher einen ruhigen Platz zum Sonnen sucht, der sollte sich vielleicht lieber einen anderen Strand an der Türkischen Riviera aussuchen.

2. East Side Beach

Natürlich gibt es auch direkt in Side einige Sandstrände. Der wohl beliebteste unter ihnen ist der Große Strand im Osten der Halbinsel. Er wird wegen seiner Lage auch East Side Beach genannt und erstreckt sich vom Beginn des Badeortes bis in den östlichen Nachbarort Titreyengöl. 

Eines haben alle Strände in Side gemeinsam: Die vielen Beachclubs und Hotelanlagen teilen sie in mehrere Abschnitte ein. Sonnenhungrige, die sich gern während des Sonnenbadens verwöhnen lassen, finden dort zahlreiche Liegestühle mit Bedienung und dank eines großen Angebots an Sonnenschirmen auch den ein oder anderen schattigen Platz am Meer. 

Wer nicht nur auf der Liege Faulenzen will, der kann sich beim Wassersport in die Wellen werfen, vom Strand aus durch die Altstadt in Side bummeln oder die leckere Küche der vielen Restaurants an der Promenade ausprobieren. 

3. Colakli Beach

Familien mit kleinen Kindern sollten sich unbedingt den Colakli Beach im gleichnamigen Badeort neben Side merken. Denn der feinsandige Sandstrand hat einen klaren Vorteil gegenüber seinen Nachbarn: Das Wasser ist nur flach abfallend. Daher können Eltern selbst mit ihren kleineren Kids etwas weiter ins Meer laufen, ohne sich Sorgen machen zu müssen. Alle, die gern im tiefen Meer schwimmen möchten, müssen aber eben auch eine Weile laufen, bis das möglich ist.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Am Colakli Beach kannst du außerdem Paragliding oder Jetski-Touren buchen, das Essen der vielen Restaurants genießen oder einfach auf einer der zahlreichen Sonnenliegen entspannen. Übrigens: In den Wintermonaten sind hier vor allem Senioren unterwegs, da die umliegenden Hotels besonders barrierefrei gestaltet sind. 

4. Belek Beach

Der Strand des beliebten kleinen Badeortes Belek an der Türkischen Riviera befindet sich genau zwischen Antalya und Side. Der Sandstreifen misst stolze zehn Kilometer Länge und ist 100 Meter breit. Damit ist eines schon einmal sicher: Jeder Badeurlauber findet dort ein lauschiges Plätzchen am Meer.

Der Belek Beach im gleichnamigen Badeort gehört zu den beliebtesten Stränden in der Umgebung von Side.

Belek ist besonders beliebt bei der High Society der Türkei, bei Golfern und unter anderem auch für Trainingslager von Fußballclubs aus ganz Europa. Vom Strand aus können Urlauber also die ein oder andere Partie Golf beobachten und Ausschau nach Prominenten halten. 

Übrigens: Die Luxushotels am Belek Beach legen großen Wert auf Sauberkeit, weshalb du an vielen Ecken einen sehr reinen Sandstrand vorfinden wirst. 

5. Evrenseki Beach

Eine traumhafte Promenade, ein toller Ausblick und feiner Sand: Der Evrenseki Beach im Westen der Halbinsel von Side bietet Urlaubern einen wahrlich malerischen Ausgangspunkt für ihren Badeurlaub an der Türkischen Riviera. Das ist zum einen der modernen Fußgängerpromenade im Hintergrund zu verdanken und zum anderen dem kleinen Hafen, der das maritime Mittelmeer-Ambiente abrundet. 

Touristen, die nicht in einer der Unterkünfte an dem Strand übernachten, sollten allerdings früh auf sein, um noch einen Platz an dem begehrten Strand zu ergattern. Denn ein Großteil des Evrenseki Beach ist für die umliegenden Hotels und Restaurants reserviert. 

6. Gazipasa Beach

Touristen, die nichts dagegen haben, mit dem Auto zum Strand zu fahren, sollten sich den Gazipasa Beach nicht entgehen lassen. Der Strand liegt rund 100 Kilometer östlich von Side und ist damit unser Tipp mit der größten Entfernung zu deinem Urlaubsort. Aber weil der Strand noch ein echter Geheimtipp abseits der Touristenmassen ist, gehört er einfach in diese Übersicht. 

Die gleichnamige Stadt ist bisher nämlich lediglich als Landepunkt für einen Urlaub in Alanya oder Side bekannt. Der traumhafte Strand der Stadt ist dabei nur den wenigsten Reisenden ein Begriff. Dabei ist der kilometerlang und teilweise noch vollkommen unberührt von Sonnenliegen und Beachclubs. Heißt für dich: In aller Ruhe dem Meer lauschen und die warmen Sonnenstrahlen auf deiner Haut genießen. 

7. Lara Beach

Der Lara Beach befindet sich im Nordosten des Stadtzentrums Antalyas. Dort tummeln sich vor allem all jene, die sich verwöhnen lassen wollen. Der goldgelbe feine Sandstrand, von dem aus du ins türkisblaue Wasser springen kannst, bietet dafür die perfekte Ausgangsposition.

Der Düden Wasserfall macht den Lara Beach in Antalya zu einem besonderen Badeplatz.

Denn auf dem Strand bieten viele Hotels und Restaurants Sonnenliegen und einen Service für Speisen und Getränke an. Du kannst dich also den ganzen Tag in der Sonne aalen und mit leckeren Gerichten und kalten Getränken bedienen lassen.

Und das ist nicht das Einzige, was den Lara Beach zu einem der schönsten der Provinz Antalya macht. Denn du hast von dort aus auch die Chance, die Düden-Wasserfälle zu erkunden, die direkt ins Mittelmeer fließen – ein wahrhaft berauschendes Naturschauspiel!

8. Konyaalti Beach

Der Konyaalti Beach ist neben dem Lara Beach der zweite Hauptstrand von Antalya. Und während du vom Lara Beach aus die Düden-Wasserfälle bewundern kannst, siehst du von deiner Sonnenliege auf dem sieben Kilometer langen Konyaalti Beach drei Dinge: das Meer, die Beydağları-Berge und die Altstadt von Antalya.

Der Konyaalti Beach ist der Hauptstrand des Badeortes Antalya an der Türkischen Riviera.

Anders als der Lara Beach ist dieser Strand aber vor allem etwas für alle Urlauber, die Abwechslung suchen. Denn direkt am Strand findest du zahlreiche Freizeitangebote. Von Golf über Paintball bis hin zu Live-Musik am Abend ist hier für jeden etwas dabei, der nicht bloß faulenzen möchte.

9. Mermerli Beach

Der Mermerli Beach unterscheidet sich wesentlich von den anderen in diesem Überblick. Denn der steinige Stadtstrand liegt direkt am Hafen Antalyas vor der schönen Altstadt des beliebten Badeortes. Statt eines weitläufigen Sandstrands findest du dort eher Steinboden und viele Touristen. Aber ein Besuch ist der Mermerli Beach trotzdem allemal wert.

Der Mermerli Beach befindet sich mitten im Stadtzentrum von Antalya.

Denn die malerische Badebucht erlaubt dir einen Blick auf den Hafen Antalyas, während du im Wasser planscht. Wenn du aus dem Meer kommst, kannst du dir bei einem der vielen Restaurants direkt am Strand eine Stärkung genehmigen und den Blick auf das glänzende Wasser genießen.

Übrigens: Wenn du schon einmal da bist, kannst du auch direkt durch die gemütliche Altstadt Antalyas schlendern und durch die vielen kleinen Lädchen bummeln.