Lange Zugreisen sind angesichts der Corona-Pandemie für die meisten Urlauber nur noch eine Erinnerung. Sobald das Reisen aber wieder ohne große Einschränkungen möglich ist, kann dieser Index helfen, den passagierfreundlichsten Bahnhof zu finden. Denn sollte es mal zu einer Verspätung, einem Streik oder Zugausfall kommen, bieten einige Bahnhöfe mehr Komfort als andere.

Dazu gehören das Einkaufserlebnis, die Barrierefreiheit an den Bahnsteigen und den Toiletten sowie die Sauberkeit. Genau das hat die Verbraucherschutz-Organisation Consumer Choice Center (CCC) bei 50 europäischen Bahnhöfen bewertet und so den alljährlichen Bahnhofsindex erstellt. Berücksichtigt wurden außerdem Faktoren wie die Erreichbarkeit des Bahnhofs, die Anzahl der Ziele und ob ein Bahnhof überfüllt ist.

Gemessen an der Anzahl der Passagiere pro Jahr an den Bahnsteigen, erhalten so beispielsweise Bahnhöfe mit weniger als vier Millionen Passagieren die höchste Punktzahl von 15. Keine Punkte gibt es hingegen bei mehr als 15 Millionen Passagieren pro Jahr, denn dann gilt der Bahnhof als überfüllt. Insgesamt kann in allen Kategorien maximal eine Punktzahl von 133 erreicht werden.

Aktuelle Deals

Der beste Bahnhof 2021 in Europa befindet sich in Leipzig

Auf diese Weise landete noch im vergangenen Jahr der Bahnhof St. Pancras in London auf dem ersten Platz – doch in diesem Jahr liegt ein deutscher Bahnhof an der Spitze. Der Leipziger Hauptbahnhof schafft es im Jahr 2021 auf Platz eins der Liste der besten Bahnhöfe Europas. Der Bahnhof bietet die meisten inländischen Ziele und eine Reihe von Geschäften und Restaurants, so das CCC. 

Der Leipziger Hauptbahnhof von innen.

Auch weitere Bahnhöfe aus Deutschland schafften es in die Top Ten. Der Frankfurter Hauptbahnhof und der Münchner Hauptbahnhof teilen sich Platz fünf.

Top Ten der besten Bahnhöfe in Europa 2020