Urlaubsfotos gehören zum Reisen im 21. Jahrhundert dazu. Wir fotografieren unser Lieblingsessen im Urlaubsort, halten die schönen Augenblicke fest und machen Bilder von der traumhaften Landschaft, die wir auf unseren Reisen durchqueren. 

Auch in dem Urlaubsort Bodrum im Südwesten der Türkei finden Touristen zahlreiche Orte, die eine perfekte Kulisse für ein gelungenes Urlaubsfoto bieten. Der reisereporter zeigt dir im Überblick dir sieben schönsten Spots an der türkischen Ägais für dein Erinnerungsfoto. 

1. Amphitheater von Halikarnassos

Mitten in Bodrum finden Touristen die sehr gut erhaltenen Ruinen des Amphitheaters von Halikarnassos. Das ist der antike Name des heutigen Bodrums. Das Theater soll Historikern zufolge in der ersten Hälfte des 3. Jahrhunderts v. Chr. erbaut worden sein.

Das Amphitheater von Halikarnassos wird auch heute noch für Veranstaltungen genutzt.

Aktuelle Deals

Ganz original ist das, was Besucher heute besichtigen können, allerdings nicht mehr. Das Theater wurde zwischen den 1970er und den 1990er Jahren restauriert, um es auch heute noch nutzen zu können. So finden dort auch heute noch regelmäßig Veranstaltungen wie Balett und Konzerte mit bis zu 10.000 Zuschauern statt.

Das Schöne an dem Theater ist vor allem die Aussicht: Es liegt in unmittelbarer Nähe zur Küste und bietet einen traumhaften Ausblick auf die Insel Kara Ada. Ein perfekter Ort also für ein Urlaubsfoto mit Geschichte und Idylle. 

2. Schaukeln am Bitez Beach

Ein weiterer besonderer Foto-Spot ist der Bitez Beach. Der Strand im gleichnamigen Ort befindet sich rund sechs Kilometer westlich vom Stadtzentrum Bodrums. Der erste Vorteil für Urlaubsfotografen: Der Massentourismus ist dort noch nicht angekommen. Einige Hotels, Restaurants und Bars laden stattdessen zum entspannten Sonnen und Speisen ein.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Am Bitez Beach in Bodrum können Badegäste im Meer schaukeln.

Bekanntheit hat der Bitez Beach international aber trotzdem erlangt, und zwar als Windsurferparadies. Wem das als Fotomotiv nicht ausreicht, der kann sich auf der Doppel-Schaukel mitten im Meer ablichten lassen oder die Wanderung durch die malerischen Mandarinenhaine direkt am Strand mit der Kamera dokumentieren. 

3. Alte Windmühlen an der Küste

Alte Windmühlen findest du auf der Bodrumer Halbinsel zahlreiche. Und sie allein sind als Fotomotiv für einen Erinnerungsschnappschuss bereits mehr als geeignet. Aber Touristen, die einen ganz besonderen Ort für ihr Urlaubsfoto suchen, finden diesen auf dem Hügel zwischen den Badeorten Bodrum und Gümbet. 

An der Küste der Halbinsel Bodrum finden Urlauber viele alte Windmühlen.

Dort finden Urlauber zwei historische Windmühlen, von denen aus sie eine traumhafte Sicht auf die gegenüberliegende griechische Insel Kos haben. Griechenland, die Westküste der Türkei, jede Menge Geschichte und Landschaft auf einem Foto – mehr geht eigentlich nicht, oder?

4. Der rote Leuchtturm in Turgutreis

Ein Leuchtturm, der auf seiner eigenen kleinen Halbinsel im Meer steht, im Hintergrund sind nur die Hügel der gegenüberliegenden griechischen Inseln und das große, weite Meer zu erkennen: Der rote Leuchtturm in Turgutreis ist ein absoluter Hotspot, wenn es um besondere Urlaubsfotos geht. 

Denn der Leuchtturm macht seinem Namen alle Ehre – und beleuchtet die Küste des kleinen Badeortes in sattem Rot. Du findest den besonderen Turm im Westen der Halbinsel, rund 25 Kilometer vom Stadtzentrum Bodrums entfernt. Übrigens: Besonders magisch wird er Ort bei Sonnenuntergang. 

5. Die Schönheit der Paradise Bay

Türkisblaues Wasser, sattgrüne Wälder und idyllische Stille: Die Paradise Bay in der Nähe von Bodrum macht ihrem Namen alle Ehre. Reisende finden die beliebte Badebucht im Norden der Halbinsel. Wer nicht selbst dorthin fahren möchte, der kann einen Boot-Trip in die begehrte Bucht buchen.

Die Paradise Bay in Bodrum ist ein beliebter Hotspot für Taucher und Badeurlauber.

Die Bucht beherbergt einen kleinen aber feinen Sandstrand, von dem aus Urlauber in das glasklare Wasser springen können und die Magie der naturbelassenen Bucht genießen und als Erinnerung auf Urlaubsfotos festhalten können. Weil der Ausblick dort so genial ist, liegen am Rande der Paradise Bay übrigens auch zahlreiche Villen und Luxus-Resorts, die sich auf Bildern auch sehr gut machen. 

6. Die bunte Vielfalt auf dem Bodrum Bazaar

Ein Bummel über einen landestypischen Basar ist bei einem Türkei-Urlaub quasi Pflicht. Deshalb gehört der Bodrum Bazaar auch unbedingt in diesen Überblick – und auf deine Bodrum-Bucket-List.

Im Stadtzentrum Bodrum gibt es gleich drei Marktttage in der Woche, an denen unterschiedliche Waren angeboten werden. Dienstags gibt es vor allem Textilien jeglicher Art zu kaufen, donnerstags und freitags geht es dann um Lebensmittel.

Handgemachte Kunstwerke findest du auf dem Bodrumer Bazaar.

Ganz egal, für welchen Markttag du dich schlussendlich entscheidest, du wirst einen einmaligen Anblick erleben: In den schmalen Gassen mit weißen Hausfassaden tummeln sich an vielen bunten Ständen viele unterschiedliche Menschen. Einen authentischeren Augenblick deines Türkei-Urlaubes kannst du eigentlich fast gar nicht fotografieren. 

7. Der Berg zwischen Bodrum und Yalikavak

Touristen, die einen besonderen Ort an der Türkischen Ägais suchen, finden ihn im Westen der Bodrumer Halbinsel. Dort, rund 18 Kilometer vom Stadtzentrum Bodrums entfernt, liegt das kleine Fischerdorf Yalikavak. 

Wer sich von Bodrum aus auf den Weg dorthin macht, der sollte unbedingt auf dem Hügel kurz vor Yalikavak Halt machen. Denn von dort aus bekommen Urlauber eine atemberaubende Aussicht.

Vom Berg aus siehst du nämlich das gesamte kleine Fischerdorf, das sich malerisch in die Bodrumer Küste und die sanften Wellen des Meeres einbettet. Daran wirst du dich im Zweifel auch ohne Foto noch lange erinnern.