Italien ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen und trotzdem gibt es noch Orte, die nur wenige kennen – so wie Albarella. Die kleine Adria-Insel liegt mitten im Naturschutzgebiet des Po-Deltas, rund 40 Kilometer südlich von der Lagunenstadt Venedig entfernt. 

Das Besondere: Albarella befindet sich im Privatbesitz der Familie Marcegaglia. Auf der Insel leben dauerhaft nur etwa 150 Menschen. Wie du hinkommst? Mit dem Auto. Albarella ist ähnlich wie Syltüber eine zehn Kilometer lange Dammstraße mit dem Festland verbunden.

Aktuelle Deals

Die malerischen Gassen auf Albarella schreien förmlich nach Bella Italia.

Isola di Albarella: das authentische Lebensgefühl Italiens

Endlose Sandstrände und malerische Gassen: Auf Albarella erwartet dich kein Massentourismus, sondern das authentische Lebensgefühl Italiens. Von A nach B kommst du hier am besten mit der kostenlosen Inselbahn, einem Leihfahrrad oder einem Golfcart. Zwar gibt es auf der Insel zwei Hotels, doch besonders für Familien bieten sich die zahlreichen Ferienhäuser, teilweise mit Pool, an.

Sportinsel und Ferienoase für Familien

Die Sonneninsel ist nur fünf Kilometer lang und anderthalb Kilometer breit – und hat trotzdem eine ganze Menge zu bieten. Sportbegeisterte kommen etwa auf dem großen Golfplatz oder einem der 20 Tennisplätze in Schwung.

Gleichzeitig ist die italienische Insel eine Ferienoase für Familien. Neu im Programm: der aufblasbare Wasserpark Albarella Splash und Albarella-Land, ein Abenteuerpark, der komplett aus Naturmaterialien besteht.