Das Klischee sagt, dass besonders Deutsche es gerne trinken – die Rede ist natürlich von Bier. Das kühle Blonde gehört für viele im Urlaub dazu, dort probieren Reisende gerne auch einmal lokale Marken. Um die Bar nicht mit leerem Portemonnaie zu verlassen, lohnt sich ein Blick auf den diesjährigen Bier-Index mit 58 Ländern – gut für dich und deine Reisekasse. 

Die Plattform „Expensivity“ hat den Index 2021 erstellt und dafür bei Supermärkten rund um die Welt und bei Hotels in den Metropolen der jeweiligen Länder nachgefragt. Herausgekommen ist der durchschnittliche Preis für eine Flasche Bier (330 Milliliter). Die Preise wurden umgerechnet und sind in US-Dollar angegeben. Wir haben für dich ausgerechnet, was das jeweilige Bier in Euro kostet.

Der Bier-Index 2021 zeigt Reisenden, wo sie in der Welt günstig das kühle Getränk bekommen.

Aktuelle Deals

In Katar ist das Bier am teuersten – Deutschland im Mittelfeld

Kaum zu glauben, aber wahr: In Doha in Katar kostet ein Bier durchschnittlich 9,28 Euro. Wer dort bei der Weltmeisterschaft 2022 zu Besuch ist, muss also tief in die Tasche greifen. Vergleichsweise teuer mit 5,26 Euro ist das Bier auch in der französischen Hauptstadt Paris und – wenig überraschend – in Bern in der Schweiz mit 5,13 Euro. Deutschland landet im oberen Mittelfeld auf Platz 43. Eine Flasche Bier in Berlin kostet im Schnitt 3,82 Euro.

Der Überblick zeigt: In neun Ländern – egal, ob Supermarkt oder Bar – musst du im Schnitt weniger als 2 Euro für dein Bier bezahlen. Am günstigsten ist die Flasche Bier mit 1,38 Euro in Südafrika.

Die Top Ten: In diesen Ländern ist das Bier am günstigsten

Im Bier-Index steht außerdem, welche Länder den höchsten Bierkonsum haben und wo am meisten Geld für Bier ausgegeben wird. Das Ergebnis: Die Tschechen trinken durchschnittlich 468 Biere pro Jahr und schnappen sich den ersten Platz in Sachen Konsum. Am meisten Geld für Bier geben hingegen die Deutschen aus, etwa 1570 Euro pro Jahr.