In Gedanken bist du schon auf deiner Tour durch die Nationalparks der USA und träumst von den atemberaubenden Schluchten des Grand Canyon oder den wilden Ausblicken im Yosemite-Nationalpark? Oder freust du dich auf Mammutbäume im Redwood-Nationalpark, zerklüftete Felsküsten in Neuengland und tosende Wasserfälle im Yellowstone-Nationalpark?

Aktuelle Deals

Was können Urlauber in einem Nationalpark machen?

Damit du schon beim Planen den Überblick behältst, gibt es jetzt vom National Park Service (NPS) die gleichnamige kostenlose App. Damit kannst du den Besuch in einem der 62 Parks oder an einer der 423 NPS-Stellen noch besser planen. Die App bietet Infos zu Öffnungszeiten, Reservierung von Unterkünften und Wandervorschläge. Außerdem findest du dort Karten zum Download für die Offline-Nutzung, Audio-Guides und vieles mehr.

Laut „Outside online“ geht es dem NPS darum, eine zentrale Anlaufstelle zu bieten. Musstest du früher für jeden Park eine eigene App herunterladen, ist jetzt alles in einer Hand: Nachrichten, Warnungen und Empfehlungen, Straßensperren, Campingplätze. Die App befindet sich noch in der Betaphase und wird kontinuierlich überarbeitet. Schau also immer wieder mal rein!