Kos gilt zu Recht als eine der beliebtesten und schönsten griechischen Inseln. In der Ägäis gelegen, finden Urlauber hier wunderschöne Strände und charmante Dörfer. Und weil die Insel klein ist, dauert es auch nie lange, bis man das türkisblaue Meer erreicht. Du willst einen Urlaub buchen auf Kos? Das musst du wissen.

Das beste Wetter auf Kos

Kos liegt unmittelbar am Eingang zum Golf von Gökova, an der kürzesten Stelle nur vier Kilometer von der türkischen Stadt Bodrum entfernt. Das Klima ist gemäßigt mediterran. Das heißt: Die Sommer sind warm und trocken und die Temperaturen klettern in der Hauptsaison von Juli bis September fast immer über die 30-Grad-Marke. Baden im Meer ist dann ein Traum: Die maximale Wassertemperatur auf Kos beträgt 25 Grad Celsius!

Aktuelle Deals

Die beste Reisezeit für Kos

Weil in der Zeit zwischen Juli und September die Temperaturen auf Kos am höchsten sind, gelten die Sommermonate als klassische Reisezeit für die Insel. Wer Touristenmassen vermeiden will, kann auch auf die Monate Mai, Juni und Oktober ausweichen. In der Regel öffnen die Hotels von Mai bis Oktober, Hauptsaison ist von Mitte Juni bis Mitte September.

Tipps für die Anreise

In der Hauptsaison gibt es ab Deutschland Charterflüge direkt nach Kos, die Anreise erfolgt über den inseleigenen Flughafen Kos-Hippokrates. Die Flugzeit von Deutschland nach Kos beträgt etwa drei Stunden. Ganzjährig erreichst du die Insel über Athen oder Thessaloniki mit den Fluggesellschaften Olympic und Aegean. Praktisch: Der Flughafen liegt im Zentrum der Insel. Da die Insel nur 45 Kilometer lang ist, dauert es nie länger als 40 Minuten zu jeder Unterkunft.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Einen Mietwagen auf Kos finden

Kos ist perfekt, um die Insel mit dem Auto zu erkunden. Denn Kos ist lang und schmal und hat gerade mal eine Gesamtlänge von 45 Kilometern und eine Breite von acht Kilometern. Mietautos kann man am Flughafen oder in den größeren Orten buchen. Wichtig: Die besten Konditionen gibt es immer, wenn man vorab Angebote vergleicht und direkt im Internet bucht. Unbedingt an eine gute Versicherung denken.

Die griechische Insel Kos in der östlichen Ägäis ist der kleinasiatischen Küste vorgelagert.

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen

Auf Kos gibt es im Vergleich zu anderen Inseln in Griechenland​ ein sehr gut ausgebautes Linienbusnetz. In Kos-Stadt gibt es die städtische Busgesellschaft (DEAS), die die Stadtbusse betreibt. Die Inselbusse der griechischen Busgesellschaft KTEL fahren von Kos-Stadt oder dem Flughafen die anderen Orte der Insel an. Praktisch: Die Bushaltestellen sind nummeriert und es gibt sogar ausgedruckte Busfahrpläne. Wichtig: In der Nebensaison werden die Fahrtzeiten ausgedünnt, daher sollte man diese dann vorab checken.

Hotel buchen: Tipps für die Unterkunft

Kos ist sehr gut auf Tourismus eingestellt, deshalb gibt es in Sachen Unterkunft für jeden Urlaubstyp etwas – vom günstigen Apartment bis hin zum Luxushotel. Meist gibt es zahlreiche Angebote als Pauschalreise in Verbindung mit einem Flug. Typisch sind auf der Insel drei Unterkunftsarten: große Hotelanlagen, gemütliche Stadthotels und familiäre Pensionen. Letztere findest du schon ab 15 Euro pro Person und Nacht, eine Ferienwohnung am Strand oder in Strandnähe ab etwa 40 Euro und ein besseres Hotelzimmer ab etwa 60 Euro. In der Hauptsaison gilt: Ohne Reservierung geht nichts. In der Nebensaison kann man dafür durchaus spontan eine Unterkunft finden.

Wie sicher ist Kos?

Kos gilt im Großen und Ganzen als eine sichere Insel, und die Kriminalitätsrate auf Kos zählt zu den niedrigsten in Europa. Einzig in Kos-Stadt solltest du aufpassen: Im Gedränge der Inselhauptstadt sind Vorsichtsmaßnahmen angebracht, da wie in vielen Städten durchaus Taschendiebe unterwegs sind.