Die Temperaturen steigen, das Fernweh ist da und damit auch die Lust auf einen ausgiebigen Strandurlaub. Für den reisen viele Deutsche jedes Jahr in die Türkei. Besonders beliebt ist dabei die türkische Provinz Antalya. Und das aus gutem Grund: Die Region an der Türkischen Riviera bietet zahlreiche schöne Küstenstädtchen mit traumhaften Stränden zum Verweilen. Im Überblick zeigen wir dir unsere zehn Lieblingsstrände in Antalya und Umgebung. 

Karte: Die schönsten Strände in Antalya

1. Olympos Beach – nachhaltiger Strandurlaub

Der Olympos Beach zählt als einer der wenigen Hotspots für Ökotourismus und nachhaltigen Strandurlaub. Gelegen im beschaulichen Urlaubsort Cirali im Westen der Provinz Antalya bietet dir der goldgelbe Strand vor allem Naturnähe und eine artenreiche Tierwelt. 

Touristenmassen, eine Flaniermeile oder ein umfassendes Wassersport-Angebot suchst du dort allerdings vergebens – denn der Naturort Cirali hat sich anders entwickelt, als die Nachbarorte an der Türkischen Riviera. Während dort also zahlreiche Resorts und Luxus-Hotels entstanden sind, bleiben die Touristiker in Cirali eher bodenständig. 

Strand beim Mount Olympos in Cirali.

Um den Olympos Beach zu erkunden, kannst du also im Baumhaus übernachten und im familiengeführten Restaurants speisen, während du die Meeresschildkröte beobachtest. Denn die hat den Strand als Brutplatz auserkoren und legt dort ihre Eier ab. Das ist übrigens auch der Grund dafür, dass ein Teil des Strandes und des anliegenden Olympos Nationalparks Naturschutzgebiet ist. 

Ein Besuch am Olympos Beach lohnt sich also besonders, wenn du naturnah das Meer und die Tierwelt erleben möchtest und dir nicht viel aus Luxus machst. 

Aktuelle Deals

2. Lara Beach – Strand und Wasserfall

Der Lara Beach im Nordosten des Stadtzentrums Antalyas ist quasi der direkte Kontrast zum Olympos Beach. Denn hier tummeln sich vor allem all jene, die sich verwöhnen lassen wollen. Der goldgelbe feine Sandstrand von dem aus du ins türkisblaue Wasser springen kannst, bietet dafür die perfekte Ausgangsposition. 

Denn auf dem Strand bieten viele Hotels und Restaurants Sonnenliegen und einen Service für Speisen und Getränke an. Du kannst dich also den ganzen Tag in der Sonne aalen und mit leckeren Gerichten und kalten Getränken bedienen lassen. 

Waterfall Duden at Antalya, Turkey - nature travel background. Waterfall on Duden river in Antalya, Turkey. Falls panorama overlooking the seaimago images/ThomasJe

Und das ist nicht das einzige, was den Lara Beach zu einem der schönsten der Provinz Antalya macht. Denn du hast von dort aus auch die Chance, die Düden-Wasserfälle zu erkunden, die direkt ins Mittelmeer fließen. Und das ist ein wahrlich lohnendes Naturschauspiel. 

3. Cleopatra Beach – berühmter Strand mit Legende

Der Cleopatra Beach in Alanya gehört zu den wohl bekanntesten Stränden in der Türkei, wenn es um einen Familienurlaub geht. Und der Name des Strandes ist kein Zufall: Der Legende nach soll die ägyptische Königin Kleopatra seinerzeit bereits an dem Strand gebadet haben. 

So richitg königlich mutet der Sandstrand zwar heute nicht mehr an, aber der breite Sandstreifen bietet dafür viel Platz für Familienabenteuer. Die Wassersport-Angebote sind auf jedes Alter ausgelegt und bieten damit für jedes Familienmitglied den perfekten Adrenalin-Kick im Urlaub. Die anliegenden Hotels haben sich auch auf Familien spezialisiert und bieten dementsprechend ein Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein. 

Der Cleopatra Beach in Antalya gehört zu den beliebtesten Stränden des Urlaubsgebietes.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Der Cleopatra Beach ist daher vor allem etwas für Familien mit kleinen und großen Kindern. Wer als Paar oder alleine eher einen ruhigen Platz zum Sonnen sucht, der sollte sich vielleicht lieber einen anderen Strand an der Türkischen Riviera aussuchen. 

4. Patara Beach – 18 Kilometer lang

Der Patara Beach ist mit circa 18 Kilometern Länge und stellenweise 400 Metern Breite ein wirklich großer Strand. Der eindrucksvolle weiße Sandstreifen an der Türkischen Riviera liegt zwischen den Urlauborten Fetiyhe und Kalkan. Und er ist äußerst beliebt bei Urlaubern, die das Besondere suchen. 

Denn das fängt beim Patara Beach schon bei der Ankunft an: Wer über einen der großen Holzstege auf den Strand kommt, dem bietet sich zunächst ein traumhafter Anblick. Weit und breit, rechts und links ist nur der weitläufige Sandstrand zu sehen und das tosende, türkisblaue Meer. 

Der Patara Beach in Antalya lockt jedes Jahr tausende Sonnenhungrige an.

Und auch wenn es mal voller am Strand wird, überfüllt wirkt er durch seine Fläche sogut wie nie. Für den großen und kleinen Hunger findest du an der Promenade einige Restaurants und Clubs, die abends auch mal für gute Stimmung sorgen. Und wenn dir mal nach Natur ist, kannst du einfach Ausschau nach den Meeresschildkröten halten, die sich manchmal am Patara Beach blicken lassen oder durch den anliegenden Nationalpark wandern. 

5. Kelebek Vadisi – die Schmetterlingsbucht

Wer im Urlaub gerne auch mal Zeuge von Naturschauspielen wird, der sollte unbedingt die Kelebek Vadisi auf seine Bucket-List packen. Die auch als Schmetterlingsbucht bekante Badestelle im Urlaubsort Fetiyhe liegt idyllisch vor einer beeindruckenden Felswand und beherbergt zahlreiche Schmetterlingsarten. 

Die Schmetterlingsbucht in Fetiyhe heißt bei Einheimischen Kelebek Vadisi.

Du kannst dich dort also vom Strand aus von der umliegenden Natur unterhalten lassen oder auch beim Schnorcheln die vielfältige Unterwasserwelt erkunden. Und wenn du das Ganze auch mal aus einer anderen Perspektive betrachten möchtest, kannst du entweder eine Wanderung zu den Felsen unternehmen oder eine Bootstour an der Küste entlang machen.

Ein Besuch in der Schmetterlingsbucht lohnt sich für jeden, der sich für Natur, Schmetterlinge und eine atemberaubende Aussicht begeistern kann. 

6. Ölüdeniz – wird auc hBlaue Lagune genannt

Die Schmetterlingsbucht ist nicht der einzige Strand, den du in Fetiyhe gesehen haben solltest. Auch die Ölüdeniz Lagune ist einen Ausflug wert. Denn hier findest du ein wahres Paradies für Sonnenhungrige und Wasserratten. 

Nicht umsonst wird der beliebte Badeort auch die „Blaue Lagune“ genannt. Der Sandstrand ist ein langer Bogen, der sich malerisch in das türkisblaue, stille Meer wiegt und am Ende in einen kleine, fast einsamen Sandfleck endet. Wer sich dort niederlässt, der kann das Meeresrauschen in aller Ruhe und den Ausblick auf die vielfältige Natur auf dem Festland genießen. 

Die Blaue Lagune in Ölüdeniz bietet Entspannung und Ruhe.

Die Ölüdeniz Lagune ist deshalb besonders für Reisende geeignet, die Entspannung und Ruhe suchen. Oder für all jene, die Hoch hinaus wollen. Denn am Strand wird auch Paragliding an der Küste entlang angeboten. 

7. Konyaalti Beach – Blick auf Altstadt und Berge

Der Konyaalti Beach ist neben dem Lara Beach der zweite Hauptstrand von Antalya. Und während du vom Lara Beach aus die Düden-Wasserfälle bewundern kannst, siehst du von deiner Sonnenliege auf dem sieben Kilometer langen Konyaalti Beach drei Dinge: Das Meer, die Beydağları-Berge und die Altstadt von Antalya. 

Der Konyaalti Beach gehört zu den Hauptstränden Antalyas.

Anders als der Lara Beach ist dieser Strand aber vor allem etwas für alle Urlauber, die Abwechslung suchen. Denn direkt am Strand findest du zahlreiche Freizeitangebote. Von Golf über Paintball bis hin zu Live-Musik am Abend ist hier für jeden etwas dabei, der nicht den ganzen Tag am Beach faulenzen möchte. 

8. Kaputas Beach – Naturstrand zwischen hohen Klippen

Der kleine Urlaubsort Kalkan liegt im Süden der Türkei in der Provinz Antalya. Und er ist besonders wegen seines Fischerdorf-Charmes beliebt. Aber er beherbergt eben auch einen wunderschönen Strand: Den Kaputas Beach. 

Der kleine Naturstrand liegt zwischen den Orten Kalkan und Kas an der Südküste des Landes und ist umrandet von hohen Klippen, die ins türkisblaue Wasser ebben. Ein Restaurant und einen Liegenverleih findest du dort, der Andrang ist überschaubar. 

Der Kaputas Beach bietet türkisblaues Wasser und eine schöne Aussicht.

Der Strand ist also genau der Richtige für dich, wenn du einen kleinen malerischen Badeplatz an der Türkischen Riviera suchst, an dem du ausgelassen baden und dich entspannen kannst, ohne dich einsam zu fühlen. 

9. Mermerli Beach – direkt am Hafen von Antalya

Der Mermerli Beach unterscheidet sich wesentlich von den anderen in diesem Überblick. Denn der steinige Stadtstrand liegt direkt am Hafen Antalyas vor der schönen Antstadt. Statt weitläufigem Sandstrand findest du dort eher Steinboden und viele Touristen. Aber ein Besuch ist der Mermerli Beach trotzdem allemal wert. 

Denn die malerische Badebucht erlaubt dir einen Blick auf den Hafen Antalyas, während du im Wasser plantscht. Wenn du aus dem Meer kommst, kannst du dir bei einem der vielen Restaurants direkt am Strand eine Stärkung genehmigen und den Blick auf das glänzende Wasser genießen. 

Der Mermerli Beach liegt direkt am Hafen Antalyas.

Übrigens: Wenn du schon einmal da bist, kannst du auch direkt durch die gemütliche Altstadt Antalyas schlendern und durch die vielen kleinen Lädchen bummeln. 

10. Icmeler Beach – ein Geheimtipp

Der Badeort Marmaris gehört eher zu den Geheimtipps für einen Strandurlaub in der Türkei. Dabei bietet die kleine Stadt im Südwesten der Türkei eigentlich alles, was das Herz eines Badeurlaubers begehrt: Viele Wassersportmöglichkeiten, Ausflüge und schöne Hotels. 

Und natürlich einen traumhaften Strand: Den Icmeler Beach. Der gelbe Sandstreifen prägt das Stadtbild maßgeblich, denn er verläuft von einer bis zur anderen Ortsgrenze. Von dort aus kannst du das Meer noch einmal anders entdecken, denn du blickst nicht etwa ins offene Meer, sondern auf die Skyline der gegenüberliegenden Gemeinde. Das ist vor allem abends verlockend, denn dann ist die Stadt beleuchtet und schimmert malerisch auch auf dem stillen Wasser. 

Der Icemeler Beach in Marmaris erlaubt einen Blick auf die Küste auf der anderen Seite.

Der Icmeler Beach in Marmaris ist also einen Ausflug wert, wenn du mal was anderes sehen willst, als das offene Meer und eine schöne Nachtkulisse zu schätzen weißt.