Korfu ist immer eine Reise wert – aber bevor du deinen Urlaub buchst, solltest du dir unsere Tipps durchlesen, damit du keine ungewollten Überraschungen erlebst.

Das solltest du in puncto Reisezeit beachten

Auf Korfu herrscht ganzjährig ein mediterranes Klima. Das bedeutet: Es gibt heiße, trockene Sommermonate und milde Wintermonate. In den Sommermonaten von Juni bis August bleibt es fast durchweg trocken, während es zwischen Oktober und Februar zu starken Regenfällen kommen kann. Die heißesten Tage des Jahres erleben Urlauber im Sommer zwischen Juni und September. Dann steigen die Temperaturen auf durchschnittliche Werte von 28 bis 32 Grad Celsius. Aber auch im April, im Mai und im Oktober können Tageshöchsttemperaturen von über zwanzig Grad erreicht werden.

Weil in der Zeit zwischen Juni und September die Temperaturen auf Korfu am höchsten sind, gelten die Sommermonate als klassische Reisezeit für die Insel. Wer Touristenmassen vermeiden will, kann auch auf die Monate Mai und Oktober ausweichen. Von Mitte Mai bis Ende Oktober gilt die klassische Badezeit auf Korfu. Dann steigt die Wassertemperatur kontinuierlich auf bis zu 24 Grad Celsius. Im August ist das Wasser am wärmsten.

Aktuelle Deals

Wohin im Urlaub auf Korfu?

Auf Korfu findet sich für jeden Urlaubstyp etwas, denn die Insel ist sehr vielfältig. Du bist abends gern mal unterwegs? Dann ab nach Kerkyra und die Ostküste, die Region ist sehr lebendig und hat auch Partygängern etwas zu bieten. Ganz einsam wird es im Norden und Nordosten, dort finden Urlauber kaum große Hotels. In der Nebensaison kann es passieren, dass sie den Strand praktisch für sich alleine haben. Für Familien eignen sich vor allem die kleineren Ferienstädte südlich von Kerkyra. Von dort aus kommen Urlauber gut mit den Bussen in die Hauptstadt – und auch sonst gibt's alle Annehmlichkeiten für Eltern und Kinder.

Wie viel Geld muss ich für die Unterkunft auf Korfu zahlen?

Korfu ist sehr gut auf den Tourismus eingestellt, deshalb gibt es in Sachen Unterkunft für jeden Urlaubstyp etwas – vom günstigen Apartment bis hin zum Luxushotel. Die gute Nachricht: Korfu ist eine bezahlbare Insel.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Ein einfaches Zimmer findest du schon ab 15 Euro, eine Ferienwohnung am Strand oder in Strandnähe ab etwa 40 Euro und ein besseres Hotelzimmer ab etwa 60 Euro. In der Hauptsaison gilt: Hier geht ohne Reservierung nichts. In der Nebensaison kannst du dafür durchaus spontan eine Unterkunft finden. Wichtig: In den Wintermonaten zwischen Oktober und April werden viele Apartments winterfest gemacht, daher lohnt es sich, auch im Winter vorab zu reservieren.

Wie gelingt die Anreise nach Korfu am bequemsten?

In der Hauptsaison gibt es ab Deutschland Charterflüge direkt nach Korfu, der Flug dauert zwei bis zweieinhalb Stunden. Ganzjährig erreichst du die Insel über Athen oder Thessaloniki mit den Fluggesellschaften Olympic und Aegean, der Flug auf die Insel dauert dann noch mal circa 45 Minuten.

Start von der Ferieninsel: Dieser Flieger hebt ab, um Korfu-Urlauber zurück in ihre Heimat zu bringen.

Mietauto auf Korfu buchen: Das sollten Urlauber beachten

Wer mit dem Mietauto Korfu erkunden will, kann das easy machen: Am Flughafen gibt es mehrere Autovermietungen. Wichtig: Die besten Konditionen gibt es immer, wenn du vorab Angebote vergleichst und direkt im Internet buchst. Du solltest auch unbedingt an eine gute Versicherung denken.

Vorsicht: In Korfu-Stadt gibt es zur Rushhour immer viel Verkehr. Die Straßen Korfus sind verschiedenfarbig gekennzeichnet. Rot sind die Hauptstraßen, die gut zu befahren sind. Gelb sind Nebenstraßen, bei denen es mal abenteuerlich werden kann. Bei grauen Straßen handelt es sich um Schotterwege, die schlecht zu befahren sind.

Auf Korfu gibt es aber auch ein gut ausgebautes Linienbusnetz. Unterschieden wird zwischen dem Blue Bus, der in und um Korfu-Stadt unterwegs ist, und den Fahrzeugen von Green Bus, die auf der ganzen Insel unterwegs sind.

So sieht Luxus pur aus: Ein Schwimmbecken der zahlreichen Luxushotels auf Korfu lädt zum Baden ein.

Sicherheit: Etwas Vorsicht schadet nicht

Korfu ist im Großen und Ganzen eine sichere Insel. Einzig in Korfu-Stadt solltest du aufpassen: Im Gedränge der Inselhauptstadt sind Vorsichtsmaßnahmen angebracht, da wie in vielen Städten durchaus Taschendiebe unterwegs sind. In Restaurants solltest du zur Sicherheit die Rechnung genauer anschauen: Da wird manchmal ein bisschen mehr berechnet, als wirklich konsumiert wurde.