Nichts für schwache Nerven – oder zumindest nichts für Menschen mit Höhenangst – sind die spektakulärsten Hängebrücken für Fußgänger. Auch in Deutschland gibt es einige Bauwerke, auf denen Besuchern die Knie weich werden, weil zwischen ihnen und dem Abgrund nur ein dünner Holzsteg oder ein Gitter ist.

Insgesamt listet das Portal „Hängebrücken“ übrigens 44 Hängeseilbrücken für Fußgänger in Deutschland. Die Hängeseilbrücken in Harz, Schwarzwald, Hunsrück, Bärental und Berchtesgaden belohnen Mutige nicht nur mit einem Adrenalin-Kick, sondern auch mit einem atemberaubenden Ausblick und spektakulären Fotos.

1. Geierlay-Hängeseilbrücke im Hunsrück, Rheinland-Pfalz

Die Geierlay-Brücke zählt definitiv zu den coolsten Hängeseilbrücken in Deutschland! Sie hängt an 40 Millimeter starken Tragseilen, hat einen undurchsichtigen Belag und spannt sich insgesamt 360 Meter über das gleichnamige Flurstück. Der Name setzt sich zusammen aus Geier und lay, Letzteres bedeutet so viel wie „Fels“.

Die Idee zur Brücke entstand im Jahr 2006 im Rahmen eines Bürger-Workshops zur Dorfentwicklung der Gemeinde Mörsdorf, gebaut wurde die Brücke aber erst im Jahr 2015. Die Hängeseilbrücke ist seit der Eröffnung Teil eines 5,5 Kilometer langen Rundwanderwegs – der Geierlayschleife. Die Route beginnt und endet beim Besucherzentrum Mörsdorf, sie führt dazwischen über die Hängebrücke sowie einen Teilabschnitt des Saar-Hunsrück-Steigs. Es gibt auch eine kleinere Variante des Wanderweges von etwa 3,6 Kilometern.

Die insgesamt 360 Meter lange Geierlay-Hängeseilbrücke im Hünsrück.

Früher war die Geierlay-Brücke mal die längste Hängeseilbrücke Deutschlands. Aber der Titel wurde ihr vor einigen Jahren abgenommen, und zwar von der Nummer zwei in dieser Liste.

Aktuelle Deals

Geierlay-Hängeseilbrücke | Adresse: Besucherzentrum Geierlay, Kastellauner Straße 23, 56290 Mörsdorf | Eintritt 5 Euro

Parken an der Geierlay-Hängeseilbrücke: Parkplatz P1 Besucherzentrum, gebührenpflichtig, für Pkw; Parkplatz P2 Windorfer Straße, gebührenpflichtig, für Pkw und Wohnmobil; Parkplatz P3 Sportplatz, gebührenpflichtig, für Pkw; Parkplatz P4 Wanderparkplatz, kostenlos, für Pkw

Corona-Info: Die Brücke ist wieder im Einbahnverkehr geöffnet. Tickets sind online oder vor Ort zu erwerben. 

2. Hängeseilbrücke Titan-RT im Harz, Sachsen-Anhalt

Nervenkitzel erwartet Besucher auch auf der Titan-RT– sie wurde im Jahr 2017 eröffnet und ist mit insgesamt 485,5 Metern die längste Hängeseilbrücke Deutschlands. Sie überbietet die Geierlay-Brücke um 125,5 Meter. Der Laufsteg der Hängeseilbrücke ist 1,2 Meter breit und besteht aus Gitterrost, gesäumt von einem 1,3 Meter hohen Geländer mit freier Sicht nach unten und übers Rappbodetal.

Solltest du nicht schwindelfrei sein: Schau lieber nach vorne. Je nachdem, wie viel Betrieb ist oder ob der Wind weht, können Besucher auch die Schwingungen der Brücke spüren. 

Die Titan-Hängebrücke ist eine der längsten der Welt. Traust du dich, sie zu begehen?

Noch nicht genug Action? Unterhalb der Brücke können Besucher auch noch einen Sprung in 64 Meter Tiefe machen – auf der „GigaSwing“!

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Titan-RT | Adresse: Rappbodetalsperre, 38889 Stadt Oberharz am Brocken | Öffnungszeiten: täglich von 8 bis 22 Uhr | Eintritt: 6 Euro für Erwachsene, 4 Euro bis Kinder bis 14 Jahre 

Parken: Parkplatz P1 direkt an der Rappbodetalsperre, Pkw und Wohnmobil bis 20 Minuten frei, bis 3 Stunden 2 Euro für Pkw, 6 Euro für Camper, Tagesticket 4 Euro für Pkw, 12 Euro für Wohnmobile. Parkplatz P2 an der Ecke L96 und B81. Wildparken auf dem Randstreifen der L96 und B81 wird mit einem Bußgeld geahndet.

Corona-Info: Die Brücke ist seit dem 29. Mai 2021 wieder im Einbahnverkehr geöffnet. Tickets sind ausschließlich im Besucherzentrum erhältlich – unter Vorlage eines Nachweises über einen negativen Test, die vollständige Corona-Impfung oder eine überstandene Covid-19-Erkrankung. 

3. Wildline-Hängebrücke im Schwarzwald, Baden-Württemberg

Als einzige Hängebrücke in Europa macht diese einen Bogen nach oben – die Wildline im Schwarwald. Sie spannt sich in 60 Metern Höhe auf 380 Metern in Bad Wildbad über ein bewaldetes Tal. Die Besucher gehen über ein Gitterrost, haben hier also auch freie Sicht nach unten.

Die Hängeseilbrücke macht einen Buckel nach oben – als einzige in Europa!

Die Brücke ist seit der Eröffnung 2018 Teil des Bad Wildbader Märchenpfades. Wer also noch ein zweites Mal hoch hinaus will, kann das auf dem Baumwipfelpfad. Der Brückenverlauf beginnt im Bereich Auchhalder Kopfweg und führt zum Heermannsweg in Richtung Sommerbergbahn.

Wildline-Hängebrücke | Adresse: Heermannsweg 100, 75323 Bad Wildbad | Eintritt: 9 Euro

Parken: Parkplatz auf dem Sommerberg, Peter-Liebig-Weg 12, 75323 Bad Wildbad

Corona-Info: Die Brücke ist wieder geöffnet. Tickets sind an der Brücke oder im Besucherzentrum erhältlich – unter Vorlage eines Nachweises über einen negativen Test, die vollständige Corona-Impfung oder eine überstandene Covid-19-Erkrankung. Die Kontaktverfolgung läuft über die Luca App. 

4. Hängeseilbrücke im Bärental, Thüringen

180 Meter lang und 23 Meter hoch ist die neueste Hängebrücke in Deutschland: Die Hängeseilbrücke im Bärental wurde am 1. Oktober 2019 eröffnet. Die Stahl-und-Holz-Konstruktion bildet seither den Start des Thüringer Urwaldpfades der Hohen Schrecke, Thüringens größtem Naturschutzgebiet mit wilden Buchenwäldern.

Nach einem Panoramablick über das Tal gelangen Wanderer zu den urwüchsigen Bereichen Wiegental und Rabenswald. Der empfohlene Rundwanderweg zur Hängeseilbrücke ist der „Enzian-Wiesenweg“. Start ist am Wanderparkplatz Braunsroda, dann geht es sieben Kilometer über Streuobstwiesen und durch Laubwälder zur Hängeseilbrücke und durch den Wald wieder zurück.

180 Meter führt die Hängeseilbrücke über das Bärental in Thüringen.

Hängeseilbrücke im Bärental | Adresse: Start am Wanderparkplatz, Heidelbergstraße 1, 06577 Heldrungen | Eintritt: frei

Parken: Anreise über Autobahn A 71, Abfahrt 3 (Heldrungen), in Richtung Braunsroda, Wanderparkplatz ist ab Ortseingang ausgeschildert.

Corona-Info: Die Brücke ist geöffnet, allerdings herrscht Einbahnverkehr.

5. Hängebrücke Klausbachtal, Bayern

Wanderer in Bayern sind sehr gern im Klausbachtal an der Grenze zu Österreich unterwegs – es ist Teil des Nationalparks Berchtesgaden. Wer das Alpenpanorama in besonderer Form genießen will, kann das auf der 51 Meter langen Hängebrücke tun. Damit ist sie kürzer als die bisherigen Fußgänger-Hängeseilbrücken in unserer Liste, aber die Aussicht zählt zu den schönsten, oder?

Die Hängebrücke vor den Mühlsturzhörnern im Klausbachtal – mit tollem Alpenpanorama.

Wanderer starten am Klausbachhaus, der Nationalpark-Infostelle am Hintersee. Von dort aus führt die Wanderung vorbei an der Lahnwald-Diensthütte und auf dem Wanderweg weiter bis zur Hängebrücke. Zurück geht es auf gleichem Weg oder auf der für den öffentlichen Verkehr gesperrten Teerstraße.

Hängebrücke im Klausbachtal | Adresse: Hirschbichlstraße, 83486 Ramsau Hintersee | Anfahrt per Bus: Haltestelle Hirschbichlstraße

Parkplatz: Nationalpark-Informationsstelle, Hirschbichlstraße 26, 83486 Ramsau Hintersee

6. Vormerken: Hängeseilbrücke in Willingen

Adrenalin-Junkies können sich noch eine neue Hängeseilbrücke im Sauerland auf die Bucket List schreiben: In Willingen soll ein Skywalk entstehen – der mit 665 Metern in 100 Metern Höhe die längste Hängebrücke der Welt im tibetanischen Stil werden soll.

So soll die Skywalk-Brücke aussehen, wenn sie fertig ist.

Wann sie eröffnet wird, ist aber noch unklar.