KTO & Asiana Stopover Korea Aktion

Vom 01. März bis 30. Juni 2021 findet das „Stopover Korea!“-Event der Korea Tourism Organization und Asiana statt. So kannst du mit den Sonderflugpreisen auf deiner Reise von Frankfurt nach Südostasien ganz einfach einen Stopover in Südkorea einlegen und dir die Insel Jeju oder die pulsierende Metropole Seoul angucken – alles in einer Reise. Der Reisezeitraum der Aktion läuft sogar bis zum 31. Oktober 2021.

Weitere Infos zur Stopover Aktion

Ein Stopover in Südkorea ist auf jeden Fall ein Zwischenstopp, der sich lohnt! Wenn du bei deiner nächsten Reise nach Südostasien oder Ozeanien eine Zwischenlandung einlegen musst, dann entscheide dich doch für Südkorea – dort kannst du die Zeit nutzen, um die beeindruckende koreanische Kultur, Kunst und Kulinarik kennenzulernen.

Zwischen Tradition und Moderne: Im „Land der Morgenstille“ findest du uralte buddhistische Tempel neben riesigen Wolkenkratzern. Altes und Neues sind in Korea keine Gegensätze, sondern gelebte Kultur. Auch bei wenigen Stunden Wartezeit am Flughafen gibt es dank kostenloser und vielfältiger Transit-Touren einiges zu entdecken. Planst du einen längeren Aufenthalt, solltest du dir die besten Reiserouten in Korea genauer anschauen.

Asiana Airlines: Reisen in bester Gesellschaft

Seit der Gründung 1988 gibt es kaum einen Winkel auf dem asiatischen Kontinent, an den Asiana Airlines dich nicht schnell, bequem und vor allem sicher bringen kann. Bei der fünf-Sterne-Airline werden Service und Qualität großgeschrieben – und das nicht nur, weil es Nomen sind. 

Die koreanische Fluggesellschaft verbindet Frankfurt mit dem internationalen Drehkreuz Seoul (Incheon). Was dich dort erwartet? Ein Video von „Imagine your Korea“ zeigt, wie bunt und vielfältig das Land in Ostasien ist: 

Seoul: eine pulsierende Metropole

Mehr als zehn Millionen Menschen leben in Seoul, dem kulturellen Zentrum des Landes. Die Hauptstadt Südkoreas ist laut, bunt und schläft nie – und gerade das macht sie so faszinierend. Der historische Stadtkern und die angesagten Künstlerviertel liegen direkt nebeneinander. Bis spät in die Nacht kannst du in der Heimat des K-Pop shoppen, essen und feiern. 

Seoul ist eine Stadt für Neugierige. Eine Stadt der Zukunft, ohne die Vergangenheit außer Acht zu lassen. Das zeigen auch die fünf Königspaläste, die vor vielen Jahrhunderten errichtet wurden. Einer ist spektakulärer und sehenswerter als der andere.

Deoksugung ist einer von fünf koreanischen Palästen in Seoul, die während der Joseon-Dynastie gebaut wurden.

Jeju: eine paradiesische Insel

Atemberaubende Vulkankrater, traumhafte Strände und beeindruckende Wasserfälle: Jeju ist eine Insel wie aus dem Bilderbuch und (noch) ein Geheimtipp für Reisende aus Europa. Die Vulkaninsel liegt an der Südküste der koreanischen Halbinsel und beherbergt den höchsten Berg des Landes.

Auf „Honeymoon Island“, wie die Insel auch genannt wird, weil sie bei frisch verheirateten Paaren so begehrt ist, herrscht ein angenehm mildes Klima. Der beste Platz, um Sonnenaufgänge zu beobachten, ist der Kraterrand des Vulkans Seongsan Ilchulbong. Von dort hast du eine einmalige Aussicht auf die Insel und das umliegende Meer.

Der Hyeopjae Beach zeigt sein türkisblaues Wasser.

DMZ: Spannung am 38. Breitengrad

Rund 50 Kilometer außerhalb von Seoul befindet sich die DMZ, die demilitarisierte Zone. Sie ist eine Region der Geschichte, des Friedens und der Wiedervereinigung. Die wohl bestbewachte Grenze der Welt ist eine Sehenswürdigkeit der besonderen Art – sie teilt die koreanische Halbinsel in zwei.

Das streng bewachte Gebiet kannst du in den Provinzen Gyeonggi-do, nahe Seoul, und Gangwon-do mit geführten Touren besichtigen. Tipp: Du solltest dich vorher mit den Sicherheitsvorschriften vertraut machen.

Du willst auch Fotos deiner Südkorea-Reise posten? Vergiss nicht, für den perfekten Beitrag auf Instagram @koreatourismus zu verlinken.