Wird Berlin etwa das neue Frankfurt? Die Hauptstadt bekommt einen neuen hohen Turm, und zwar den bisher höchsten der Stadt. Mitte 2021 sollen die Bauarbeiten für den „Estrel Tower“ an der Neuköllner Sonnenallee beginnen – 2024 soll das Projekt abgeschlossen sein.

Die ersten Planungen für das neue Hotel gab es schon im Jahr 2021, dann gewann das Berliner Architekturbüro Barkow Leibinger mit seinem Entwurf vor sieben Jahren einen Architekturwettbewerb. Nachdem der Bauvertrag nun unterschrieben wurde, kann es bald losgehen: Das Hochhaus soll auf einem leeren Grundstück gegenüber dem bereits bestehenden Hotel Estrel Berlin entstehen.

Aktuelle Deals

Hotels bilden Tor zwischen dem Flughafen BER und Berlin

Laut den Architekten soll die polygonale, also die vieleckige, Form des Hotels eine gestalterische Antwort auf das gegenüberliegende Estrel-Hotel sein. Somit sollen beide Hotelgebäude ein Tor auf dem Weg vom Flughafen BER ins Zentrum von Berlin darstellen.

Nach Angaben der Hotelbetreiber Estrel soll sich im schrägen Dachbereich des Turms eine „Sky Lounge“ samt Panoramaterrasse mit Blick über Berlin befinden. Außerdem sollen in direkter Angliederung an das Hochhaus ein „Ballroom“ für Veranstaltungen und ein Parkhaus mit rund 500 Stellplätzen entstehen. Auch ein Spa- und Fitnessbereich und gastronomische Angebote sind geplant.