Es ist das berühmteste Hotel des Landes – und ganz sicher nichts für Frostbeulen. Aber Kunst-Liebhaber und Foto-Enthusiasten dürfte das Icehotel in Jukkasjärvi in Schwedisch-Lappland begeistern: Denn jedes Jahr erschaffen Küstler neue Zimmer mit ausgefallenen Skulpturen aus Eis. Diese besonderen Unterkünfte existieren aber nur im Winter – im Frühling schmelzen sie wieder.

Für die 31. Ausgabe des Icehotels im Jahr 2020 haben 35 Künstler wieder einzigartige Räume erschaffen, die eine Hommage an Schweden sein sollen. Darunter sind eine Welt voller Spielzeug in der Suite „Toybox“ und die wohl kälteste Sauna der Welt in der gleichnamigen Suite.

Im Strawberry Room des Icehotels finden Besucher eine Skulptur, die (Eis-)Erdbeeren aus einem Karren heraus anbietet.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Reisende können per QR-Code Geschichten hinter den Skulpturen erfahren

Die kunstvollen Zimmer bestehen vollständig aus Schnee und Eis, das aus dem Fluss Torne älv stammt. Deshalb existieren sie nur vom 11. Dezember bis 11. April 2021 – dann schmelzen sie und werden wieder Teil des Flusses. Bis dahin können die Gäste in dem Hotel übernachten und neuerdings per QR-Code die Geschichten hinter den Skulpturen erfahren. Denn damit gelangen sie zu Audioaufnahmen, in denen die Künstler erzählen, welche Idee hinter dem jeweiligen Werk steckt. 

Diese kuriose Skulptur finden Besucher in der Art-Suite „Hang Loose“ im Icehotel.

Noch etwas Besonderes: Weil das Hotel etwa 200 Kilometer nördlich des Polarkreises liegt, haben Gäste in den Wintermonaten zusätzlich die Chance, Polarlichter zu sehen.

Icehotel: Virtuelle Reise auf Instagram möglich

Außerdem ermöglicht das Icehotel in diesem Jahr auch virtuelle Rundgänge: „Wir wissen, dass sich viele Menschen nach Reisen sehnen. Deshalb wollten wir das Icehotel-Erlebnis für diejenigen zugänglich machen, die uns derzeit möglicherweise nicht besuchen können. Daher kamen wir auf die Idee, mithilfe der AR-Technologie eine virtuelle Reise zu erstellen“, sagt Malin Franck, CEO des Icehotels. 

„Oh, Rapunzel!“ heißt diese Suite von Emilie Steele und Sara Steele.

Wenn du also derzeit nicht nach Schweden reisen kannst oder willst, hast du die Möglichkeit, dir die Eis- und Schneewelt des Hotels über Instagram ins Wohnzimmer zu holen

Ansonsten können Gäste seit dem Jahr 2016 ganzjährig auch im Icehotel 365 schlafen – in diesem Teil werden 20 Eiszimmer mithilfe von Solarenergie konstant auf minus fünf Grad gekühlt. Auch die 72 warmen Zimmer sind dauerhaft geöffnet.