Wer verreist, muss nicht immer aufs Flugzeug zurückgreifen. Okay, das ist jetzt nichts Neues – diese Bahnstrecken durch Europa aber schon! Sie bringen Urlauber von einer spannenden Großstadt in die nächste, bieten feinstes Alpenpanorama oder endlich mehr Möglichkeiten, mit dem Nachtzug zu fahren.

Mit dem Zug von Berlin nach Krakau

Zwischen Berlin und Krakau gab es schon mal eine Zugstrecke. Vor sechs Jahren wurde der Eurocity zwischen den beiden Städten allerdings eingestellt. Seit 13. Dezember 2020 fährt der „Wawel“, benannt nach der Krakauer Burg, wieder nach Polen. Der Zug fährt von der deutschen Hauptstadt täglich nach Polen, ab rund 30 Euro pro Strecke. Statt wie früher zehn Stunden sind die Züge mittlerweile nur noch sieben Stunden unterwegs. Ab Mitte März soll übrigens auch wieder täglich ein TGV zwischen München und Paris fahren.

Aktuelle Deals

Züge zwischen Amsterdam und Wien

Dein Traum von Amsterdam kann jetzt um einen Abstecher nach Wien verlängert werden. Die ÖBB will ihr Nachtzug-Angebot nämlich ausbauen und auch die Niederlande ansteuern – die für Dezember 2020 geplante Premierenfahrt wurde aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Reisebeschränkungen aufs Frühjahr verschoben. Dann soll es tägliche Verbindungen zwischen Amsterdam und Wien geben, mit Stopps in München und Innsbruck – also auch super für alle, die von München aus in die niederländische Hauptstadt reisen wollen!

Die alte Gotthard-Strecke wird wiederbelebt

Beim Zugfahren ist wie bei kaum einem anderen Verkehrsmittel der Weg fast genauso wichtig wie das Ziel. So eine Bahnreise durch die Alpen zum Beispiel betört dich mit Panoramablicken auf verschneite Berggipfel und Alpenseen – hach! Genau das erwartet dich auf der klassischen Gotthard-Strecke, auf der bislang nur Ausflugszüge vor allem an Wochenenden unterwegs waren.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Seit dem 13. Dezember 2020 fährt die Südostbahn bereits in Kooperation mit der SBB von Basel und Luzern beziehungsweise Zürich über die Gotthard-Panoramastrecke ins Tessin in der Schweiz. Ab dem 5. April 2021 wird die Strecke des Treno Gottardo dann verlängert und der fährt täglich im Stundentakt bis nach Locarno am Lago Maggiore.

Auf der Panoramastrecke durchqueren Reisende die Schweiz einmal von Nord nach Süd. Unterwgs können sie unter anderem den Blick auf den Vierwaldstätter See und die Valle Laventina genießen.

Neue Nachtzug-Verbindungen in Europa

Du siehst: Der grenzüberschreitende Zugverkehr in Europa soll künftig ausgebaut werden. Und zwar auch nachts. Unter anderem gehen die folgenden Nachtzug-Verbindungen ab 2021 an den Start:

  • Zürich–Amsterdam und Wien–Paris im Dezember 2021
  • Zürich–Rom im Dezember 2022
  • Berlin–Paris und Berlin–Brüssel im Dezember 2023
  • Zürich–Barcelona im Dezember 2024

Außerdem soll es ab dem nächsten Jahr Nachtzüge von Hamburg und Berlin nach Stockholm geben. Der schwedische Anbieter Snälltåget startet ab Ende März mit Verbindungen am Wochende, ab Juni sollen diese dann täglich angeboten werden. Noch ein Grund mehr für die nächste Schweden-Reise!