In sechs Folgen ergründet Nicole Kidman als Hauptdarstellerin der HBO-Serie „The Undoing“ die Lügen, auf denen ihr Leben zu stehen scheint. Das Konzept des raffinierten Thrillers – und die Starbesetzung, bei der Kidman unter anderem Hugh Grant und Donald Sutherland an ihrer Seite hat – erweist sich als sehr erfolgreich: In Großbritannien hat „The Undoing“ einen Rekord geknackt, den zuletzt „Game of Thrones“ aufgestellt hatte.

Nicole Kidman und Hugh Grant in einer Szene der HBO-Serie „The Undoing“.

2,78 Millionen Menschen schauten die erste Staffel und machten sie dem Portal „Filmstarts“ zufolge zur am erfolgreichsten gestarteten US-Serie bei Sky. Dort kannst du „The Undoing“ auch hierzulande sehen. Gedreht wurde die Serie in New York City und Kingston, New York. Die Strand- und Strandhausszenen entstanden allerdings auf Long Island, genauer gesagt auf der Halbinsel Norfolk.

In der zweiten Folge flüchtet sich Grace, gespielt von Nicole Kidman, nach einem Mord und dem Verschwinden ihres Mannes in das Strandhaus ihrer Familie – und genau das kannst du auf Airbnb mieten.

Das Strandhaus mit rustikalem Charme wurde 1893 ursprünglich als Lebensrettungsstation erbaut und von der US-Regierung als solche betrieben. Mittlerweile wurde es zum Wohnhaus umgebaut und bietet Platz für bis zu 13 Personen.

Ein besonderes Schmuckstück ist der Aussichtsturm, von dem aus die Lebensretter vor 100 Jahren Ertrinkende im Meer entdeckt haben. Bei deinem Aufenthalt kannst du dort oben noch immer einen fantastischen Blick auf den Long Island Sound genießen.

Mit Aussichtsturm und Privatstrand: So schön ist das Strandhaus aus „The Undoing“

In der Serie kommt der markante Turm allerdings nicht vor: Er wurde anscheinend bei der Postproduktion digital rausretuschiert, so die „New York Post“. Was dich vor Ort außerdem erwartet? Zum Beispiel ein 90 Meter langer Privatstrand vor der Tür und ein Swimmingpool im Garten.

Der Loft-ähnliche Wohnbereich, die sechs Schlaf- und vier Badezimmer sind historisch eingerichtet. Im Turm gibt es sogar ein zusätzliches Schlafzimmer, das du über eine Leiter erreichst – und das die beste Aussicht bietet.

Übrigens könnten Serien-Junkies die Unterkunft schon aus einer anderen Fernsehshow kennen: nämlich von einer 2014 ausgestrahlten Folge der Serie „Girls“. Das filmreife Ferienhaus hat allerdings einen stolzen Preis: Mindestens 1300 US-Dollar (umgerechnet etwa 1075 Euro) musst du für eine Nacht hinblättern. Geteilt durch 13 Gäste wird es dann zum Glück etwas bezahlbarer.