Die Alpen haben jede Menge wunderschöner Skigebiete – da ist es gar nicht so einfach, sich für eines zu entscheiden. Immerhin hängt der Ski-Spaß von verschiedenen Faktoren ab. Alle zwei Jahre wird daher seit 2012 die Verbraucherstudie „Best Ski Resort“ durchgeführt. Es ist die größte Kundenzufriedenheitsanalyse für Skigebiete im Alpenraum.

Im Winter 2019/2020 wurden dafür knapp 40.000 Wintersportler in 55 Skigebieten in fünf Alpenländern gefragt: Welches Skigebiet der Alpen ist das beste? Zu den wichtigsten Entscheidungskriterien der Urlauber gehören bei der Bewertung Skigebietsgröße, Schneesicherheit, Pistenqualität, die Klasse der Unterkunft beziehungsweise des Hotels sowie der Beförderungskomfort.

Daraus ergeben sich folgende Top 3 der besten Skigebiete 2020: 

Aktuelle Deals

Platz 1: Zermatt in der Schweiz

Das Skigebiet Zermatt in der Schweiz hat so einiges zu bieten – allem voran das Matterhorn, den wohl schönsten Berg der Erde. Skifahrer verzaubert aber nicht nur der Anblick des Monolithen, sondern auch die 360 Pistenkilometer für den Wintersport.

In der Gesamtwertung dieses Rankings erreicht Zermatt 8,63 Punkte auf der Zufriedenheitsskala von eins bis zehn und nimmt damit den ersten Platz ein. Für das Jahr 2020 gilt das Skigebiet damit als „Best Ski Resort“. Bereits in den Jahren 2014 und 2016 holte das Gebiet in der Schweiz den ersten Platz. 2018 war Kronplatz in Südtirol der Sieger.

Das Skigebiet Zermatt ist im Jahr 2020 zum besten Skigebiet der Alpen gekürt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Platz 2: Gröden/Seiser Alm in Südtirol

Die Seiser Alm in Südtirol ist mit einer Weite von 56 Quadratkilometer die größte Hochalm Europas. Im Winter verwandelt sie sich in ein Wunderland für Skifahrer und Snowboarder mit tollen Ausblicken auf die Bergwelt der Dolomiten. Bei der Umfrage schafft es das Skigebiet Gröden/Seiser Alm mit 8,36 Punkten auf Platz zwei der besten Skigebiete 2020. 

Das Skigebiet Gröden in der Seiser Alm.

Platz 3: Arosa-Lenzerheide und Kronplatz

Auch der Kronplatz in Südtirol bietet auf 2275 Metern Höhe einen herrlichen 360- Grad-Rundumblick auf die Dolomiten. Bei diesem Ranking teilt er sich den dritten Platz mit dem Skigebiet Arosa-Lenzerheide in der Schweiz. Beide Gebiete erreichten 8,36 Punkte. Seit der Eröffnung der Urdenbahn im Januar 2014 sind die beiden Ferienregionen Arosa und Lenzerheide miteinander verbunden und bieten damit 225 schneesichere Pistenkilometer.

Der Kronplatz in Südtirol gehört zu den besten Skigebieten in den Alpen.

Top 10 der besten Skigebiete im Jahr 2020

  • 1. Zermatt in der Schweiz
  • 2. Gröden/Seiser Alm in Italien
  • 3. Arosa/Lenzerheide in der Schweiz und Kronplatz in Italien
  • 5. St. Moritz in der Schweiz
  • 6. Alta Badia in Italien und Saas Fee in der Schweiz
  • 8. Serfaus-Fiss-Ladis in Österreich
  • 9.Gurgl in Österreich
  • 10. Ischgl in Österreich

So haben die Skigebiete in den Kategorien abgeschlossen

  • Sieger Skigebietgröße: Skigebiet Alta Badia in Südtirol
  • Sieger Schneesicherheit: Skigebiet Saas-Fee in der Schweiz
  • Sieger Preis-Leistungs-Verhältnis: Skigebiet Sulden am Ortler in Italien
  • Sieger Naturerlebnis: Skiegebiet Zermatt in der Schweiz

So schneiden die Skigebiete im Ländervergleich ab

Langzeitvergleich: Im Ländervergleich haben die italienischen Skigebiete in den vergangenen Jahren am meisten an Kundenzufriedenheit gewonnen und werden somit von den Wintersportlern im Zufriedenheits-Ranking mit dem ersten Platz geehrt.

Die österreichischen Skigebiete bieten den Auswertungen zufolge den höchsten Beförderungskomfort. Außerdem dominieren die Österreicher mit zahlreichen Top-10-Platzierungen in den Kategorien Freundlichkeit sowie Spaß und Unterhaltung.