Normalerweise steht im Herbst und Winter die Urlaubsplanung an. Reisende wollen das Maximum an Urlaubstagen herausholen, um in nahe und ferne Länder zu fliegen. Dafür nutzen viele gerne den Frühbucherrabatt der Reiseveranstalter. Doch in diesem Jahr verunsichert die Corona-Pandemie die Urlauber. Niemand weiß, wie die Corona-Lage am Urlaubsziel 2021 sein wird.

Um dennoch Pauschalreisende zu locken, setzen Reiseveranstalter auf höhere Rabatte und besonders kulante Umbuchungsbedingungen. Hier ein Überblick, was Tui, DER Touristik, Alltours und Co. anbieten.

Aktuelle Deals

Tui

Tui bietet Urlaubern, die jetzt schon buchen wollen, das „Frühbucher-Rabatt Plus voll sicher Paket“ für Reisen im Jahr 2021. Die Urlaubsziele Mallorca, Kreta, Ägypten und Türkei können bereits jetzt gebucht werden – egal ob für das Frühjahr, den Sommer oder den Herbst des kommenden Jahres. Bis einschließlich den 31. Oktober 2021 ist das Reiseprogramm buchbar.

Wer sich bis Ende Oktober 2020 entscheidet, der erhält Frühbucherrabatte von bis zu 50 Prozent. Die Reisen können außerdem noch bis 14 Tage vor Anreise kostenlos umgebucht werden. Bis zum 30. April 2021 ist zudem bei allen Reisen der „Covid-Protect-Reiseschutz“ inklusive. Das heißt, der Reiseveranstalter übernimmt bei einer möglichen Corona-Infektion zusätzliche Kosten beispielsweise für einen Corona-Test, den medizinischen Rücktransport und die Heimreise von Familienangehörigen.

DER Touristik

Auch DER Touristik bietet gerade 50 Prozent Rabatt für Frühbucher an, es steht aber nur ein begrenztes Kontingent zur Verfügung. Außerdem können Reisen mit Buchungsdatum vom 1. August 2020 bis 31. Oktober 2020 mit Abreise bis 31. Oktober 2021 bis 14 Tage vor Abreise umgebucht werden. Wahlweise auf ein anderes Reiseziel und/oder einen anderen Zeitraum, verspricht das „Sicher-Super-Sorglos-Paket“.

Aber: Der Reisepreis der Umbuchung muss mindestens 50 Prozent des ursprünglichen Reisepreises betragen und davon ausgenommen sind Reisen mit Travelix, dynamisch paketierte Reisen, Kreuzfahrten und Flugbuchungen.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

FTI

FTI bietet das „Besser-geht’s-nicht-Paket“. Für ausgewählte Hotels gibt es einen Super-Frühbucherrabatt für den Reisezeitraum 1. April bis 31. Oktober 2021 von bis zu 40 Prozent. Es gibt keine Stornokosten bis 14 Tage vor der Anreise und eine Geld-zurück-Garantie bis 14 Tage nach der Stornierung. Davon profitieren alle, die bis zum 31. Oktober 2020 buchen. 

Die reguläre Buchungsfrist für Frühbucherrabatte endet am 31. Januar. Laut FTI rentiert sich eine frühzeitige Buchung besonders für klassische Ferienländer wie Spanien mit den Kanaren und den Balearen, die Türkei, Italien, Kroatien, Bulgarien oder auch Ägypten. 

Darüber hinaus weist FTI darauf hin, dass viele Hotels aus dem FTI-Eigenanreise-Programm generell bis 14 Tage vor Anreise oder im FTI-City-Programm teilweise bis 14 Uhr am Vortag der Anreise kostenfrei stornierbar sind. 

Alltours

Alltours bewirbt direkt keine Frühbucherrabatte, hat aber einige Destinationen für Frühbucher gelistet. Darunter: Ägypten, Bali, Bulgarien, Griechenland, Kroatien, Kuba, Spanien, Malediven, Thailand und die Türkei. Generell können für den Sommer 2021 Reisen von alltours Klassik bis 15. März 2021 kostenlos umgebucht oder storniert werden, wenn die Abreisen zwischen dem 1. April und dem 31. Oktober 2021 liegen. Dies gilt auch für Neubuchungen.

Für den Winter 2020/2021 können Buchungen von alltours Klassik Reisen (Abreisen 1. November bis 31. März 2021) bis 14 Tage vor Abreise kostenlos storniert werden. Dies gilt für Buchungen ab dem 29. Mai 2020.

Schauinsland

Auch Schauinsland wirbt nicht mit Frühbucherrabatten, allerdings mit den neuen Sommer-Katalogen. Bei Schauinsland-Reisen können Pauschalreisen mit Abreisen bis 30. November bis 22 Tage vor Abreise kostenlos auf bereits freigeschaltete Ziele im Winter 2020/2021 oder im Sommer 2021 umgebucht werden. Darüber hinaus gibt es noch keine Infos.

Holidaycheck

Holidaycheck listet verschiedene Urlaubsländer für Frühbucher von Reiseveranstaltern. Dabei klärt das Portal auf, dass nicht immer klar ist, ab wann und wie lange es Frühbucherrabatt bei diesen gibt. Mit dem Preisvergleich des Anbieters könnten allerdings die besten Preise aller Reiseveranstalter ermittelt werden. 

Mit der Option Holidaycheck-Flex-Pauschalreisen bietet das Reiseunternehmen zusetzliche Flexibilität. Wer eine solche Reise beim Reiseveranstalter Holidaycheck Reisen bucht, kann sie bis sechs Tage vor seiner Abreise wieder stornieren. Außerdem müssen Kunden erst zu jenem Zeitpunkt, also sechs Tage vor der Abreise, den Urlaub bezahlen. Eine Anzahlung ist bei Buchungsabschluss nicht zu leisten.

Nach der Eingabe des Wunschreiseziels in Griechenland, der Türkei, Ägypten oder Spanien im Suchfenster können Kunden „weitere Filter“ auswählen, sie müssen dort das Häkchen „Holidaycheck Reisen“ bei „Veranstalter“ setzen und dann noch unter den Reisedaten den Haken bei „kostenlose Stornierung“.