Sambuca hat es bereits getan, ebenso Mussomeli – und nun auch Salemi: Der dritte Ort auf Sizilien bietet Häuser für einen Spottpreis an, um neue Bewohner anzulocken. Im Westen der Insel, in der Nähe des Flughafens von Trapeni und atemberaubenden Stränden, können Italien-Fans sich ein neues Leben aufbauen. Auch das Naturschutzgebiet Scopello ist nur 20 Minuten mit dem Auto entfernt. Klingt traumhaft, oder?

Sambuca, Mussomeli, jetzt Salemi: Ein-Euro-Häuser auf Sizilien

Die Häuser sind mindestens 85 Quadratmeter groß und sind aus gelblich-rosafarbenem Campanedda-Sandstein gebaut, der aus nahe gelegenen Höhlen gewonnen wurde. Einige verfügen über Balkone, andere in der Belvedere-Straße über einen Panoramablick auf ein grünes Tal. Sie befinden sich im Herzen des historischen Zentrums von Salemi, stammen aus dem 17. Jahrhundert und sind verlassen.

Aktuelle Deals

Die Bevölkerung des Ortes schrumpfte erheblich, nachdem mindestens 4000 Menschen nach einem verheerenden Erdbeben im Jahr 1968 flohen. Domenico Venuti, der Bürgermeister der Stadt, hofft, dass das Programm Salemi neues Leben einhauchen wird. Die Häuser werden mit einem Startpreis von einem Euro versteigert – so lief es auch in der sizilianischen Stadt Sambuca ab.

Aber: Bei dem Preis von einem Euro beziehungsweise dem End-Gebot der Versteigerung wird es nicht bleiben, denn die Häuser sind allesamt renovierungsbedürftig. Bei vielen handelt es sich um ehemalige Lagerhäuser, Ställe oder Geschäfte.

Potenzielle Käufer müssen außerdem einen detaillierten Umgestaltungsplan vorlegen, um ihr Engagement für das Projekt zu zeigen. Außerdem müssen sie eine Kaution von 3000 Euro hinterlegen, die zurückgezahlt wird, wenn die Renovierung innerhalb von drei Jahren abgeschlossen ist. 

So kommst du an ein Ein-Euro-Haus auf Sizilien

„Alle Gebäude gehören dem Stadtrat, was den Verkauf beschleunigt und den bürokratischen Aufwand verringert“, sagte Venuti gegenüber „CNN Travel“. Es seien jedoch umfangreiche Vorarbeiten nötig gewesen: „Vor dem Start des Programms mussten wir zunächst die alten Teile von Salemi, in denen sich die Häuser befinden, wiederherstellen und die Infrastrukturen wie Straßen, Stromnetze und Abwassersysteme verbessern.“ Jetzt sei es Zeit für den nächsten Schritt. 

Wer sich für ein Haus interessiert, kann sich auf der Website des Ortes näher über das Projekt informieren.