„Unser Busnetzwerk pausiert bis zum Frühjahr 2021 aufgrund der aktuellen Corona-Krise“, heißt es auf der Website von Blablabus. Der Fernbusanbieter stellt ab dem 26. Oktober alle Fahrten ein. Erst im Frühjahr sollen die roten Busse wieder auf den deutschen Straßen fahren.

Durch die aktuellen Entwicklungen der gesundheitlichen Lage in Deutschland sei ein nachhaltiger Betrieb aktuell nicht möglich. Aus diesem Grund habe sich das Unternehmen entschieden, alle Blablabus-Fahrten auszusetzen und bestehende Buchungen zu stornieren.

Aktuelle Deals

Reise bei Blablabus gebucht: Worauf sich Urlauber einstellen können

Wer eine Reise nach dem 26. Oktober mit Blablabus gebucht hat, bekommt den Buchungspreis automatisch nach Maßgabe der verwendeten Zahlungsmethode zurückerstattet, so der Anbieter. Bei einer Buchung mit einem Gutschein würde der verwendete Code nach der Stornierung einfach reaktiviert, sodass ab dem Frühjahr der Gutschein wieder verwendet werden kann. 

Laut Geschäftsführer Christian Rahn hätte die Pandemie vorerst die Expansionspläne von Blablabus um ein paar Monate verschoben, langfristig wolle er aber im deutschen Fernbusmarkt weiterhin Fahrten anbieten. Das berichtet der „Spiegel“.

Mitfahrdienst Blablacar macht keine Pause

Bereits zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 stellte der Fernbusanbieter den Betrieb ein – im Juni erfolgte der Neustart.

Die Fernbusse gehören zum französischen Unternehmen Comuto, das auch Blablacar betreibt. Der bekannte Mitfahrdienst macht aber keine Pause. Somit können Kunden über die Blablacar-App weiterhin Mitfahrgelegenheiten suchen und anbieten.