Die Technik macht es möglich: In der interaktiven Erlebniswelt „Virtual Reality Glacier Experience“ in Pontresina bei St. Moritz in der Schweiz können Besucher auf eine ganz besondere Tour gehen. Dabei kommen Virtual-Reality-Brillen zum Einsatz, die einen einzigartigen Blick auf den Morteratschgletscher ermöglichen. 

So können Besucher direkt an der Talstation Diavolezza erleben, wie sich die Welt der Gletscher verändert und welchen Anteil der Klimawandel auf das Hochgebirge hat. Dabei lassen sich verschiedene Szenarien zur Veränderung des Morteratschgletschers von 1875 bis zum Jahr 2100 entdecken. Wie bei einem Blick in die Zukunft lässt sich also verfolgen, wie der Rückgang der Gletscherzunge aufgrund der Erderwärmung voranschreiten wird.

Die Ausstellung soll zudem das Bewusstsein der Besucher für die Folgen des Klimawandels schärfen. Die detailgetreuen Darstellungen der Bergwelten basieren auf bis zu 150 Jahre zurückreichenden hydrologischen und glaziologischen Messreihen. Zudem gehören Informationstafeln und andere Ausstellungsobjekte zum Angebot. 

Seit Samstag, 10. Oktober, ist die multimediale Ausstellung für Besucher zugänglich.