Wer nach einer passenden Unterkunft für die eigenen Ansprüche sucht, findet sich leicht zurecht: Sterne ermöglichen dir auf einen Blick zu wissen, welche Ausstattung und welcher Standard dich in einer Unterkunft einer gewissen Kategorie erwarten. Bei der Frage, wie geeignet ein Hotel oder eine Ferienwohnung für Hunde ist, war das bislang noch schwieriger.

Nun soll sich das aber ändern: Der Deutsche Tourismusverband (DTV) setzt gemeinsam mit dem Online-Tiermarkt „DeineTierwelt“ ab sofort die Klassifizierung hundefreundlicher Unterkünfte um. Analog zum Sterne-Modell gilt hier dann das Pfoten-Prinzip. Je mehr Pfoten eine Unterkunft erhält, desto besser ist sie für den Urlaub mit Vierbeinern geeignet.

Wann gilt eine Unterkunft als hundefreundlich?

Bei der Pfoten-Klassifizierung gibt es einen Katalog mit 32 Kriterien, die bundesweit einheitlich sind. Anhand dessen wird überprüft, ob die Ferienunterkunft eine hundegerechte Ausstattung besitzt. Dazu gehört etwa, ob es im Eingangsbereich einen Wassernapf gibt, ob Hundekotbeutel zur Verfügung stehen und ob die Vierbeiner mit einem Willkommensleckerli begrüßt werden.

Aber auch die Auslaufmöglichkeiten, der Bodenbelag oder Kooperationen mit örtlichen Tierarztpraxen und Hundesittern fließen positiv in die Bewertung ein. Als höchste Auszeichnung können fünf Pfoten ergattert werden. Als erste Unterkunft wurde die Ferienwohnung Pferdeblick auf dem Gut Klein Nienhagen in Kröpelin (Mecklenburg-Vorpommern) mit drei Pfoten ausgezeichnet. Diese und die anderen als hundefreundlich klassifizierten Unterkünfte sollen bald bei „DeineTierwelt“ aufgelistet werden.

„Wir wollen mit diesem neuen Standard sicherstellen, dass sich ein Betreiber ehrlich mit den Bedürfnissen des Vierbeiners auseinandersetzt und damit ein nachhaltiges Erlebnis schafft, damit sich Mensch und Tier auch wirklich willkommen fühlen“, erklärt Daniel D’Amico, Geschäftsführer von „DeineTierwelt“. „Mit der Pfoten-Klassifizierung durch einen unabhängigen Prüfer vor Ort geben wir Hundebesitzern Orientierung bei der Suche nach einem passenden Urlaubsquartier“, so DTV-Präsident Reinhard Meyer.

Für die Gastgeber fällt mit der Klassifizierung eine kleine Gebühr an. Dafür dürfen sie online und mit einem speziellen Zertifikat für ihre Hundefreundlichkeit werben.