Seit mehr als einem halben Jahr gibt es für Urlauber wegen der unvorhersehbaren Entwicklungen an den Reisezielen eine Planungsunsicherheit. Veranstalter wie Tui, FTI und Alltours hatten im März nach der weltweiten Reisewarnung der deutschen Bundesregierung darauf reagiert und Kunden die Möglichkeit geboten, Neubuchungen oder bereits bestehende Buchungen kostenlos stornieren oder umbuchen zu können.

Wie steht es hier aktuell – gilt das Angebot noch für die Herbst- und Winterferien und für neu gebuchte Reisen im Jahr 2021? Was sagt eigentlich das Reiserecht: Können Urlauber auch ohne geltende Reisewarnung den Urlaub stornieren oder umbuchen? Der reisereporter hat die Infos auf einen Blick zusammengestellt.

Kann ich den Urlaub 2021 zur Not wieder stornieren?

Klick dich über die folgenden Links direkt zum Überblick für Reiseveranstalter, Airlines oder Reedereien. Dort sind die Sonder-Storno-Bedingungen alphabetisch aufgeführt.

Wann dürfen Urlauber eine Reise wegen Corona stornieren?

„Ob eine Reise kostenfrei storniert werden kann oder nicht, ist eine reiserechtliche Frage, die vom Auswärtigen Amt nicht beantwortet werden kann“, teilt die Bundesbehörde mit. Letztendlich ausschlaggebend ist nicht die Reisewarnung des Auswärtigen Amts, sondern die juristische Frage, ob außergewöhnliche, unvermeidbare Umstände am Reiseziel vorliegen. Dies ist im Einzelfall zu klären.

Fest steht aber auch: Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes ist ein starkes Indiz dafür, dass Reisen kostenlos storniert werden können. In bisherigen Fällen wurde von den Gerichten für die bisherige Rechtslage „höhere Gewalt oder eine erhebliche Gefährdung“ anerkannt, die zu einem Rücktritt ohne Entschädigung berechtigte. Dies gilt auch für den seit 2018 gültigen Gesetzesbegriff der „unvermeidbaren und außergewöhnlichen Umstände“ am Bestimmungsort. 

Vom Reisevertrag zurücktreten können Urlauber aber vor Antritt einer Pauschalreise jederzeit, und zwar ohne Angabe von Gründen. Sie sind dann allerdings verpflichtet, dem Reiseveranstalter eine „angemessene Entschädigung“ zu zahlen (Stornogebühr, Paragraf 651 h I 3 BGB). Keine Entschädigung steht dem Reiseveranstalter zu, wenn am Reiseziel oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände auftreten, die die Durchführung der Pauschalreise oder die Beförderung von Personen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigen (Paragraf 651 h III 1 BGB).

Storno-Bedingungen bei Reiseveranstaltern

Alltours: Diese Neubuchungen sind wegen Corona stornierbar

Aufgrund der Reisewarnung streicht der Veranstalter Alltours auch im Herbst weiterhin Reisen. Die Kunden erhalten darüber eine Bestätigung. Urlauber werden zudem informiert, ob ihr Hotel geöffnet hat, und erhalten entsprechend eine Rechnung oder Stornierung. Die Kunden erhalten ihre geleisteten Zahlungen wahlweise als Rückerstattung, als Umbuchung oder als Gutschrift zurück. Wer sich für eine Gutschrift entscheidet, erhält als Dankeschön ein Upgrade und einen VIP-Service im nächsten Urlaub mit Alltours. Kunden, die ihre Gutschrift nicht einlösen, können sich den Betrag jederzeit auszahlen lassen, so der Veranstalter.

Zudem hat Alltours Sonder-Stornobedingungen für Alltours Klassik Reisen bekannt gegeben. Ausgenommen von der Aktion sind Reisen von Alltours-X und Byebye sowie Versicherungen, Alltours-Klassik-Buchungen mit Linien- oder dynamisch paketierten Flügen und Buchungen über Bettendatenbanken. Es gilt:

  • Reisen im Sommer 2020 (Abreise bis 31. Oktober) können bis 14 Tage vor Abreise kostenlos storniert werden, das gilt für Neubuchungen ab dem 29. Mai 2020.
  • Neubuchungen ab dem 29. Mai für den Winter 2020/2021 (Abreisen 1. November 2020 bis 25. März 2021) können bis 15. Oktober 2020 kostenlos storniert werden.
  • Reisen im Sommer 2021 (Abreisen 26. März bis 31. Oktober) können bis 15. Dezember 2020 kostenlos umgebucht oder storniert werden, das gilt für Neubuchungen ab dem 17. September 2020. 

Anex Tour, Bucher Reisen und Öger Tours bieten kostenloses Umbuchen an

Die Marken Anex Tour, Bucher Reisen und Öger Tours teilen mit: Für Neubuchungen mit Abreise bis zum 31. Oktober 2020 können alle Pauschalreisen bis 21 Tage vor Abflug kostenlos umgebucht oder storniert werden, ausgeschlossen sind dynamische Produkte mit Linienflügen. Für das Jahr 2021 gelten bislang die ganz normalen AGB. 

Berge & Meer bietet kostenlose Umbuchung für Reisen

Beim Veranstalter Berge & Meer können Reisen im Jahr 2021 flexibel umgebucht werden. Es gilt: Alle Neubuchungen ab dem 15. August 2020 (ausgenommen Kreuzfahrten, Musicals, sonstige Events, exklusive Sondergruppenreisen sowie Neubuchungen von Ferienwohnungen/Apartments über ferienwohnung.berge-meer.de) können bis 70 Tage vor Reiseantritt kostenlos umgebucht oder storniert werden. 

Zudem teilt der Veranstalter mit, dass alle zwischen dem 1. September und dem 31. Dezember 2021 gebuchten Reisen mit Flug im Jahr 2021 einen Corona-Reiseschutz enthalten (ausgenommen Kreuzfahrten). Diese Zusatzversicherung gilt, wenn während der Reise eine Infektion oder der Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus vorliegt und Reisende dadurch eine Quarantäne angeordnet bekommen oder ihnen die Rückbeförderung verweigert wird. Die Versicherung übernimmt zusätzliche Rückreisekosten, erstattet eventuell nicht stattgefundene Reiseleistungen und übernimmt Hotelkosten im Isolationsfall.

DER Tour: Diese Reisen können storniert werden

Bei DER Touristik gelten neue Umbuchungsmöglichkeiten für Neubuchungen mit Reisezeitraum vom 1. November 2020 bis 30. April 2021. Buchungen von DER Tour, DER Tour Deluxe, ITS und Jahn Reisen können bis 14 Tage vor Abreise kostenfrei storniert werden. Gültig ist das für Hotelbuchungen mit Eigenanreise in folgenden Zielgebieten: Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien, Polen, Ungarn, Beneluxländer, Italien und Slowenien sowie für das gesamte Städtereisen-Programm.

Außerdem gilt: Für Buchungen bis 30. September 2020 mit Abreisetermin zwischen dem 1.Oktober 2020 und dem 31. Oktober 2021 gilt für die meisten Produktgruppen – ausgenommen sind dynamische Produkte inklusive Travelix, Kreuzfahrten, Flüge der DER Touristik Ticket Factory und Veranstaltungstickets – die Sonderumbuchungsregelung mit einer kostenlosen Umbuchungsmöglichkeit bis 14 Tage vor Anreise.

Holidaycheck: Bestimmte Reisen kostenlos stornierbar

Das Reiseunternehmen Holidaycheck bietet mit Holidaycheck-Flex-Pauschalreisen Flexibilität. Wer eine solche Reise bucht, kann sie bis sechs Tage vor seiner Abreise wieder stornieren. Außerdem müssen Kunden erst zu jenem Zeitpunkt, also sechs Tage vor der Abreise, den Urlaub bezahlen. Eine Anzahlung ist bei Buchungsabschluss nicht zu leisten.

Nach der Eingabe des Wunschreiseziels in Griechenland, der Türkei, Ägypten oder Spanien im Suchfenster können Kunden „weitere Filter“ auswählen, sie müssen dort das Häkchen „Holidaycheck Reisen“ bei „Veranstalter“ setzen und dann noch unter den Reisedaten den Haken bei „kostenlose Stornierung“.

Gebeco: Neubuchungen für 2020 können kostenlos storniert werden

Gebeco teilt mit: Neubuchungen zwischen 4. März und 31. Dezember 2020 mit Abreise bis 30. September 2021 können bis 60 Tage vor der Abreise kostenlos storniert oder umgebucht werden. Ausnahmen gelten für Kreuzfahrten und Flüge zu Sonderbedingungen – diese werden bei der Buchung mitgeteilt.

Diese Schauinsland-Buchungen sind umbuchbar

Bei Schauinsland-Reisen können Pauschalreisen mit Abreisen bis 31. Oktober kostenlos auf bereits freigeschaltete Ziele im Winter 2020/2021 oder im Sommer 2021 umgebucht werden. Darüber hinaus gibt es noch keine Infos.

Tui: Diese Neubuchungen sind wegen Corona stornierbar

Tui hat mitgeteilt, Reisen nicht in Länder anzubieten, für die eine Reisewarnung besteht. Diese Stornierungsmöglichkeiten gibt es für neue Buchungen: Alle Reisen, die bis zum 31. Oktober neu gebucht wurden und werden, können kostenlos umgebucht oder storniert werden. Das gilt für Reisen in der Sommersaison 2020, aber auch für die Wintersaison und den Sommer 2021 und bis 14 Tage vor der Abreise.

Gültig ist das für alle Tui- und Airtours-Neubuchungen (Paket, Unterkunft und Rundreisen). Wer bis Ende Juni bucht, bekommt zusätzlich einen Treuebonus von bis zu 150 Euro pro Person.

Nicht gültig sind diese Regeln für die Marken Xtui, Fly & Mix, Tui Ticket Shop, Non Refundable Rates oder Reisen mit Linienflügen.

Storno-Bedingungen bei Airlines

Easyjet verzichtet auf Umbuchungsgebühr

Der britische Billigflieger Easyjet verzichtet seit dem 13. März 2020 bis auf Weiteres auf die sonst fällige Umbuchungsgebühr für bestehende sowie für neue Buchungen. Eventuelle Preisunterschiede für den neuen Flug müssen die Kunden bei der Neubuchung allerdings ausgleichen.

Wer seinen Flug stornieren möchte und sich für einen Fluggutschein entscheidet, erhält ein zusätzliches Guthaben in Höhe von 5 Euro pro Person oder einen Gutschein für das Bordangebot.

Eurowings: Flüge bis 2021 können umgebucht werden

Bei Eurowings können alle bereits gebuchten Flüge und alle Neubuchungen bis 14 Tage vor dem Abflug beliebig oft kostenfrei umgebucht werden. Das gilt für Flüge mit Abflugdatum bis zum 30. Oktober 2021. Der neue Flug muss ebenfalls bis zum 30. Oktober 2021 stattfinden.

Lufthansa bietet kostenlose Umbuchungen auch nach geplantem Flug an

Deutschlands größte Airline Lufthansa bietet Kunden Folgendes an: Flugtickets, die bis einschließlich 15. Mai gebucht wurden, können kostenlos umgebucht werden auf einen Termin bis 31. Dezember 2021. Die Umbuchung muss vor dem ursprünglich geplanten Abreisedatum erfolgen.

Für Flugtickets, die zwischen dem 16. Mai und dem 31. August 2020 für ein bestätigtes Reisedatum bis 30. April 2021 gebucht wurden, gilt: Passagiere können einmalig kostenlos umbuchen, unabhängig von den Bedingungen des ursprünglich gekauften Tickets. Der neue Reisebeginn muss dabei im Zeitraum bis 31. Dezember 2021 liegen. Die Umbuchung muss vor dem usprünglich geplanten Reisedatum erfolgen. Mögliche Differenzen bei teureren Verbindungen müssen gezahlt werden.

Ryanair erlässt Umbuchungsgebühr

Die britische Billig-Airline Ryanair teilt mit: „Jeder ab dem 10. Juni 2020 gebuchte Flug für einen Flug der Ryanair-Gruppe, der im Juli, August, September, Oktober und November 2020 abfliegt, kann ohne Umbuchungsgebühren auf einen anderen Flug der Ryanair-Gruppe umgebucht werden, der vor dem 21. März 2021 abfliegt.“

Sollte dein Flug ausfallen, kannst du kostenlos einen anderen Ryanair-Flug buchen oder erhältst dein Geld für das Flugticket zurück.

Storno-Bedingungen bei Kreuzfahrten

Kostenfreie Umbuchung auch bei Kreuzfahrten mit Aida möglich

Für Aida-Kunden gilt für Buchungen im Herbst/Winter-Programm 2020/2021: Die Anzahlung auf den Reisepreis beträgt zunächst 50 Euro, die Restzahlung wird erst 30 Tage vor Reisebeginn fällig. Alle Reisen, die für 2021 gebucht werden, können auf Wunsch einmal kostenlos umgebucht werden (bei Aida Premium bis 30 Tage, bei Aida Vario bis 60 Tage vor Reisebeginn). Wer positiv auf Corona getestet wird (ab 14 Tage vor Reisebeginn), kann ebenfalls einmalig gratis umbuchen.

Diese Tui-Cruises-Buchungen können storniert werden

Tui-Cruises-Kreuzfahrten mit Abreisetermin bis zum 31. Dezember 2020 können bis spätestens fünf Tage vor Reisebeginn gebührenfrei umgebucht werden (unabhängig vom gebuchten Tarif), falls der Reisende seine Reise verschieben möchte. Das gilt nicht für die Blauen Reisen.