So nah wie in dieser Unterkunft im Wild- und Naturpark Eriksberg kommen Touristen frei lebenden Wildtieren im Ostsee-Urlaub wohl nur ganz selten. Denn: Im Boden ist eine Glasplatte eingelassen, durch die Reisende Hirsche, Wisente, Wildschweine und Mufflons beobachten können.

Mit Futter, das unter der Villa aus Edelstahl verstreut wird, werden die Tiere angelockt, wodurch Urlauber ihnen mit etwas Glück beim Fressen zusehen können. „SynVillan“ heißt die neueste Unterkunft des Eriksberg Hotels and Nature Reserves, die auf acht Stelzen in drei Metern Höhe in Blekinge im Südosten Schwedens steht.

In dem Baumhaus des Eriksberg Hotels und Nature Reserves kannst du wilde Tiere beim Fressen beobachten.

Mit Blick auf die Ostsee: Unterkunft bietet Platz für vier Personen

Besonders auffällig an dem 50 Quadratmeter großen Haus sind die glänzenden Metallwände, die mit dem Park fast wie bei einer Fata Morgana verschmelzen. Ein Balkon mit Blick auf die Ostsee und Schilf auf dem Dach runden die Konstruktion von außen ab.

Im Inneren haben bis zu vier Personen Platz. Dort befinden sich zwei Zimmer mit einer kleinen Kochnische, ein offener Kamin, fließend Wasser und eine Verbrennungstoilette. Betrieben wird das Baumhaus in dem 925 Hektar großen Park mit Solarenergie und Gas.

Wellness und Abenteuer im Wild- und Naturpark Eriksberg möglich

Die Gäste haben außerdem Zugang zur Wellnessabteilung mit Sauna und Whirlpool auf dem Hof, wo auch Frühstück und andere Mahlzeiten serviert werden, heißt es auf der Website.

Wer tagsüber aber lieber den Park erkunden möchte, kann dies auf festgelegten Routen mit seinem Auto tun. Die Fahrt führt durch Eichen- und Hainbuchenwälder und an Nadelbäumen vorbei zu einem großen See, auf dem gelegentlich weiße und rote Seerosen blühen.