In Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, trifft Tradition auf Moderne. Ein Sinnbild dafür ist der Louvre. Seit dem Jahr 2017 können Gäste das eindrucksvolle Museum besuchen, das vom französischen Stararchitekten Jean Nouvel entworfen wurde. 

Der Louvre Abu Dhabi bezeichnet sich selbst als „Universalmuseum“ des Nahen Ostens. Zu entdecken gibt es eine Sammlung der größten künstlerischen Leistungen von der Jungsteinzeit bis zur Gegenwart, darunter Bilder von Leonardo, van Gogh und Monet. 

Aktuelle Deals

Der Louvre Abu Dhabi ist von türkisfarbenem Wasser umgeben.

Abu Dhabi auf dem Wasser erkunden

Und das Musem auf der Insel Saadiyat können Besucher jetzt sogar vom Wasser aus erkunden. Der Veranstalter „Sea Hawk“ bietet für 30 Euro pro Person Ausflüge mit dem Kajak an. Das Besondere: Es werden Fahrten zur „goldenen Stunde“ angeboten – also dann, wenn die Sonne über dem Louvre gerade auf- oder untergeht. 

„In der Dämmerung und im Morgengrauen färbt sich der Himmel um den Louvre in dunkle Rosa- und leuchtende Orangetöne. Er ist der perfekte Hintergrund, um das spektakulärste Museum des Nahen Ostens zu erkunden“, sagt Nikki Andrew, Leiterin für Vertrieb und Marketing bei „Sea Hawk“ gegenüber dem „Lonely Planet“.

Der Louvre Abu Dhabi bei Nacht

Die Architektur des Museums ist außergewöhnlich, das Gebäude selbst ist ein Kunstwerk. Das Highlight des Milliardenprojekts ist das geometrische Dach, eine 7500 Tonnen schwere Kuppel. Gitter aus fast 8000 Metallsternen filtern das Sonnenlicht und erzeugen einen „Lichtregen“.

Spektakulärer Anblick: der Louvre Abu Dhabi bei Nacht.


Neben den täglichen Fahrten werden auch „Vollmond-Touren“ mit dem Kajak angeboten. Mitpaddeln darf jeder, der älter als sechs Jahre ist.