USA, Brasilien, Peru – das Coronavirus wütet schlimm auf den beiden amerikanischen Kontinenten. Dennoch ist Urlaub in einigen Ländern möglich, und das teilweise sogar ganz ohne Quarantäne. Immerhin ist das Motto in Deutschland durch die neue Einreiseverordnung: Test statt Quarantäne. 

Reisende, die aus Ländern und Regionen nach Deutschland einreisen, die als Risikogebiet gelten, müssen nur einen negativen Corona-Test, den Impfnachweis oder ein Genesenen-Nachweis vorweisen. Für Kinder unter sechs Jahren gelten keine Auflagen mehr, ab sechs Jahren ist ein negativer Corona-Test notwendig. Die Quarantänepflicht entfällt damit. Ausnahmen gelten lediglich für Reisende aus Hochinzidenzgebieten oder Virusvariantengebieten. 

Amerika-Urlaub in Ländern ganz ohne Quarantäne

Die meisten Regionen in Amerika gelten noch als Risikogebiete, aber dank der neuen Einreiseverordnung können auch diese völlig quarantänefrei bereist werden: Denn statt häuslicher Isolation ist ein Corona-Test angesagt. 

Aktuelle Deals

  • Bahamas: Maximal fünf Tage alter negativer Corona-Test für Online-Beantragung der Einreiseerlaubnis nötig. Bei Ankunft und am vierten Tag erfolgen weitere Antigen-Tests. Vollständig Geimpfte sind von den Tests befreit.
  • BelizeOnline-Registrierung und ein maximal 72 Stunden alter Corona-Test zur Einreise sind notwendig, Reisebuchungsnachweis von Aufenthalt in „Gold Standard Hotels“ beziehungsweise von Reisen im „Tourism Safe Corridor“ mit zertifizierten Reiseunternehmen nötig.
  • Bermuda: Online-Registrierung und maximal sieben Tage alter negativer Corona-Test sind notwendig, weitere obligatorische Corona-Tests erfolgen am 4., 8. und 14. Tag auf der Insel.
  • Britische Jungferninseln: Einreise nach Online-Anmeldung und mit maximal fünf Tage altem negativen Corona-Test. Ein weiterer Test erfolgt bei Ankunft. Ein Tracking-Armband ist zu tragen, die Beweungsfreiheit ist für acht Tage eingeschränkt, wobei man sich nach vier Tagen freitesten kann.   
  • Dominikanische Republik: Stichprobenartige Covid-19-Tests bei Einreise – oder Nachweis eines maximal fünf Tage alten Corona-Tests. Online-Registrierung zur Ein- und Ausreise notwendig.
  • El Salvador: Maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test oder Nachweis der vollständigen Corona-Impfung notwendig.
  • Guatemala: Online-Registrierung und ein maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test sind notwendig.Test entfällt für vollständig Geimpfte und Menschen, die in den vergangenen drei Monaten an Covid-19 erkrankt waren; Nachweise sind zu erbringen. 
  • GuyanaOnline-Registrierung und maximal drei Tage alter negativer Corona-Test sind notwendig (ist der Text 4 bis 7 Tage alt, erfolgt ein weiterer bei der Ankunft). 
  • Haiti: Ein maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test ist bei Einreise vorzuweisen.
  • Honduras: Online-Registrierung und ein maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test sind notwendig
  • Jamaika: Einreisererlaubnis muss online beantragt werden; Quarantäne kann angeordnet werden. 
  • Kuba: PCR-Test bei der Ankunft und Isolierung bis zum Ergebnis notwendig, zudem muss ein maximal 72 Stunden alter negativer PCR-Test vorgelegt werden. Urlauber, die nicht in einem nicht lizenzierten Hotel schlafen, müssen sich in einem Hotel isolieren und dort fünf Tage lang bleiben, bevor sie sich freitesten können.
  • Nicaragua: Einreise mit maximal 72 Stunden altem negativen Corona-Test gestattet.
  • Panama: Bei Einreise muss ein maximal 48 Stunden alter negativer Covid-19-Test vorgezeigt werden, vorab muss Formular zum Gesundheitszustand ausgefüllt werden.
  • St. Kitts und Nevis: Maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test und Online-Registrierung sind notwendig.
  • St. Lucia: Online-Registrierung und maximal sieben Tage alter Corona-Test sind Pflicht; Aufenthalt nur in einem zertifizierten Hotel erlaubt, das Hotelgelände darf nur für Touren mit zertifizierten Anbietern verlassen werden.
  • Turks- und Caicosinseln: Ein maximal fünf Tage alter Corona-Test ist bei Einreise vorzuweisen. Zudem müssen Reisende vorher eine Genehmigung beantragen.
  • Venezuela: Maximal 48 Stunden alter Corona-Test ist bei Einreise vorzuweisen, ein zweiter PCR-Test erfolgt bei Ankunft.

Amerika-Urlaub mit Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland

In Deutschland gibt es verschiedenen Einstufungen bezüglich des Risikostatus eines Landes oder einer Region. Für die Nicht-Risikogebiete, mit sehr niedrigen Corona-Fallzahlen, gilt keine Reisewarnung. Länder mit einer Sieben-Tage-Inzidenz über 50 gelten als Risikogebiete. Für beide entfällt die Quarantäne bei der Rückkehr nach Deutschland.

Anders sieht das bei Reisezielen aus, die als Hochinzidenzgebiete oder als Virusvariantengebiete eingestuft sind, wobei es in Südamerika nur ein einziges Virusvariantengebiet gibt: Brasilien. 

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Amerika-Urlaub: Diese Reiseziele sind Hochinzidenzgebiete

Bei der Rückkehr aus Hochinzidenzgebieten (Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz über 200) kann Quarantäne anfallen. Reisende müssen 48 (Antigen-Schnelltest) oder 72 Stunden (PCR-Test) vor Rückkehr einen Corona-Test machen und in der Regel danach für zehn Tage in Quarantäne. Die Quarantäne kann in den meisten Bundesländern auf fünf Tage verkürzt werden, wenn ein weiterer negativer Corona-Test vorliegt.

Menschen, die vollständig geimpft sind und deren zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt, sowie Menschen, die in den vergangenen sechs Monaten mit Corona infiziert waren und als geheilt gelten, sind von der Quarantänepflicht befreit.

  • Aruba: Digitale Anmeldung und Gesundheitsfragebogen muss ausgefüllt werden, Corona-Test bei Einreise möglich. Hochinzidenzgebiet.
  • Costa Rica: Online-Registrierung notwendig, erhaltener QR-Code muss bei Einreise vorgelegt werden. Ebenso wird eine Auslandskrankenversicherung verlangt.
  • Curaçao: Einreisekarte muss online ausgefüllt werden, maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test ist notwendig. Hochinzidenzgebiet.
  • Ecuador: Maximal drei Tage alter negativer Corona-Test oder vollständiger Impfnachweis notwendig.
  • KolumbienOnline-Registrierung und maximal 96 Stunden alter negativer Corona-Test sind Pflicht, ein Fragebogen einer Gesundheits-App muss beantwortet werden. 
  • Mexiko: Einreise ist uneingeschränkt möglich, Ausfüllen des „cuestionario de pasajero“ (Fragebogen zur Identifizierung von Risikofaktoren) verpflichtend. 
  • Niederländische Karibik (Bonaire, Saba, Sint Eustatius): Ein maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test sowie eine Auslandskrankenversicherung, die eine Corona-Erkrankung abdeckt, sind vorzuweisen. Hochinzidenzgebiet.
  • ParaguayGesundheitsformular muss vorab online ausgefüllt werden; bei Einreise muss ein maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test vorgelegt werden, sonst droht Quarantäne. 
  • Peru: Maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test bei Einreise notwendig. Wer bei Ankunft einen kostenpflichtigen Antigen-Schnelltest macht, kann die Quarantäne umgehen. 
  • Sint Maarten (niederländischer Teil von St. Martin): Online-Registrierung und maximal 120 Stunden alter negativer Corona-Test sind bei Einreise Pflicht. Hochinzidenzgebiet.

Amerika-Urlaub: Diese Länder sind Virusvariantengebiete

Noch einmal strenger sind die Regeln bei Reiserückkehrern aus Virusvariantengebieten – aber nur eines der elf als solche ausgewiesenes Land befindet sich in Südamerika. Bei der Rückkehr muss ein maximal 24 Stunden alter negativer Corona-Test vorgelegt werden. Zudem müssen Reisende, auch vollständig geimpfte und genesene, in zehntägige Quarantäne, die in der Regel nicht verkürzt werden kann. 

  • Brasilien: Einreise nur mit negativem PCR-Test, der maximal 72 Stunden vor Abreise erfolgte. Online-Registrierung vor Abreise notwendig. Virusvariantengebiet

Amerika-Urlaub mit Quarantäne vor Ort

Vier Länder in Nord- und Südamerika erlauben zwar die Einreise, allerdings musst du vor Ort in Quarantäne. Teilweise sind das nur wenige Tage oder bis zum Vorliegen des negativen Testergebnisses. In anderen Fällen musst du dich allerdings zwei Wochen isolieren. 

  • Antigua und Barbuda: Zur Einreise wird ein maximal sieben Tage alter negativer Corona-Test verlangt, nach Einreise besteht eine zweiwöchige Quarantänepflicht. GPS-Armbänder überwachen die Einhaltung der Quarantäne.
  • Bolivien: Maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test notwendig, danach folgt eine zehntägige Quarantäne. Am siebten Tag ist ein weiterer Corona-Test verpflichtend.
  • Dominica: Online-Registrierung und maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test zur Einreise notwendig. Nach fünf Tagen ist ein weiterer PCR-Test möglich, bis zum Vorliegen des negativen Ergebnisses ist eine Quarantäne einzuhalten.
  • St. Vincent und die Grenadinen: Online-Registrierung und maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test notwendig. Bei Einreise folgt ein weiterer PCR-Test, unabhängig des Ergebnisses wird eine 14-tägige Quarantäne angeordnet. 

Wir haben diese Liste am 14. Mai 2021 aktualisiert.