Wo lässt es sich in Deutschland am besten wandern? Darüber haben Outdoor-Fans in den vergangenen Monaten abgestimmt. Das Ergebnis ist das Ranking „Deutschlands schönster Wanderweg 2020“ des „Wandermagazins“.

Beworben um den Titel haben sich 63 Wanderwege aus ganz Deutschland, nominiert wurden davon 14 Tagestouren und zehn mehrtägige Wandertouren – über die 35.902 Menschen abgestimmt haben.

Die Gewinner bieten für jeden Wanderfan etwas: Es geht über flache Wege, über etliche Höhenmeter, durch dichte Wälder und tiefe Täler und entlang der Flüsse und Städte in den Bundesländern. Wir stellen dir die Gewinner vor – lass dich inspirieren für deine nächste Wanderung in Deutschland.

Die schönsten Wanderwege für Tagestouren

Wer nicht gleich einen mehrtägigen Wanderurlaub in Deutschland machen will, kann sich auf einer der Tagestouren ausprobieren. Nominiert für das Ranking 2020 waren 14 Routen. Hier kommen die drei Sieger.

Platz 1: Belchensteig in Baden-Württemberg

Platz 1 der schönsten Tagestouren führt Wanderer auf den vierthöchsten Berg des Schwarzwaldes, den Belchen, auf 1414 Meter. Von dort aus können Touristen von der einen Seite aus bis zu den schneebedeckten Gipfeln der Schweizer Alpen schauen, in der anderen Richtung geht der Blick bis zu den Vogesen in Frankreich und in die Rheinebene.

Die Route führt durch das Hintergrundbachtal und vorbei an historischen Schwarzwaldhöfen. Wer zwischendurch schlappmacht, kehrt in eine der zahlreichen Gaststätten entlang des 14,3 Kilometer langen Belchensteigs ein. Und auch für Wandermuffel gibt’s eine Alternative: Wer keine Lust hat, die 621 Höhenmeter rauf und runter selbst zu wandern, nimmt die Belchen-Seilbahn.

Infos zum Belchensteig
Start und Ziel: Wieden im Südschwarzwald
Länge: 14,3 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer 

Platz 1 der schönsten Tagestouren führt Wanderer auf den vierthöchsten Berg des Schwarzwald

Platz 2: Traumschleife Heimat in Rheinland-Pfalz

Auf der Tagestour auf dem Wanderweg Traumschleife Heimat erleben Touristen die facettenreiche Landschaft der Region Saar-Hunsrück. Der Rundwanderweg geht durch tiefe Wälder und über steiniges Gelände, entlang eines Schlosses und ins Simmerbachtal. Von der Ruine Koppenstein aus bietet sich ein atemberaubender Panoramablick über die Hunsrück-Hochebene bis zum Idarkopf und zum Donnersberg.

Infos zur Traumschleife Heimat
Start und Ziel: Gemünden in der Wanderregion Saar-Hunsrück
Länge: 10,6 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer – Trittsicherheit erforderlich

Blick vom Koppenstein auf dem Wanderweg Traumschleife Heimat.

Platz 3: Manderscheider Burgenstieg in Rheinland-Pfalz

Der Wanderweg auf Platz 3 der Tagestouren ist mit 5,4 Kilometern deutlich kürzer als die Erst- und Zweitplatzierten – es handelt sich hierbei auch vielmehr um eine Halbtagestour. Auf dieser Route begeben sich Wanderer in der Vulkaneifel auf die Spuren es Mittelalters.

Auf teilweise alpin anmutenden Pfaden rund um die Kleinstadt Manderscheid geht es zu den Manderscheider Burgen, durch Wälder und verwunschene Täler. Highlight: die Panoramablicke Belvedere und Kaisertempelchen.

Der Manderscheider Burgenstieg führt Wanderer auf die Spuren des düsteren Mittelalters.

Infos zum Manderscheider Burgenstieg
Start und Ziel: Manderscheid in der Eifel
Länge: 5,4 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer – Trittsicherheit erforderlich

Übersicht: Die Top 13 der schönsten Tagestouren-Wanderungen

1. Platz: Belchensteig (Baden-Württemberg)
2. Platz: Traumschleife Heimat (Rheinland-Pfalz)
3. Platz: Manderscheider Burgensteig (Rheinland-Pfalz)
4. Platz: Teufelspfad (Rheinland-Pfalz)
5. Platz: Hauensteiner Schusterpfad (Rheinland-Pfalz)
6. Platz: Höhlen- und Schluchtensteig Kell (Rheinland-Pfalz)
7. Platz: Alpsee-Rundweg (Bayern)
8. Platz: Rhein-Wisper-Glück (Hessen)
9. Platz: Märchenwanderweg Kleiner Rothaar (Nordrhein-Westfalen)
10. Platz: Panoramaweg Reit im Winkl (Bayern)
11. Platz: Königsweg Moritzburg (Sachsen)
12. Platz: Drei-Seenweg (Baden-Württemberg)
13. Platz: Langwarder Groden (Niedersachsen)
14. Platz: Spessartspur Merneser Jossatal (Hessen)

Die schönsten Wanderwege für mehrere Tage

Die Mehrtagestouren sind etwas für echte Wanderfans – nominiert für die Wahl im Jahr 2020 waren zehn Routen. Die drei Gewinner führen nach Baden-Württemberg, Bayern und Hessen. Und sie sind sowohl für entspannte Gänger als auch für Kraxler geeignet.

Platz 1: Panoramaweg Baden-Baden in Baden-Württemberg

Der Sieger der Wanderfans-Abstimmung ist der Panoramaweg in Baden-Württemberg. Auf vier Etappen geht es auf dem Rundweg ab dem Kurhaus von Baden-Baden auf die steilen Hänge und durch Wälder einmal rund um die Stadt. Daher prägen atemberaubende Panoramablicke über Ort und Schwarzwald diese Tour. Wer nicht die Gesamtstrecke von 45 Kilometern wandern will, erreicht die einzelnen Etappenorte auch mit dem öffentlichen Nahverkehr.

Infos zum Panoramaweg
Start: Kurhaus Baden-Baden
Länge: 45 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Platz 2: Donauwald-Wanderweg in Bayern

Er wird als „der flachste Premiumweg Deutschlands“ bezeichnet – Wanderer überwinden auf den insgesamt 59 Kilometern gerade einmal 68 Höhenmeter. Auf dem Donauwald-Wanderweg, Platz 2 der schönsten Mehrtages-Wandertouren, ist der Name Programm: Es geht entlang des namensgebenden Flusses und durch Auwälder. 

Klassischerweise führen fünf Etappen durch Günzburg, Offingen, Gundelfingen, Dillingen, Höchstädt und Schweinnen, die alle je an einem halben Tag gelaufen werden können. Wer nicht durchgängig wandern will: Alle Etappen sind an die Bahn angebunden.

VR-Video: Der Donauwald-Wanderweg in 360 Grad

Infos zum Donauwald-Wanderweg
Start: Günzburg, Ziel: Schweinningen
Länge: 59 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: einfach

Platz 3: Wispertaunussteig in Hessen

Diese mehrtägige Wandertour führt entlang eines Flusses, durch zwei Länder, über drei Gipfel, durch vier Dörfer und fünf Täler. Die Wanderer erwarten auf den zwei Etappen viele Panoramablicke, unter anderem auf den Wispersee und das Naturschutzgebiet Nollig, und Passagen durch dichte Wälder. Es geht über 1695 Höhenmeter nach oben und 1230 Höhenmeter bergab.

Übrigens: Die Route verbindet zwei Unesco-Welterbestätten, Obergermanisch-Raetischer Limes und Oberes Mittelrheintal.

Den Blick auf die Lorcher Werth können Wanderer auf dem Wispertaunussteig genießen.

Infos zum Wispertaunussteig
Start: Kemel, Ziel: Lorch
Länge: 44 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll

Übersicht: Die Top 10 der schönsten Tagestouren-Wanderungen

1. Platz: Panoramaweg Baden-Baden (Baden Württemberg)
2. Platz: Donauwald-Wanderweg (Bayern)
3. Platz: Wispertaunussteig (Hessen)
4. Platz: Burgensteig im Tal der Schwarzen Laber (Bayern)
5. Platz: Bigge-Lister-Weg (Nordrhein-Westfalen)
6. Platz: Rennsteig (Thüringen)
7. Platz: Spitzenwanderweg (Bayern)
8. Platz: Oberlausitzer Bergweg (Sachsen)
9. Platz: Weserbergland-Weg (Niedersachsen)
10. Platz: Talsperrenweg Zeulenroda (Thüringen)