Fast jedes Kind träumt davon, ein eigenes Baumhaus zu haben. Da aber nicht jede Familie einen großen Garten mit standfesten Eichenbäumen hat, gibt es mittlerweile in ganz Deutschland zahlreiche Baumhaus-Hotels.

Dort kann jeder in luftiger Höhe mitten im Wald übernachten und dem Blätterrauschen sowie den Tieren lauschen. Der reisereporter hat nach solchen Hotels in den Bundesländern gesucht und stellt dir die außergewöhnlichsten nun in einer Übersicht vor. 

Das Baumhaushotel in Hessen hat eine Baumhauskugel

Das Robins Nest in Witzenhausen hat im Berlepscher Wald drei echte Baumhäuser, ein Stelzenhaus, eine kleine Blockhütte, einen Schlafwagen, fünf Baumzelte und eine Baumhauskugel im Angebot. Die Baumhauskugel ist wohl die kurioseste Unterkunft in dieser Übersicht. Sie gilt als erste Baumhauskugel in Deutschland, verfügt über ein großes Panoramafenster und bietet genau zwei Personen in einem Doppelbett Platz.

Actionspaß mit Naturerlebnis im Erlebnispark Tripsdrill

In Baden-Württemberg gibt es drei tolle Möglichkeiten, um in einem Baumhaus zu übernachten. Da wären der Baumpalast in Rosenberg, das Schwarzwälder Waldhüttenzauber-Baumhaushotel in Oberkirch und die Baumhäuser im Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn.

Die Kombination aus Actionspaß und Naturerlebnis im Erlebnispark Tripsdrill sticht aber besonders hervor. Denn während du dir tagsüber auf Achterbahnen den Kick holst, kannst du nachts in einem der Baumhäuser übernachten – wie cool ist das denn? Eine Fußbodenheizung sorgt auch im Winter für Wohnkomfort, sodass du zu jeder Jahreszeit dort schlafen kannst.

Die Baumhäuser in diesem Hotel befinden sich in zwölf Metern Höhe

Wer Ruhe und Einsamkeit sucht, findet sie im Baumhaushotel Seemühle in Bayern. Die zehn Baumhäuser stehen in Gräfendorf eingebettet zwischen Wald und Wiesen – da gibt es das Rauschen der Bäume und Vogelgezwitscher inklusive. Ein Natursee sowie eine Sauna sorgen für zusätzliche Entspannung. Das Besondere an diesen Baumhäusern ist, dass sie in teilweise zwölf Metern Höhe tatsächlich von den Bäumen getragen werden. 

Diese Baumhäuser gibt es in Bayern außerdem

Exklusive Baumhäuser zum Übernachten gibt es in Berlin

In Berlin gibt es im Ortsteil Zehlendorf zwei moderne Baumhäuser, die alles zu bieten haben, was ein Studio in den Wipfeln braucht. Auf einem Gartengrundstück gibt es einen Wohn- und Schlafraum mit voll ausgestatteter Küche, ein Bad mit Regendusche und eine überdachte Terrasse, heißt es auf der Website von The Urban Treehouse

Die Baumhäuser stehen auf einem Gartengrundstück, das direkt an einen Wald grenzt und sich in der Nähe des Badesees Krumme Lanke befindet. Wer dort einmal übernachten möchte, muss allerdings Mitglied der Urban Treehouse Family sein – ein Mitgliedsvertrag läuft mindestens ein Jahr.

Mecklenburg-Vorpommern: Forschungsreise im Baumhaus vom Zoo Schwerin

Wenn du in Mecklenburg-Vorpommern mal einen außergewöhnlichen Urlaub abseits von Rügen, Usedom oder an der Ostsee-Küste machen willst, könnte das Baumhaus des Schweriner Zoos das Richtige für dich sein. Übernachten können dort sechs Personen. Das Haus ist als Forscherhütte inszeniert und deutet überall auf den Forschungsreisenden Alexander von Humboldt hin. 

Mit drei großen Schlafkojen gibt es genug Platz für die ganze Familie oder für einen Ausflug mit Freunden. Nach einem tierischen Erlebnis im Zoo kannst du dort also deinem Forscherdrang nachgehen oder einfach nur entspannen.

Das erste Baumhaushotel in Niedersachsen steht in Sollingen

In Otterndorf, im Harz, im ostfriesischen Lütetsburg und in Sollingen bei Uslar gibt es Baumhotels. In verschiedenen Ecken von Niedersachsen hast also die Möglichkeit, in der Natur zu übernachten. In der Hauptsaison sind die meisten Baumhäuser aber ausgebucht, berichtet die „HAZ“.

Das erste Baumhaushotel in Niedersachsen wurde 2008 mitten im Solling errichtet. In den neun Baumhäusern können zwei bis sechs Personen schlafen, sie verfügen über eine kleine Kompost-Toilette und einen Balkon mit Sitzgelegenheit. Wer es noch luftiger mag, kann in einem Schwebezelt in etwa 1,5 Metern Höhe über dem Waldboden schlafen.  

Hier gibt es außerdem in Niedersachsen Baumhäuser: 

Rheinland-Pfalz: Schlafen im Baumhaus oder in der Baumhauskugel

Der Outdoorpark Lauschhütte in Daxweiler bietet verschiedene Möglichkeiten zum Übernachten im Freien. Darunter befindet sich auch ein Baumhaus, das in einer Höhe von sieben Metern an einer alten Buche montiert ist. Auf einer Liegefläche von zwei mal zwei Metern können drei Personen dem Rauschen der Blätter lauschen. 

Wer bei dem Abenteuer noch eine Schippe drauflegen möchte, kann in einem sogenannten Erlebnest schlafen. Der eiförmige Schlafplatz in sieben Metern Höhe zählt, zusammen mit der Baumhauskugel in Hessen, zu den ungewöhnlichsten Baumhäusern.

Märchenhaftes Baumhaushotel im Abenteuerfreizeitpark Turisede

Im Abenteuerfreizeitpark Turisede in Sachsen gibt es unterirdische Geheimgänge, ein sagenhaftes Zauberschloss und eben auch ein Baumhaushotel. Die Baumhäuser in der Kulturinsel Einsiedel in Neißeaue sind perfekt für Familien und Paare, die in eine märchenhafte Welt abtauchen wollen. 

Ausgestattet sind die großen Baumhäuser mit einer eigenen Dusche, Toilette und einer kleinen Küchenzeile. Und es gibt Platz für bis zu acht Personen.

Diese Baumhaushotels gibt es außerdem in Sachsen

Baumhaus in NRW: Baumchalets wie ein Vier-Sterne-Zimmer

Wenn du in der Natur übernachten, aber nicht auf Luxus verzichten möchtest, sind vielleicht die Baumchalets in Neuss das Richtige für dich. Die 22 Baumchalets im Alpenpark Neuss in Nordrhein-Westfalen sind wie die Superior-Hotelzimmer eines Vier-Sterne-Hotels ausgestattet. Außerdem sind sie in unterschiedliche Themenwelten unterteilt.

Da wären unter anderem die Chalets Wipfelglück mit einer privaten Sauna, Luftschloss mit eigener Rutsche direkt in den Wald und Traumzeit mit einem eigenen Kamin.

Diese Baumhaushotels gibt es außerdem in Nordrhein-Westfalen: