Wer ab August einen Städtetrip nach London plant, kommt wieder in den Genuss einiger der bekanntesten Sehenswürdigkeiten: Ab dem 1. August öffnen die Attraktionen von Merlin Entertainment wieder ihre Türen für Besucher. Dazu gehören das London Eye, Madame Tussauds, der London Dungeon, das Sea Life und Shrek’s Adventures London. 

Mehr als vier Monate lang waren die Sehenswürdigkeiten als Teil des landesweiten Lockdowns zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie geschlossen. Für die Wiedereröffnung gelten der britischen „Sun“ zufolge mehrere Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. 

Corona-Regeln für Londoner Sehenswürdigkeiten

Pro Tag darf nur eine bestimmte Zahl an Besuchern, die ihre Besuchszeit vorher online buchen müssen, in die Sehenswürdigkeiten. Vor Ort müssen sie die Abstandsregeln einhalten und eine Maske tragen (alle über elf Jahren). Die Besucher werden aufgefordert, möglichst kontaktlos zu bezahlen. 

Die Freizeitparks in England dürfen bereits seit Anfang Juli wieder öffnen. Auch dort gelten strenge Corona-Regeln.