Auslandskrankenversicherungen sind aus vielen Gründen sinnvoll, bei Einreisen in bestimmte Länder sogar vorgeschrieben. In der Corona-Pandemie stehen Reisende aber möglicherweise vor dem Problem, dass Pandemie-Erkrankungen von der Versicherungsleistung ausgeschlossen sind oder die Versicherung gar nicht gilt, wenn es für das Land vom Auswärtigen Amt eine Reisewarnung gibt. 

Unterschieden werden muss hierbei, ob der Reisende schon in einem Land ist, wenn die Reisewarnung ausgesprochen wird. Dann gilt der Versicherungsschutz oft weiter. Bei Reisen, die von Deutschland aus unternommen werden, gelten häufig andere Regeln, wenn eine Reisewarnung für Urlaubsländer wie Ägypten und die meisten Orte der Türkei besteht. Der reisereporter hat bei einigen großen Versicherern nachgefragt.  

Versicherungen, die bei Reisewarnung und bei Corona gelten

Vigo-Versicherungen im Tarif „grün versichert“

Es gibt keinerlei Einschränkungen bei Reisewarnungen oder bei Ausbruch einer Pandemie bei Vigo im Tarif „grün versichert“. Ein Bonus für Versicherte: Läuft der Vertrag aus, während die Behandlung noch nicht abgeschlossen ist und ist eine Rückreise nicht möglich, werden die Kosten über die Dauer von acht Wochen von Vigo gedeckt. 

Gothaer Versicherungen

Pandemien und Reisen von Deutschland aus in Gebiete, für die noch vor Reiseantritt Reisewarnungen ausgesprochen worden sind, sind bei der Gothaer abgedeckt. Eine Ausnahme gibt es allerdings: In einem Kooperationstarif mit der AOK im Saarland und in Rheinland-Pfalz gibt es Leistungseinschränkungen, wenn für das Zielland eine Reisewarnung besteht. 

Hanse Merkur in vielen Tarifen 

Hanse Merkur hat als einer der größten deutschen Auslandskrankenversicherer mehrere Tarife, und viele davon gelten auch dann vollumfänglich, wenn bei der Einreise in ein Land eine Reisewarnung vom Auswärtigen Amt besteht. Das  betrifft beispielsweise die Tarife RKJ und JRV. Voraussetzung hierfür ist, dass der Reisende nicht in ein Kriegsgebiet reist oder selbst an kriegerischen Ereignissen oder Unruhen teilnimmt, also beispielsweise als IS-Kämpfer Richtung Türkei und Syrien aufbricht.  

Envivas

In sämtlichen Tarifen von Envivas werden die Kosten für eine Behandlung mit einer Erkrankung an Covid-19 abgedeckt. Ausgenommen ist der Fall, dass der Reisende schon vor der Abreise Symptome oder eine Diagnose hatte und sich erst im Ausland in Behandlung begibt. Eine Reisewarnung aufgrund der Corona-Pandemie ist zudem kein Ausschluss bei den Versicherungsleistungen. 

Axa

Der Axa-Konzern teilt auf Anfrage mit, dass es verschiedene Tarife und abhängig von Tarif und Versicherungsbedingungen auch eine spezielle Handhabe bei Reisewarnungen gibt. Versicherte sollten sich also beim Abschluss genau informieren. Eine Behandlung mit Covid-19 ist, insofern Versicherungsschutz besteht, abgedeckt, ausgeschlossen ist, wenn der Versicherte bereits vor Antritt der Reise an Corona erkrankt ist und sich erst im Ausland behandeln lassen möchte. 

Versicherungen, die eine Pandemie, aber keine Reisewarnung abdecken

Signal Iduna

Alle Länder, für die das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen hat, egal aus welchem Grund, sind vom Versicherungsschutz ausgenommen. 

Ergo

Ergo übernimmt zwar die Behandlungskosten, wenn Reisende im Urlaub an Corona erkranken. Allerdings ist die Versicherung nichtig, wenn zum Zeitpunkt der Einreise eine Reisewarnung ausgesprochen gewesen ist.

Mawista

Besteht zum Zeitpunkt der Einreise eine Reisewarnung, ist eine Versicherung bei Mawista hinfällig. Dort endet der Versicherungsschutz sogar nach sieben Tage, wenn man bereits vor Ort ist und eine Reisewarnung ausgesprochen wird. Das gilt allerdings ausdrücklich nur für nicht notwendige, touristische Reisen, heißt: Wer aus beruflichen oder akademischen Gründen oder beispielsweise im Bereich Bildung unterwegs ist, ist versichert.  

Allianz

In einem Online-Fragenkatalog erklärt die Allianz, dass Reisen in Gebiete, für die zum Zeitpunkt der Einreise eine Reisewarnung besteht, nicht versichert sind. Zudem enden die Versicherungen auch dann nach einigen Tagen bis Wochen, wenn der Reisende sich im Ausland aufhält, während für sein Zielland eine Reisewarnung ausgesprochen wird. Wie lange der Reisende dann noch Versicherungsschutz im Land hat, ist abhängig vom gebuchten Tarif. 

Sparkasse Gold

Wer die Kreditkarte Gold von der Sparkasse hat, hat auch eine Auslandskrankenversicherung. Laut den online einsehbaren Versicherungsbedingungen sind Reisen in Gebiete, für die eine Reisewarnung besteht, aber ausgeschlossen.