Du planst einen Sommerurlaub in der Türkei oder bist sogar schon vor Ort und nun auf der Suche nach einem ganz besonders schönen Strand? Da kann dir der reisereporter natürlich helfen! Wir zeigen dir sieben ganz besonders schöne Küstenabschnitte.

Ölüdeniz gilt als schönster Strand der Türkei

Die Blaue Lagune Ölüdeniz in der Region Lykien mit dem in Türkis bis Aquamarinblau glitzernden Wasser wird bei Rankings regelmäßig als schönster Strand in der Türkei bezeichnet. Der Strand aus Kies und Sand befindet sich in der Türkischen Ägäis, Teile der Lagune stehen unter Naturschutz.

Umgeben ist der Strand von einem Pinienwald. Wer das Zusammenspiel der Landschaft von einem anderen Blickwinkel betrachten will, kann Paragliding buchen oder eine Boots-Tour unternehmen.

Ölüdeniz gehört mit seiner blauen Lagune zu den schönsten Stränden der Türkei.

Aktuelle Deals

Kaputas Beach

Der Urlaubsstrand Kaputas Beach liegt zwischen Kas und Kalkan an der Mündung des gleichnamigen Canyons, der viele Kletterfans begeistert. Aber auch Naturfreunde können von oben auf den Klippen den Ausblick über die Bucht im Südwesten der Türkei genießen. 

Das klare Wasser des Mittelmeeres eignet sich perfekt zum Schnorcheln. Direkt am Strand werden Sonnenschirme vermietet und eine kleine Snackbar versorgt Touristen mit gekühlten Getränken und Eis.

Der Kaputas-Strand bei Kalkan liegt etwas versteckt.

Patara Beach

Ein kilometerlanger Sandstrand und Sanddünen bei den Ruinen der einstigen Hafenstadt Patara erwarten dich am gleichnamigen Strand. Seine Maße sind beeindruckend, denn er ist knapp 18 Kilometer lang, 400 Meter breit und liegt an der lykischen Küste zwischen der Bucht von Fethiye und Antalya. 

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Tagsüber sind dort Touristen willkommen, abends wird er zum Schutz der Meeresschildkröten geschlossen. 

Der 20 Meter lange Patara-Strand liegt zwischen antiken Ruinen.

Olympos Beach

Am Olympos Beach an der lykischen Küste in der Provinz Antalya legen Tausende Schildkröten ihre Eier ab, daher steht der Steinstrand unter Naturschutz. In einem Tal ganz der Nähe verstecken sich die Ruinen der antiken Hafenstadt Olympos.

Ein Weg entlang des Flusses Akca führt direkt dorthin. Der Ort ist besonders beliebt bei Backpackern. Einige zelten in den Ruinen, andere übernachten in Baumhäusern. Wer den Adrenalin-Kick sucht, kann dort am Köprülü Kanyon raften oder Bungee-Jumping machen.

Die Bucht von Cirali nahe der antiken Stadt Olympos ist ein beliebter Erholungsort für Öko-Touristen, da hier keine Hotels gebaut werden dürfen.

Konyaalti

Mit dem Taurusgebirge im Hintergrund und der Altstadt von Antalya um die Ecke ist der Konyaalti-Strand perfekt, um einen Strandurlaub in der Nähe der Zivilisation und der Natur zu verbringen. Durch die hellen Kieselsteine wirkt das Wasser besonders klar.

Urlauber, die das Meer und die Skyline von Antalya bewundern wollen, sollten die Steilklippen besteigen. Jene, die lieber am Strand die Seele baumeln lassen wollen, finden dort ein großes Angebot an Sonnenliegen, Restaurants, Bars, Shops und Wassersport. 

Ein ähnliches Angebot findest du auch am Kleopatra-Strand im Zentrum von Alanya. Dort ist Aktivitätendichte noch höher.

Der Konyaalti-Strand in Antalya ist kilometerlang.

Phaselis-Badebucht

Phaselis ist eine antike Hafenstadt, die etwa 15 Kilometer von der Stadt Kemer entfernt ist. Von der einstigen Großstadt sind heute nur noch Ruinen zu finden. Der Hafen wiederum dient nun Besuchern als Badebucht. 

Bei einem Tagesausflug können Urlauber durch die mit Kiefern bewaldete Anlage spazieren gehen, die antiken Stätten besichtigen oder in der Bucht nach versunkenen Stadtteilen schnorcheln.

In der Bucht von Phaselis badest du in einem antiken Stadthafen.

Butterfly Valley

Das Butterfly Valley ist ein Schmetterlingstal in der Provinz Muğla an der türkischen Mittelmeerküste. Wie der Name schon sagt, tummeln sich dort 105 verschiedene Arten der hübschen Insekten. Aber auch der Strand am Fuße des 1975 Meter hohen Berges Babadag ist sehenswert.

Panorama des Strandes Ölüdeniz in der Türkei – ein echter Hingucker, oder?!

Am einfachsten erreichst du das Tal mit dem Ölüdenz Beach per Shuttle-Boot. Dort angekommen kannst du am Sandstrand entspannen oder den Berg über einen steilen Wanderweg besteigen. Der Blick auf den Strand ist ein beliebtes Instagram-Motiv.